Satanisten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      O.K.
      mal wieder was von mir.
      kuerzlich haben wir mal kurz das Thema "Satanisten" angeschnitten. Hierzu jetzt dieser Thread.
      Wie schaugts eigentlich mit den Jungspunden (sprich Satanisten) in SR aus? hat dazu jemand eine Idee, oder schon was konkretes gemastert?
      wie schaugt es mit deren Hintergrund aus (dazu dann natuerlich die leidige Frage nach Daemonen in SR, aber bitte kurz!). Wie mit der "heutigen' (a.d. 206*) Struktur aus. Was beschwoeren die, wenn nicht Deamonen, wer macht sich da einen Spass aus solchen Gruppen...
      etc.
      ANZEIGE
      Dämonen sind ja eh kein grosses Thema... 's gibt den Feind und der lässt sich (noch) nicht so einfach beschwören.

      Bei Satanisten könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass eine solche Gruppe bevorzugt von einem Vampir geleitet wird - und natürlich entsprechend ausgenutzt.
      Andere MMVVs, wie der Wendigo eignen sich natürlich auch, aber da sieht's bei denen meist eh schon entsprechend sentenmässig aus.

      Was glaubt ihr, existiert anno 2060 noch Scientology oder einer der anderen Verliererklubs?

      Ich errinere mich noch an eine Kampagne, bei der ich mitgespielt hatte, da kam etwas in dieser Richtung vor.
      Da war eine in England und Frankreich operierende Sekte, die ein Gottwesen namens Karnack verehrete.
      Sie waren davon überzeugt, dass ein altes Arthefakt, welches das Herz der Bestie war, es vermochte, den Sohn Karnacks aus seinem Gefängnis auf dem Grund eines Sees zu befreien.
      Dieser sollte dann seine Kräfte wieder einfordern und die Pforten zur Hölle aufstossen um seinen Vater auf diese Welt einzulassen.

      Ich habe keine Aufzeichnungen mehr und auch keine näheren Informationen, aber das Abenteuer war klasse und hatte Tiefgang.
      Wir waren natürlich irgendwie auf der falschen Seite ; )

      <FONT FACE="bangkok"> - SeeYa -
      Cpt.Tripps
      </FONT>
      Les invisibles - SPIRITS DES VODOU

      - SeeYa -
      Cpt.Tripps

      a.k.a. BlackOut
      DesertWars - Desert Of Mind
      Ich denke, ein Satanist würde am ehesten einem Toxischen Idol folgen (Verführerin bzw Widersacher) und demnach toxische Geister beschwören, vermutlich Geister des Menschen oder Ahnengeister. Hermetische Satanisten... weiß nicht, vielleicht würden die sich auf Feuerelementare spezialisieren (würde passen, oder?)
      Satanisten folgen einem umgekehrten Christentum. Die Zauber(falls magisch aktiv) sind die selben wie auch die von anderen Mages. Nur eben sehr viel zerstörerischer ausgerichtet. Zum Thema Geister: nach einem Artikel, den ich neulich las beschwören Christliche Magier Engel, während Satanistische Dämonen oder sogar(hört und staunt) GEFALLENE ENGEL herbeirufen können...da wird die Welt gleich viel gefährlicher, was;)
      ??? Wo hast du denn das her? Das steht IMHO in keinem Regelwerk, IIRC sind christliche Mages einfach stinknormale Mages, die eben aus ihrem Glauben an Gott ihre Magie beziehen. Von Engeln oder Dämonen war da nie die Rede.
      "Captain, we're sorry. We thought you were dead."
      "I was. I'm better now"
      - Babylon 5: The Summoning
      ANZEIGE
      was sind satanisten ?
      sind es die von den christen verfolgten gnostiker (für die GOTT der verderber dieser welt ist o.s.ä.) oder sind es teufelsanbeter, die aus unerfindlichen gründen (sensationsgier, selbstmordneigung, ...) den christlichen teufel verehren ?
      Satanisten: Diejenigen, die sch an den "negativen" Pol des christilichen Gottes wenden. Spich in unserem Jargon die "teufelsanbeter", diejenigen, die hoffen, durch Beschwoerung und Machtausuebung sich selbst zu einer Gottheit aufschwingen zu koennen.

      gnostiker sind die Jungs, die sich die Welt als Spielplatz Satans und anderer gefallener Engel vorstellen, aus den man als Mensch nur aus eigener Kraft erausbrechen kann, weil gott nicht direkt eingreifen darf (oder will), wg der Sache mit dem freien, uneingeschraenkten Willen der menschlichen Seele.
      in diesem Sinne sind alle Daemonen gefallenen Engel, genauso wie wir, weil wir die Seelen sind, die Satan bei seinem Sturz in den Abgrund gefolgt sind.
      Soweit zur Bibel. Keine persoehnliche Aussage.

