[ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      Mich würde interessieren wie Ihr so zwischen den Runs lebt. Ich habe grad das Forum druchsucht aber nichts gefunden. Sollte es dennoch einen Thread geben erflehe ich Eure Verzeihung.

      Um Euch zu motivieren dieses doch sehr Vertrauliche Thema hir mal anzusprechen Beschreibe ich Euch mal mein Leben zwischen den Runs:

      Früher lebte ich in Downtown. Aber mit der Zeit wurden die Runs immer gefährlicher und irgendwann wurde ich gesucht. Deswegen brauchte ich einen Ort an den ich nicht auffiel. Bei einen Run fand ich dann die Enklave Bones Home. Sie hatten ein kleines Problem mit Insektengeister und ich und meine Chummer haben Ihnen geholfen. Zum dank durfte ich in Bones Home bleiben.(Meine Chummer zogen es jedoch vor woanders hinzugehen..)

      Dort habe ich mir ein kleine Unterkunft eingerichtet die ich aus meinen Runs etwas aufgebessert habe (Klimaanlage, Stromgenerator uvm.). Da ich in Bones Home zu den Besserverdienenden gehöre ist meine Unterkunft auch häufig Anlauf für Ereignisse in Bones Home (Urban Brawl, Combat Biking anschauen). Dannn ist es natürlich Ehrensache eine Runde zu schmeissen. Wenn Bones Home in Gefahr ist wird von mir erwartet ebenfalls mit anzugreifen.Genauso gehört das pflegen von Kranken (ich bin ein Magieradept)und Wache schieben mit dazu.

      In Downtown war ich anonym. In Bones Home bin ich eine Persönlichkeit und fühle mich akzeptiert. Ich kann auch mal Weggehen ohne mich gleich vor einer Kontrolle zu fürchten...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cooper ()

      Re: Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>>>[Ich lebe in meiner 20 Zimmer Villa in Downtown, Grüne Straße - Ecke Rote Straße.
      Wenn ich im Pool entspannt meine Bahnen ziehe blicke ich direkt auf die große Affenstatue vom Nebengebäude.
      Mein Butler Coleman bringt mir und meiner Geliebten Nikia (natürlich eine bildhübsche wohlproportionierte Elfin mit Geist, Charm, Witz und fast soviel Kohle wie ich) einen Drink und wir schwelgen in Erinnerungen, wenn nicht überraschend Freunde mit ihrem Chopper auf der Terrasse landen um mit uns zu feiern.
      Ja, liebe Anwohner, WIR sind das. UNSER Hubschrauber ist es, welcher Euch nachts immer aus dem Schlaf holt wenn Ihr am nächsten Morgen ein wichtiges Meeting habt.
      Wir schauen auf alle herab die sich unser Leben nicht leisten können, und fühlen uns wohl in unserer 20 Zimmer Villa mit Pool, gegenüber der Affenstatue, Grüne Straße - Ecke Rote Straße.
      Denn unsere Gegner können uns nichts, da wir uns zu gut vor ihnen verstecken.

      (lacht meine Barbie)]<<<<<

      -- Der Durst (##:##:## / ##-##-##)

      Re: Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      Meine Bude hat natürlich, ähnlich wie die von "Der Durst" allen Luxus den man sich wünschen und kaufen kann (Pool, Schießstand, Tennisplatz, Bierlager). Aber ich hab keinen Buttler, meine Frau putzt das Haus und bedient mich, wenn ich ganz lieb bin! Ich plane gerade, den nebengelegenen Wald roden (zu lassen) und dort einen exklusiven Golfplatz (mit mir als einzigem Mitglied) zu errichten. Ach ja die Addresse: Geht-dich-nichts-an-Avenue/Ecke 666. Straße, Seattle!

      Ach ja, ich hab übrigens noch eine sichere Wohnung in... ach nee, daß verrate ich später! Leute gibts... :lol:

      >>>>> Geist <<<<<

      Ich wohne mit meinem Freund und Mitrunner Lucky in einer gemütlichen 3 Zimmer Wohnung im Stadtteil XXXXXX in Seattle, es sei denn sein Cyberarm quietscht wieder, dann penne ich in meinem Van!

