Angepinnt Kurze Frage - Kurze Antwort zum Hintergrund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Plastahl, von Plastik und Stahl, ist eine Mischung aus... tadaa... Plastik und Stahl. Wie genau das in SR aussieht, weiß ich nicht. Tatsächlich gibt es das heute auch schon, patentiert und als PKW Karosserie verbaut von einem brasilianischen Hersteller.
      Dann gibt es noch eine Plastahl Version von Dune.
      Und eine von Star Wars.

      Ich würde sagen, Plasteel ist eine Art Legierung aus Kunststoffen und Stahl, welche die Flexibilität und Elastitzität von Kunststoffen mit der Härte, Stärke und Hitzebeständigkeit von Stahl verbindet. Möglich das es auch noch günstiger ist, als massiver Stahl, da billigere Kunststoffe (Bei SR nicht mehr aus Öl) eingewirkt werden.
      Auch wenn es sich dir ärmlich zeigt, Ithaka betrog dich nicht.
      So weise, wie du wurdest, und in solchem Maß erfahren,
      wirst du ohnedies verstanden haben, was die Ithakas bedeuten.
      ANZEIGE

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      @Haffax: Bei Hitzbeständig würde ich einsprechen, Objection!
      Denn der GRW Kurieranzug hat Plaststahl-Handschellenschmelzer!
      Wäre fies, wenn das zeug tatsächlich die Anmach- oder gar Schmelztemperaturen von echtem Stahl behalten würde!

      Also billiger als STahl, härter als Plastic.

      Gruß H
      *Beruht auf einer wahren Geschichte

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Die Megakonzerne haben ja ihr eigenes Militär.
      Ist das einfach eine Streitkraft wie die eines Landes, oder tatsächlich eine Firma, und wenn ja eine eigene oder Teil eines Sicherheitsdienstleisters?
      Ares zum Beispiel: Stellt Knight Errant nur die Polizei, oder auch Jagdbomber und Panzer?
      Oder gibt es eine Corporation namens Ares Military, oder eine Armee namens Ares Army, wie die UCAS Army?
      When in doubt, nuke it.

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      "Cuttohulu" schrieb:

      Die Megakonzerne haben ja ihr eigenes Militär.
      Ist das einfach eine Streitkraft wie die eines Landes, oder tatsächlich eine Firma, und wenn ja eine eigene oder Teil eines Sicherheitsdienstleisters?
      Ares zum Beispiel: Stellt Knight Errant nur die Polizei, oder auch Jagdbomber und Panzer?
      Oder gibt es eine Corporation namens Ares Military, oder eine Armee namens Ares Army, wie die UCAS Army?

      Sie sind sowohl eine eigene Firma (Tochter des Hauptkonzerns) aber auch wie eine eigene Armee zu betrachten (mit Panzern, Jagdbombern,Streitkräften, die denen regulärer Armeen in nichts nachstehen, warscheinlich sogar noch bessere Logistik & Ausrüstung haben)
      So hab Ich das jedenfalls gesehen.
      Warscheinlich können uns die Konzernexperten hier unter den Usern mehr sagen

      hokaHey
      Medizinmann
      [url]http://youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY[/url]
      zu schön um's nicht Publik zu machen
      [url]http://wiki.rpg.net/index.php/750_things_Mr._Welch_can_no_longer_do_in_a_RPG[/url]

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Kons haben nicht ihr eigenes Militär. Sie haben bewaffnete Kräfte, um ihre Interessen zu schützen. Es gibt ein paar Kons, die sich auch auf dem Markt der Rüstung etabliert haben. Meist erkennt man das am Namen. Diese haben auch Panzer, Jets, T-Birds, etc. Die Aufrüstung ist aber ein heikles Thema, da solche Sachen wie A-Bomben nicht jedem zugänglich sein sollen. Ausrüstung ist meist besser im Kon, aber das liegt auch daran, dass ihre Streitkräfte geringer in der Zahl sind. Meist hat ein Kon ein Polizei-Kon als Tochter, aber die brauchen auch keine T-Birds...

      Alles in allem kann man von den AAA sagen, jedes ist mit einem SWAT-Aquivalent ausgestattet. Auf das Militär haben nur wenige ihre Daumen. Militär-Mega-Kons gibt es nicht. Es gibt ein paar Dienstleister, die fast nur kämpfendes Personal haben, aber die stellen auch nichts her. Z.B. Combat Inc., MET2K.
      Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
      - J.N.M. -

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      :wtf:

      Die AAA-Konzerne haben sehr wohl offiziell alle stehende Privat-Armeen und lassen davon auch einen Teil in den Desert Wars spielen. Und Atom- und Orbitalwaffen haben sie ganz offiziell auch.

