[OP] Electric Dreams

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @TypeRyder:

      Ok, du kannst loslegen :wink:

      Sagen wir, Dexter befindet sich der Einfachheit halber bereits in Hong Kong. Gegen Mittag erhält er von seiner Schieberconnection eine Nachricht, die besagt, dass man einen Ersatz (Infiltrationstyp) für ein ausländisches Shadowrunner-Team sucht, welches z.Z. hier in Hong Kong operiert. Es geht um Personenbeschaffung und die Bezahlung soll ausgesprochen gut sein. Wenn Dexter Interesse hat, soll er gegen 18:00h ins "Dagang" kommen (Nathanroad, Mong Kok - Distrikt).

      Das Dagang ist eine kleine Bar, eingequetscht zwischen diversen Straßengeschäften und wird von Mitgliedern der indonesischen Minderheit betrieben, weshalb man dort auch vor allem Auswanderer aus dem Inelarchipel antrifft.

      "Cyberwolf" schrieb:

      Connections: /dev/null


      oO

      Ähm... Und du bist wirklich sicher, dass du einen Malkavianer als Connection haben willst? :D

      (Zu finden ist der "gute" in Vampire: the Masquerade - Redemption.)


      Hehe - denn Malk dahinter kenne ich jetzt nicht, mir sprang dieser Name aus dem Konqueror entgegen, als ich durch die Verzeichnisstruktur geuscht habe, um eine Datei wiederzufinden - für einen Technomancer kam mir der Name sehr passend vor *g*

      @Garuda: Gut, dann werde ich meine Rübe mal anstregen *freu*

      @Scared: Thx *g*
      @ Garuda: das kannst du auch OP machen. Also Lak würde folgendes anfordern:

      Die billigste Lösung wäre sicherlich für jedes Team Komlink und für den Van ein Agent der Stufe 3 mit den Programmen Analyse, Angriff und Panzerung jeweils Stufe 3.

      Ab Stufe 4 steigen die Kosten mämlich unproportional zur Wirksamkeit und die Agenten dienen ja ehr als "Wachhunde" - es reicht das sie Eindringlinge beschäftigen bis Lak eintrifft.

      Dies würde pro Agent schon stolze 6150 Nuyen kosten - oder nur 1 mal wenn man diesen Agenten einfach x-mal kopieren kann. Das GRW ist in dieser Hinsicht nicht eindeutig.

      Ich nehme jetzt mal an das jedes Team-Komlink mindestets Systemwert 3 hat (@ all: sonst bitte melden).
      Wer ein besseres Komlink verwendet, hätte den Vorteil das der Agent dann auch einen Prozessorwert von 4 hat und so keine Einbußen durch die Verwendung der 3 Programme gleichzeitig erleidet.
      Wenn ich dazu meinen Senf abgeben darf:
      Der Agent macht sicher Sinn, empfehlenswert wäre eventuell auch Encrypt als Einzelprogramm, um die Kommunikation und Datenströme untereinander zu verschlüsseln. Und alle gewonnenen Daten könnten wir mit DataBombs sichern, um zumindest für kleine Überraschungen zu sorgen, falls jemand die Daten abgreifen will.
      Mit der Veschlüsselung ist das so eine Sache: in SR4 ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein feindlicher Hacker die knackt. Lak plant die Agenten nach dem Zufallsprinzip durch das jeweilige PAN parouillieren zu lassen. Der Agent scannt aktiv nach Eindringlingen und wenn er einen bemerkt greift er an und alamiert den Besitzer. Zumindest ist dies Imho ein besserer Schutz als die Firewall des Koms.

      Muß dazu sagen, daß ich in SR4 bisher auch kaum "Spielerfahrung" mit dem Matrixschutz der eigenen Komlinks habe.

      edit: Was würde dein Technomancer machen?
      Klar, vom regeltechnischen Aspekt her ist Verschlüsselung nicht schwer zu knacken - aber rein hintergrundtechnisch wäre der Schritt logisch, also würde mein Charakter, aber auch mein Technomancer immer auf Verschlüsselung setzen - zumindest als Zusatzoption.