      >>>>> Crash <<<<<
      Ich mag die Goten, vielleicht mache ich aus denen mal eine Jugendbewegung !

      - Luzifer in seinem Tagebuch im Jahre 400 A.D.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ob Luck oder Skill... Kill ist Kill

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      <<Hmm...Ich glaube, mindestens einer hier erzählt Schwachsinn über seinen Lebensstil zwischen den Runs.
      Der entsprechende wird schon wissen, wer gemeint ist. Kann aber gerne weitertrinken. Wer angibt... :wink:

      Ich für meinen Teil lebe in Little Asia. Zwar bin ich kein Schlitzauge, aber mir gefällt das Essen und das Ambiente. Dass ein paar Heinies hier etwas rassistisch gegenüber uns Gwailos sind (auch mein Vermieter) muss man in Kauf nehmen.
      Immerhin gibt's dafür weniger Trogs - ein guter Tausch.

      Momentan (mit dieser ganzen Tempo-Kacke) ist allerdings die Situation etwas brenzlich. Die Syndikate und ihre Handlanger prügeln, schießen und sprengen sich gegenseitig die Scheiße aus dem Hirn - auch als Runner muss man sich da vorsehen...

      Meine Wohnung...na ja, bessere Unter- bis Mittelschicht so was Platz, Komfort und Einrichtung angeht. Da ich noch keinen Nuyenscheißer geschlachtet habe und man auch Geld braucht, um immer am Ball zu bleiben...

      Freizeitmäßig...
      Also bei ca. 2+ Runs im Monat gibt es soviel Freizeit nicht. Wenn man Kontakt- und Ausrüstungspflege, Training etc. dazurechnet...
      Ab und an mal ausgehen (mit den Jungs vom Team oder auf eigene Faust), gelegentlich ein Schaukampf im Pitfight...
      Online kann man sich natürlich auch immer mal die Zeit vertreiben, aber ich betreib das nicht so exszessiv wie unsere Hackerfreunde.
      Man hat mir bescheinigt, kein allzu sozialer Typ zu sein.<<
      Trash
      ANZEIGE

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>Kleiner Tipp, omae: Die Asiaten, die Probleme mit Trogs haben, nennen uns Rundaugen Gaijin. Vllt mag dich dein Vermieter nur deshalb nicht, weil du ständig Japaner und Chinesen in einen Topf wirfst.
      Ich für meinen Teil lebe in HK, im wunderschönen, reizüberfluteten vor Leben überquellenden Yau Tsim Mong, zusammen mit meiner Freundin Tiphareth. Ist ganz schon teuer, unsere Bude, aber da weis man wenigstens, wofür man arbeitet. Und die Nachbarn sind allesamt super nett.<<<
      -Basilisk

      >>>Ja, und unser Atellier könnte noch schöner sein, wenn nicht eine gewisse jemand total die zen-Schiene fahren würde und sich entschliessen könnte, auch mal nicht-virtuelles Mobilar in ihren Bereich rein zu packen. :wink: <<<
      -Tiphareth

      >>>Ich hab ein paar hübsche Kissen... :P <<<
      -Basilisk
      "As the sagest of sages have said: Not attempt to male-bovine defecate unto a male-bovine defecator!"
      -the fusion-phallused violator of worlds
      "Oil the squids, I'm going in!"
      -the dreaded captain Fang

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      <<Gut>>
      Nuwanda

      <<Nee eher schwierig, aber man kommt durch. Vernünftige Wohnungen sind teuer und als Matrixsurfer ist's immer so'ne Sache mit dem dauernden Standort...>>
      Bowser - traveling turtle
      Ich bin Rollenspieler! Erzähl mir nichts über Realitätsflucht! Cum grano Salis!!! <---Pratchett-Kenner bemerken die drei Ausrufezeichen Wink
      PS: Te exue, sue!