      Mit SWAT hat das gar nichts mehr zu tun. Sogar AA-Konzerne brauchen mehr als nur SWATs - es sind eigenständige Nationen.
      In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.
      George W. Bush

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      "Medizinmann" schrieb:


      Sie sind sowohl eine eigene Firma (Tochter des Hauptkonzerns) aber auch wie eine eigene Armee zu betrachten (mit Panzern, Jagdbombern,Streitkräften, die denen regulärer Armeen in nichts nachstehen, warscheinlich sogar noch bessere Logistik & Ausrüstung haben)


      Würde ich nicht ganz so sehen, jedenfalls was die zahlenmäßige Stärke angeht. Leider gibt es mWn keine aktuelle Quelle mit "harten" Angaben zur Größe der Konzernstreitkräfte. Da kenne ich nur das veraltete Corporate Shadowfiles/Megakons, und da ist das größte Regimentsstärke. Sonst scheint sich die Stärke von Konzernarmeen in der Größenordnung "was sich der Autor gerade vorstellt" zu bewegen.

      Das grundsätzliche Problem, wenn man das Konzept der Konzernarmeen hinterfragt, ist aber vor allem, daß Armeen (außer bei Vermietung als PMC) kein Geld bringen, sondern reine Kostenfaktoren sind. Ganz davon abgesehen, daß Panzerdivisionen und Bomberflotten für Konzerne aufgrund ihrer "strategischen Situation" keinen Sinn haben.

      Konzerntruppen kann ich mir vA in zwei Bereichen vorstellen:
      -Leichte schnell see- und luftverlegbare Infanterie zur Sicherung von Konzerneinrichtungen in Krisengebieten
      -Leichte bis mittlere Seestreitkräfte zur Handelssicherung und Piratenbekämpfung

      Ansonsten Zusammenwirken mit Streitkräften "verbundenen" Staaten (Ares/UCAS, Rußland/Evo, Aztlan/Aztech, Japan/Japanokons,...) und/oder Anheuern von ausgesprochenen Militärdienstleistern wie MET2000.

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Im Kreuzfeuer waren "richtige" Armeen noch ganz klar Sache der Regulären-Staaten. Das hieß nicht, dass Konzerne keine Militärischen Truppen unterhalten haben oder keine militärischen Waffen/Fahrzeuge haben. Es hieß lediglich, dass sie beiweitem nicht in derselben Größenordnung spielen (weil es finanziell weder zu stemmen, noch plausibel wäre).

      Inwieweit das sich jetzt offiziell geändert hat weiß ich nicht zu sagen.

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Wobei sich auch da die Frage stellt, wie die Staaten das sich noch leisten können. Masseninfantrie kann ich mir in der sechsten Welt sowieso nur noch begrenzt vorstellen... auch da nimmt der Grad an Spezialisierung bloß zu.

      "Cajun" schrieb:

      Nochmal lesen, dann bekommen wir das schon hin, hm?

      Eure Majestät sollte tatsächlich nochmal genauer nachlesen.
      In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.
      George W. Bush

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Vielleicht ist die Wiki da nicht so ganz aktuell, unter SR1-2 war es auf jeden Fall so das die Dissaembler ein (fast) Voll-Troll Gang waren (ich meine sogar die wurden auch in einem SR Roman so erwähnt)
      Vielleicht haben die einfach ihre Aufnahmekriterien gelockert :)

      Im new Seattle von 1999 (SR3) steht schon: (S.38) ... mostly Orks and Trolls, with a small number of humans and dwarfs..
      Ich mag die Goten, vielleicht mache ich aus denen mal eine Jugendbewegung !

      - Luzifer in seinem Tagebuch im Jahre 400 A.D.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ob Luck oder Skill... Kill ist Kill

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Für eine Run-Idee brauche ich eine Beschreibung einer Mini-Arkologie. In Schattenstädte werden diese für Belleveue angerissen. Nun ist meine Frage, was ist da alles drin? Haben sie einen eigenen Fusions-Reaktor? Andere Energiequellen? Was noch? Was bedeutet diese Abschottung?
      Hat jemand eine Quelle?
      Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
      - J.N.M. -

      Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

      Wikipedia:
      Eine Arkologie ist eine aus einem einzigen zusammengehörigen Gebäudekomplex gestaltete Stadt, welche eine Einheit aus Architektur und Ökologie bildet. Aus diesen beiden Begriffen wurde auch das Wort Arkologie gebildet.

      Daraus leite ich ab: Eine Mini-Arkologie ist ein aus einem einzigen zusammengehörigen Gebäudekomplex gestaltetes Dorf, welches eine Einheit aus Architektur und Ökologie bildet. Aus diesen beiden Begriffen wurde auch das Wort (Mini-)Arkologie gebildet. ;)
      Ich tippe Eher auf Erdwärme und eventuell eine externe Energiequelle, eventuell auch ein kleines BHKW aber...
      => Du hast freie Hand und wenn du einen Reaktor brauchst, wird da sicher irgendwo ein kleiner rumstehen ;)
      925a679e051782d023ff4bfd72741ff5bc97058f2f5590cc34a9dbba40f3322520ba81b8fe3c7adc336774704614039b6e096a4bdbaffa504b202d5135a5eb08