      Hm, wie würde ich ein Comlink zumachen...
      1. Gutes Analyse laufen lassen mit der auf dem Comlink maximal möglichen Stufe. Verdoppelt normalerweise schon die Chance, einen Hacker abzuwehren (Firewall + Analyse gegen Eindringlinge ist immer besser als nur die Firewall gegen Eindringlinge würfeln zu können).

      2. Gutes Exploit - hier ebenso. Der gegnerische Hacker muss dann zumindest Zeit aufwenden, um die Verschlüsselung zu knacken - Zeit genug, daß der Agent ihn angreifen kann oder man einen Track laufen lassen kann - oder überhaupt erstmal rechtzeitig von dem Angriff erfährt.

      3. Agent laufen lassen - Analyse, Angriff und Panzerung ist nicht schlecht, denke ich, um im Notfall einen Hacker angreifen zu können. - dann muss man sich nicht selber darum kümmern *g*

      4. Gewonnene Daten würde ich mit einer DataBomb sichern und bei wirklich brisanten Daten diese auf einen Datenchip legen, dessen WiFi-Funktionalität ich entweder auf Stufe 0 runtergeschraubt oder ganz deaktiviert habe.

      5. Auf dem Run das Comlink immer auf "Hidden" stellen - aber anlassen und die AccessIDs der Kollegen in die WhiteList aufnehmen - die Fähigkeit, jederzeit Daten tauschen zu können, ist viel wert.

      6. (Fast vergessen, obwohl auch extrem wichtig) Die AccessIDs fälschen - immer. Wirklich IMMER, außer ich bin zivil unterwegs. Wahlweise per Software oder per Hardware.

      Und wenn mein Technomancer gut drauf ist, würde er eventuell noch das eine oder andere FaultSprite in der Hinterhand halten - die Biester rocken *g*
      Wow! Mit dem Technomancher hast du ja echt Erfahrung!

      Zum Punkt 1. Ich wusste gar nicht, das das Komlink einfach selbstständig das Analyseprogramm benutzen kann. Ich dachte das Analyseprogramm muss vom Hacker aktiv kontrolliert werden. Aber müsste eigentlich automatisch funktionieren.
      Cool, dann hat Lak ja 10 Würfel zur Verfügung! :wink:

      In diesam Fall wäre es natürlich angebracht den Van mit dem höchstmöglichen Analyseprogramm auszustatten.

      "Tildus" schrieb:

      ...Zum Punkt 1. Ich wusste gar nicht, das das Komlink einfach selbstständig das Analyseprogramm benutzen kann. Ich dachte das Analyseprogramm muss vom Hacker aktiv kontrolliert werden. Aber müsste eigentlich automatisch funktionieren.
      Cool, dann hat Lak ja 10 Würfel zur Verfügung! :wink:


      Wenn jemand anders Dein Komlink hackt, dann kann das Komlink mit Firewall + Analyse dagegen würfeln. Beim heißen Hacken würfelt das Komlink bei JEDEM Wurf des Hackers mit Firewall + Analyse gegen die Stealth-Stufe des Eindringlings - die Chancen, einen normalen Hacker zu entdecken sind recht gut ab einem durchschnittlichen Komlink. Dann geht das System auf Alarm und könnte z.B. den Agenten aktivieren *g*
      Beim verdeckten Hacken - vorausgesetzt man hat genug Zeit zur Verfügung - darf das zu hackende System leider nur einmal würfeln. Aber ein gutes Analyseprogramm ist quasi Pflicht für jeden, meiner Meinung nach.

      Ps: Hab ich erwähnt, daß ich meinen Technomancer unheimlich gerne spiele und mich daher auch sehr intensiv in die Materie eingelesen habe? :D
      Ok, habs nachgelesen (Seite 221).

      Also dann noch als Ergänzung für Mr Ao: für jedes Kom + den Van zusätlich Analyse auf maximaler Stufe :twisted:

      Ich finde Technomancer auch sehr interessant. Aber schade, daß sie durch Cyberware behindert werden wie Magier...