      @Wraith: wenn die Jungs gefallenen Engel beschwoeren koenne, ist der """Feind""" doch schon laengst da...

      Andere Sache waeren noch Blutgeister. In etwa mit den Ritualen vereinbar.

      @Gambit: wie waers, wenn solche Hermetiker den uebergang von Hermetischer Trad. und Schamanistischer schaffen.
      Igendwo hatten wir doch mal den OTO (ordo templis orientis (Templerorden)) genannt.
      REGELTECHNISCH würde ich sagen, das auch Satanisten stinknormale 08/15 Mages sind. SPIELTECHNISCH allerdings würde ich mich darauf berufen, daß die Erscheinung der Geister durch den Beschwörer geprägt wird (werden kann). Also würde ein Satanistenmagier vermutlich Feuerelementare beschwören, die nciht wie gewoht Salamanderartig sind, sondern eher Bcksbeinchen und Schwanz haben... von den Hörnchen mal abgesehen.
      Ich glaube, irgendwo auf irgendeinem früheren Board wurde das ganze schon mal für Engel ausklamüsert...
      Meine Info stammen tatsächlich nicht aus nem Regelwerk sondern aus nem Artikel im "Mephisto". Hier wurde beschrieben, wie die Jünger des rheinischen Kirchenstaates oder wie der heisst einen Engel beschwören wollten. Sie wollten eine Prophezeihung oder so von ihm bekommen und die Existenz Gottes beweisen. Einer von ihnen war aber ein eingeschlichener Satanist oder so ähnlich. In diesem Punkt hab' ich'n paar Verständnisschwierigkeiten gehabt. Jedenfalls wurde etwas beschworen...was alle Teilnehmer des Experiments tötete ausser einem. Dieser ist nun von dem beschworenen Wesen besessen und behauptet von sich selbst ein gefallener Engel zu sein...ob es tatsächlich einer ist ist nicht sicher. In dem Artikel wird auch erklärt, dass "Engel" nicht die himmlischen Wesen sind, die in der Bibel als Diener und Boten Gottes beschrieben werden, sondern eine noch unbekannte Art von Geistern, dementsprechend Dämonen bzw. gefallene Engel nicht "der Feind" sind, sondern einfach sowas wie "toxische Engel".
      Woher sie kommen ist eine andere Frage, aber ich schätze, sowas kommt durch schamanistische Magie des Totems "Gott"...ich weiss, dieses Totem gibt es nicht, aber es liegt irgendwie nahe, es zu erschaffen, da es die Totems, Idole und Loa ja auch irgendwie gibt...ich werde das wahrscheinlich in unserer Runde übernehmen und die regeln für Engel genauer ausarbeiten.
      Ich werde das irgendwann, wenn es gut genug ausgearbeitet ist vielleicht mal hier reinstellen.
      Mephisto ist laut Untertitel des Mags das "Magazin der dunklen Welten" und sollte an jedem Kiosk erhältlich sein. Wenn ihr es nicht findet, weiss ich nicht, wie ihr da dran kommen könntet...ist auch eher lang, der Artikel, sonst würde ich ihn eintippen...das mit Gott als Totem dachte ich wäre von mir...klingt nämlich ziemlich logisch, finde ich?
      Ich würde mich hüten, Gott als Totem einzuführen, (egal ob NSCs oder SC den nutzen dürfen, das tut nix zur Sache)

      Denken wir mal an die Erklärungen im Schattenzauber vom Papst und den bekannten Infos zu den Heiligen Sylvestern, dem Magierorden der katholischen Kirche. Es ist wohl so, daß man (als Christ) die ganzen Totems bestenfalls als verschiedene Erscheinungsformen Gottes (oder Gottes Schöpfung) ansehen muss, und ein Totem Gott würde das erheblich schwieriger machen.
      Erzengel als Idole wäre natürlich legitim...
      Ich rede natürlich von einem Totem, von dem der Priester nichts weiss...bzw weiss nicht, dass er Schamane ist-daher glaubt er, seine Magie von Gott zu beziehen oder sowas lustiges...so'n Totem wäre natürlich auch nicht mächtiger oder so als andere Totems. Ich finde, Gott gibt schon'n gutes Totem oder Idol ab-wenn das nicht dein Fall ist-schade, mehr aber auch nicht...
      Nein, ich denke wirklich nicht, das das eine gute Idee ist, Gott als Totem/Idol.
      Ein Idol/Totem, von dem der Erwachte nichts weiß, ist natürlich okay, es ist bestimmt besser als aus ihm einen Psimagier (nach den dürftigen Regeln im Schattenzauber :) ) zu machen...