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      "Basilisk" schrieb:

      Kleiner Tipp, omae: Die Asiaten, die Probleme mit Trogs haben, nennen uns Rundaugen Gaijin. Vllt mag dich dein Vermieter nur deshalb nicht, weil du ständig Japaner und Chinesen in einen Topf wirfst.

      >>>Ach nee! Bezüglich alles in einen Topf werfen: nur die Japaner nennen die "Rundaugen": gaijin. Die Kantonesen (Chinesen vom süd-östlichen chinesischen Festland und Hongkong) sagen gwailo. Han-chinesen sagen laowai.<<<

      "Tiphareth" schrieb:

      Ja, und unser Atellier könnte noch schöner sein, wenn nicht eine gewisse jemand total die zen-Schiene fahren würde

      >>>Bestimmt wisst ihr auch, dass "Zen" der japanische Name ist und man in China stattdessen vom "Chan-Buddhismus" spricht. Schließlich wohnt ihr in Hongkong und werft nicht alles in einen Topf. ;D

      Ne echt, danke für die Tipps Mädels. Ist doch schön wenn sich einige Leute bei uns Asiaten auskennen. lol<<<
      Eternal
      SL:"Ok, du hast die Selbstbeherrschungsprobe geschafft."
      (kurzes Zögern) Spieler:"Ach egal! Ich schlag' trotzdem zu."

      "Noah war ein Archetyp." - Bodo Wartke

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>Nun, nicht auf sehr großem Fuß, eher mittelständisch. So viel Geld verdient man ja nicht, vor allem wenn man als Hacker immer am Ball bleiben will (die Spielzeuge kosten). Doch man braucht kein echtes Rind, wenn man eine gute SPU hat...
      Amüsieren kann man sich in der Matrix gut, und ansonsten kenne ich auch jemanden, mit der ich mich treffe - wenn sie Zeit hat. Und ich helfe ihr oder ihren Kumpels - auch für lau. Man kann ja nicht alles nach Dollar und Cent berechnen.
      Als Runner der mittleren Preiskategorie und ohne besonders markanten Stil habe ich noch nicht SO vielen auf den Füßen herumgetrampelt, dass ich wirklich Angst haben muß. Wenn mir der Sinn mal nach etwas teurerem steht, dann kann ich natürlich immer noch meine Fähigkeiten bemühen und es mir erschwindeln - im heutigen verdrahteten Zeitalter ist man als Konsolencowboy (wie man das früher nannte) ganz gut aufgestellt. In meiner Freizeit zocke ich auch mal online, oder ich trainiere sportlich oder mit der Waffe.<<< Wilk

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      "Eternal" schrieb:

      Bezüglich alles in einen Topf werfen: nur die Japaner nennen die "Rundaugen": gaijin.

      >>>Und rein kulturell sind es nur die Japaner, die Probleme mit Trogs haben. Genau das hatte Basilisk geschrieben. Aber danke für die Wiederholung.<<<
      Bestimmt wisst ihr auch, dass "Zen" der japanische Name ist und man in China stattdessen vom "Chan-Buddhismus" spricht. Schließlich wohnt ihr in Hongkong und werft nicht alles in einen Topf.

      >>>Was nichts daran ändert, dass sie ihren Lebensstil japanisch geprägt hat. Auch schon, als sie in Seattle wohnte. Aber hauptsache, du hast mal auf dich aufmerksam gemacht. Und da es relativ deckungsgleich ist (fast), kann man Zen und Chan-Buddhismus begrifflich beliebig austauschen (Zen ist aber kürzer und ich bin faul). Die Begriffe Gaijin und Gwailo sind aber nicht so ohne weiteres austauschbar (wenn man mal die jeweilige Etymologie beseite lässt). Dein Einwurf wirkt also irgendwie flüssiger als flüssig.
      Trag was zum Thema bei, oder halte dich geschlossen.<<<
      -Tiphareth
      "As the sagest of sages have said: Not attempt to male-bovine defecate unto a male-bovine defecator!"
      -the fusion-phallused violator of worlds
      "Oil the squids, I'm going in!"
      -the dreaded captain Fang

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      <<
      Basilisk
      Also ich weiß ja nicht, in welchen Schwarz-Weiß-Welten du lebst, wo offenbar nur Japaner Rassisten sind, aber auch Chinesen können gegenüber Nichtmenschen Vorurteile haben, weißt du?

