[IP] Sinar Temaram / Zwielicht

      Scar wurde irgendwann mit riesigen Kopfschmerzen wach. Sie fühlte sich extrem matt. Sie nahm die Flasche mit Wasser und trank ein paar Schlucke. Aber es viel ihr schwer. Ihre Zunge war noch durch den Kinnhaken geschwollen.
      Sie nahm sich fest vor auf zu stehen und Perdana die leviten zu lesen.
      //Nur fünf Minuten um ein wenig die Kräfte zu sammeln.// dachte sie matt.

      Dann war sie wieder eingeschlafen. Nach weiteren 7 Stunden Schlaf wurde sie wach. Sie fühlte sich nicht mehr ganz so matt. Nur extrem hungrig.
      Sie versuchte auf zu stehen. Aber das war extrem schmerzhaft. Sie fühlte sich als ob sie jemand durch den Fleischwolf gedreht hatte. Überall hatte sie Muskelkater, selbst an stellen, an denen sie noch nicht mal wusste, daß da auch Muskeln sind.
      //Was würde ich für eine Dusche tun.// Dachte sie sehnsüchtig.
      Dann wurde sie sich ihrer Umgebung gewahr.
      //Es war doch nicht nur ein böser Traum gewesen.// Dachte sie nieder geschlagen.
      Alle Erinnerungen prasselten auf sie ein. Die letzten paar Tage waren so viel gewesen. Sie hatte keine Zeit gehabt alles zu verarbeiten.
      Die neue Welt, die fremden Leute. Der Tod, der wieder mal an ihre Tür geklopft hatte.

      Sie blieb noch eine weitere Stunde liegen um ihre Gedanken zu ordnen.
      Langsam machte sich Wut breit. Wut auf die Umstände, Wut auf den Major, dessen Panzer so viel Leid und Elend auf die kleine Gemainschafft gebracht hatte.

      Sie trank die Wasserflasche auf und stand auf. Sofort spürte sie ihre immer noch nicht verheilten Wunden.
      //Die Kleine Verräterin kann mich verbinden.
      Während sie das tut kann ich ihr mal die Leviten lesen. Ihr deutlich sagen was ich von der Aktion halte, daß sie mich einach niederschlägt und dann knöpfe ich mir Li vor. Sein Deal mit dem Militär hat uns alles eingebrockt. Ok vorher sollte ich was Essen.//


      So machte sie sich auf Perdana zu suchen und sich von ihr berbinden zu lassen.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      ANZEIGE
      -1036-

      Als Li Perdana anspricht antwortet diese,


      "Ja geehrter Drache."


      Sie ist verdammt froh, dass er ihr für ihre Aktion nicht den Kopf abreißt. Als Anführer der Gang ist es seine Aufgabe hier für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Zumindest das hat sie von Wulandri gelernt. Sie versorgt Scar noch zu Ende und stellt ihr etwas Wasser und einen Energieriegel aus ihren eigenen Vorräten hin. Danach spricht sie noch mit Gede und Sai, während sie sich um Gedes Wunden kümmert. Sie mag die Beiden und das lässt sie sie auch spüren.

      Nach dem sie mit der Wundversorgung fertig ist, hat sie einiges zu tun. Zuerst einmal muss sie ein paar Dinge finden, die einen neuen Besitzer suchen. Also zieht sie sich ihre alte Burka über und geht auf Klautour. Sie schlendert über die Märkte und Basare und bedient sich bei allem von dem sie der Meinung ist, dass sie es leicht bekommen kann. Es ist nicht viel was da zusammen kommt, aber immerhin besser als nichts. Perdana achtet darauf, dass sie nicht zu gierig wird und nur Leute bestielt die so aussehen, als könnten sie den Verlust ohne Probleme verkraften.

      Nach der Tour holt sie Banbang und Sondang von der Schule ab und sieht erst mal zu das sie versorgt sind. Von dem was sie so erbeuten konnte kocht sie den Kindern und sich etwas zu Essen bzw. Obst gibt es auch so. Dann geht es wieder auf Tour. Sie muss die Neuigkeiten der Stadt einholen, schauen ob sie noch den einen oder anderen Touristen durch die Stadt führen oder noch etwas klauen kann. Zwischendurch telefoniert sie mit Wulandri und erkundigt sich nach ihrem Befinden und ob das Geld für den Doc gereicht hat. Spät in der Nacht kommt sie erschöpft nach Hause, macht noch ein paar Hausarbeiten und legt sich dann schlafen. Zum Glück braucht sie nicht viel Schlaf und ist nach 4 Stunden wieder fit und auf den Beinen. Nach dem sie mit den Kindern gefrühstückt hat, bringt sie diese wieder zur Schule. Von der Schule aus geht es dann zu den Blades. Dort kümmert sie sich um die Verwundeten und gibt von ihrer Diebesbeute das ab, was sie und die Kinder nicht aktuell brauchen. Natürlich bekommen Gede und Sai als Erste etwas. Ein Stück Obst hebt sie für die Drachenfrau auf. Vielleicht läßt sich Scar damit ja milde stimmen.
      Perdana #DAA520
      Fix It #FFA500
      -1037-

      Labah nickte Li respektvoll zu und machte sich sogleich auf den Weg mit Gede. Gemeinsam Gingen Sie zu den Biken und ließen die Motoren aufheulen als Sie losfuhren.

      Innerhalb des Gebietes sammelt er das Schutzgeld ein, mal machte es Gede und er gab Ihm Rückendeckung. Labah achtete auf weitere Auffälligkeiten im Gebiet der Blades bezüglich Präsenz des Militärs, der Extremisten oder der Red Suns.

      Am Ende eines langen Tages kaufte Labah noch Essen ein und 2 Medkit (Stufe 3) und fuhr damit zurück zur Sporthalle. Kurz davor gingen Ihre Wege auseinander und Gede ging zu seinem Mädchen. Labah grinste kurz.
      Jetzt bloss nicht neidisch werden..

      Dann ging Labah hinein und verteilte das Essen und die medizinischen Vorräte und gab Li das Schutzgeld. Dann nahm er sich ein Bier und stürzte es gierig und rülpsend runter.
      " Alles erledigt, Boss. "
      Aktuelles SL Projekt : " Schatten über Chicago " - AKT III
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai, 59 Karma , ansteigend )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)