      ...während Lak als Magieradeptin zusätzlich ihre Hackingfertigkeit duch Adeptenkräfte puschen konnte :wink:
      Ich finde den Verzicht auf Cyberware absolut nicht schlimm.
      Viele von den bisher interessanten Sachen wie Sichtverstärkungen, Smartlink etc. kann man mittleweile anders abwickeln, Smartlink kann man theoretisch sogar laut englischer FAQ als komplexe Form abwickeln. Komplexe Formen sind auch gigantisch - ich kann ALLE komplexen Formen jederzeit nutzen, ohne irgendwelche Programme hin- und herzuschieben und zusätzlich noch bis zu meinem Charismarating Sprites einsetzen.

      Letzere rocken meiner Meinung nach ganz extrem - alleine schon so ein hübsches Cracksprite verfügt z.B. über die komplexe Form "Stealth" automatisch auf ihrer Stufe. Mein Technomancer hat Stealth mittlerweile auf 7 (ein weiterer Vorteil des Technomancers ist, daß der HardCap von 6 wegfällt) und kann im Bedarfsfall da nochmal die Programmstufe des Sprites dazuzählen, wenn er Dienste freihat - damit könnte er aktuell auf einen Stealthwert von 14 kommen, wenn er ein Stufe7-Sprite beschwören würde.

      Hackingadepten sind allerdings auch keine schlechte Alternative *g*

      (und nu bin ich lieber vorsichtig, nicht daß wir hier zu sehr ins OT geraten *g*)
      ist ja nicht so schlimm. seinen bisherigen posts entnehme ich, dass auch Garuda bisher noch keine vertieften matrixkenntnisse hat (wie z.B. ich auch). ergo kann er auch nur dazulernen.

      um aber mal auf Laks nachricht an Ao zurückzukommen: nur mal ein einwurf - wäre es nicht erstmal sinvoll, eine bestandsaufnahme zumachen, was wer schon an matrixsicherheit hat?

      Mike besitzt nämlich z.B. schon analyse und verschlüsselung (beides auf 4, das maximum bei seinem Comm) - und sogar einen agenten, wenn auch nur auf stufe 2. wir müssen das spesenkonto ja nicht mehr als nötig plündern. vermutlich werden wir noch genug schmiergelder brauchen ...
      Stimmt wir brauchen eine Bestandsaufnahme. Ich gehe einfach mal davon aus das Lak im Laufe der Zeit alle Koms gescannt hat :wink:

      Also Lak hat ein "Custom" Komlink mit allen Stufen und fast allen Programmen auf Stufe 5.

      Dexter hat wenn ich mich richtig erinnere auch Analyse und Verschlüsselung auf 3.

      Bleiben noch Croaker und Azrael...

      edit: SCARed: welche Programme hat dein Agent?
      woher kennt ihr eigentlich TypeRyders Char? habsch was verpasst?

      und wegen deiner frage: :?: Mike hat sich Analyse, Browse, Verschlüsselung und Edit gekauft. da er die seltener selber nutzt, könnte die ja der agent(2) nutzen (besonders das analyse).

      was Mike halt noch bräuchte wär entweder ein stärkerer agent (obwohl der sprung von 2 auf 3 nicht so der reißer ist) und auf jeden fall noch attack, armor und sowas ... (damit der agent wenigstens kurz kämpfen kann).

      btw: wenn ein komm in einem cyberarm eingebaut ist, und man auch ein simmodul hat, kann man sich den spass mit troden, ohrstöpseln und mikro doch eigentlich schenken, oder? kriegt Mike ja dann eigentlich alles auch per DNI hin, gell?

      edit: guckt runter: *trottel* :wirr: 8-[

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCARed ()

      in dem charbogen (zumindest so wie ihn Tildus verlinkt hat), ist eh noch ein fehler drin. bei den etiquette ist zwar eine spezialisierung angegeben, aber nur der skill an sich taucht auf. IMHO müsste es heißen:
      Etiquette (HighSociety) 2(4)

      und ohne dir reinreden zu wollen: ist der sechste magiepunkt wirklich unbedingt notwendig? mit den GP kann man doch eine menge anderer toller sachen machen ... nur mal zum überlegen