      Das aber nur so nebenbei. Den entgegen dem, was du anzunehmen scheinst, ich habe ja gar nicht behauptet, dass die Chinesen/ Filipinos/ Koreaner etc. von Little Asia unbedingt gegenüber Metas rassisstisch sind.
      Sondern, dass es in Little Asia weniger Trogs gibt, als anderswo. Sonst nichts.
      Jetzt kapiert?
      Warum es so ist, weiß ich nicht, ist mir auch egal. Freu mich nur drüber.

      Und rassistisch ist mein Vermieter (ein Kanton-Chinese), weil er Weiße nicht besonders mag. Mann muss ihn nicht als Japs titulieren. Es reicht, kein Chinese zu sein (nicht mal Kantonesisch-Kenntnisse stimmen ihn versöhnlich), und merkwürdige Freunde und Arbeitszeiten zu haben.

      Aber wenn du schon in HK (wenn auch nicht in Seattle) so firm bist vielleicht gibt's für dich mal irgendwann was zu verdienen. Kann sein, dass ich mal was in der Stadt zu erledigen habe und eine Connection vor Ort brauche.

      Ich verlange ja nicht, dass du mich magst. Es geht da rein ums Geschäft (für dich).<<
      Trash

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      äh Bassilisk gehe ich richtig in der annahme das du kein Trog bist???

      Wie auch immer. Das mit den zwei Runs plus im Monat kenne ich. Vier Jahre habe ich das durchgezogen. Klar die Bezahlung ist Klasse. Aber du bekommst auch super schnell einen Burnout. Ich seh zu das ich zwischen den Runs mindestens ne Woche pause hab. Je nach Situation ist das Natürlich schwierig (wenn Konzerne hinter dir her sind bist du fünf mal vorsichtiger als sonst)... Aber ohne Freizeit? Vergiß es. Glaub mir nach einiger Zeit hängst du total durch!

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>Vllt können wir zusammen arbeiten, mal sehen. Wenn nicht, kann ich dich vllt vermitteln. Hab inzwischen wieder halbwegs sowas wie Guanxi hier im Plex.
      Was deinen Nachbarn angeht: Hätte ja sein können, dass das der Grund ist. kulturelle Archetypen entstehen nicht ohne Grund. Ich hab zumindest noch nie ein chinesisch geprägtes Stadviertel erlebt, wo es weniger Metas allgemein, bzw Trogs im speziellen gab. Daher kam es mir schon "verdächtig" vor. Von welchem Plex reden wir denn bei dir?<<<
      -Basilisk
      "As the sagest of sages have said: Not attempt to male-bovine defecate unto a male-bovine defecator!"
      -the fusion-phallused violator of worlds
      "Oil the squids, I'm going in!"
      -the dreaded captain Fang

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      "Tiphareth" schrieb:

      >>>Und rein kulturell sind es nur die Japaner, die Probleme mit Trogs haben.

      >>>Nur, die Japaner? Nee, is klar. In welchem Hongkong wohnst du denn?<<<

      "Trash" schrieb:

      Also ich weiß ja nicht, in welchen Schwarz-Weiß-Welten du lebst, wo offenbar nur Japaner Rassisten sind, aber auch Chinesen können gegenüber Nichtmenschen Vorurteile haben, weißt du?

      >>>Ganz genau.<<<

      "Tiphareth" schrieb:

      Was nichts daran ändert, dass sie ihren Lebensstil japanisch geprägt hat.

      In Hongkong? Na dann wirst du ja sehr viel Spaß mit deinen toleranten chinesischen Nachbarn haben, die die Japaner über alles lieben.

      "Tiphareth" schrieb:

      Und da es relativ deckungsgleich ist (fast), kann man Zen und Chan-Buddhismus begrifflich beliebig austauschen (Zen ist aber kürzer und ich bin faul).