      Möglich wäre bestenfalls ein mächtiger Freier Geist, der sich als Gott und damit als derjenige ausgibt, der für die magische Befähigung des Erwachten sorgt. (Was am besten bei Hermetikern geht, denn bei Schamanen ist die Gefahr bzw. die Wahrscheinlichkeit hoch, daß sich das Totem irgendwann bemerkbar macht).
      Das muss natürlich auch kein Geist sein, ein Drache wäre ja auch möglich... (Wir haben da ja unsere kleine Sekte, nicht wahr? :) )

      Aber Gott als Totem, das würde irgendwie zu extrem sein für Shadowrun. Auch bei SR werden die großen Geheimnisse der Menschheit nicht gelüftet, und ganz bestimmt nicht die Frage nach der Existenz Gottes.
      Man bedenke mal die Konsequenzen, wenn Gott "nur" ein Totem wäre? Das dürfte so einigen Glaubensvorstellungen harsch widersprechen, und auch den meisten Definitionen.
      OK, aber was sollen denn dann die Voodooista sagen - ihre Gottheiten wurden schliesslich auch quasi auf Idole reduziert.

      Ein Freier Geist wäre doch noch schlimmer. Das würde Gott doch glatt als Poser darstellen und die christliche Religion als Schwindel definieren (an diesem Punk erlaube ich mir keinen weiteren subjektiven Kommentar *g*).

      Mir ist nicht bekannt, inwieweit die Kirche ihre Glaubensfragen an das Erwachen angepasst haben (die 'Adam&Eva vs. Homo Erectus & Co'-Frage haben sie ja auch nicht so ganz hingekriegt... *g*).

      Wieso sollte Gott nicht auch nur ein Idol sein - wegen der Macht der katholischen Kirche?
      Ich hätte keine Probleme damit, einen Paladin Gottes zu spielen - einen Magier, der seine Kraft vom Grossen Boss bezieht - und ich bin Katholik (wenn auch gewiss nicht der beste...).

      <FONT FACE="bangkok"> - SeeYa -
      Cpt.Tripps
      </FONT>
      Les invisibles - SPIRITS DES VODOU

      - SeeYa -
      Cpt.Tripps

      a.k.a. BlackOut
      DesertWars - Desert Of Mind
      @Alberto: Pssst! It doch Teil des Spiels...

      @gott: Got als Totem oder Idol einzufuehren waere doch ziehmlich krass, denn schliesslich wird er ja von den Juengern als Allmaechtig angesehen, was bei anderen Idolen (z.B. Voodoo) oder Totems (z.B. die amerikanischen) nicht der Fall ist. Das "Gott-Totem" haette demgemaess keinerlei einschraenkungen, ausser sich nach der Bibel zu richtien (schweres Rollenspiel, den welcher Rollenspieler ist denn schon voellig mit der Bibel vertraut...)

      ich wuerde eher dazu tendieren, das sich der (krichtliche) Magus einen Heiligen heraussucht, von dem er seine Kraefte erhaelt. Gott sollte einfach aussen vorgelassen werden, der/das steht ueber allem (vielleicht einfach die namensgebung fuer die Welt, den Astralraum, die matrix, die metaebenen, etc.).

      Und bei Satanisten scheint es sich doch im Allgemeinen eher um beschwoerer zu handeln, die magische Kraefte dadurch erhalten, das sie eine entsprechende Wesenheit unter ihre Kontrolle bringen.
      kommt imma drauf an WIE du die bibel liest *g*.
      nachm alten testament ist sowieso alles erlaubt, was dem "gläubigen" irgendwie nützt.
      und nach dem neuen testament hat mensch auch die auswahl zwischen LIEBE & SCHWERT.

      INTERPRETATION ist alles -
      AMEN.