      >>>Na klar, kannste machen. Ist ne freie Matrix.<<<

      "Tiphareth" schrieb:

      Die Begriffe Gaijin und Gwailo sind aber nicht so ohne weiteres austauschbar (wenn man mal die jeweilige Etymologie beseite lässt)

      >>>Hat auch niemand behauptet, Schätzchen. Hat niemand behauptet.<<<

      "Tiphareth" schrieb:

      Aber hauptsache, du hast mal auf dich aufmerksam gemacht. Dein Einwurf wirkt also irgendwie flüssiger als flüssig.

      >>>Huiuiui Tiffy. Na sowas. Ein kleiner Scherz und schon auf 180? Nicht gut für deine Pumpe, Schätzchen, gar nicht gut.
      Nach nochmaligem Lesen, weiß ich jetzt, wie der Spruch mit den Asiaten gemeint war. Aber du hast ja schon amüsanten Nachschub geliefert.<<<

      "Tiphareth" schrieb:

      Trag was zum Thema bei, oder halte dich geschlossen.-Tiphareth

      >>>Ok. Ich tue doch Alles um dich glücklich zu machen. ;) Ich wohne weit weeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiit entfernt von dir auf 5 schmutzigen m², wenn ich mal gerade nicht in der Matrix bin.

      Na ja, nichts für Ungut Schätzchen.
      Dein Herzblatt<<<
      Eternal
      SL:"Ok, du hast die Selbstbeherrschungsprobe geschafft."
      (kurzes Zögern) Spieler:"Ach egal! Ich schlag' trotzdem zu."

      "Noah war ein Archetyp." - Bodo Wartke

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>Fassen wir den interessanten Teil zusammen...<<<

      "Eternal" schrieb:

      Ok. Ich tue doch Alles um dich glücklich zu machen. ;) Ich wohne weit weeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiit entfernt von dirauf 5 schmutzigen m²

      >>>Gut. Aber geschlossen halten hätte auch funktioniert. :P <<<
      -Tiphareth
      "As the sagest of sages have said: Not attempt to male-bovine defecate unto a male-bovine defecator!"
      -the fusion-phallused violator of worlds
      "Oil the squids, I'm going in!"
      -the dreaded captain Fang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von doc damnij ()

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      "Eternal" schrieb:

      "Trash" schrieb:

      Also ich weiß ja nicht, in welchen Schwarz-Weiß-Welten du lebst, wo offenbar nur Japaner Rassisten sind, aber auch Chinesen können gegenüber Nichtmenschen Vorurteile haben, weißt du?

      Ganz genau.

      >>>Und Rothäute können Moslems sein. Ändert nichts daran, dass man sowas für gewöhnlich nicht in ganzen Stadtvierteln findet. Aber der Vergleich hinkt zugegebenermaßen. Und vllt gibt es sowas ja in irgendwelchen Plexen. Zumindest in Seattle, NY, Denver Cleveland, Boston und D. C. ist dem aber nicht so. Zumindest nicht nach meinem Kenntnissstand ('67/'68). Hab aber noch nie nen Blick nach Europa geworfen.<<<
      -Basilisk
      "As the sagest of sages have said: Not attempt to male-bovine defecate unto a male-bovine defecator!"
      -the fusion-phallused violator of worlds
      "Oil the squids, I'm going in!"
      -the dreaded captain Fang

      Re: [ST] Wie lebt Ihr eigentlich so zwischen den Runs?

      >>>Wenn ich mir die Bevölkerungsdaten einiger chinesischer Nachfolgestaaten anschaue, dann gibt es da aber auch nicht so viele Metas wie in vielen anderen Ländern. Vielleicht sind von denen nicht ganz so viele mutiert? Sagen wir es mal so, den Chinesen sind meines Wissens chinesische Orks, Trolle, Elfen und Zwerge recht - aber mitunter gibt es eben einfach weniger von denen. Was erklären könnte, warum Trash sich nicht mit Trogs ägern muß...<<< Wilk