[IP] Auslegungssache

      Hier hakt Diesel sich doch mal ein:

      "Sicherlich, Funk kann man theoretisch sehr leicht abhören. Allerdings auch nur, wenn man die Frequenz hat, andernfalls ist es fischen im Trüben.

      Und das Problem mit dem Stören ist, dass wir dann unter Umständen unseren eigenen Funk behindern.

      Will sagen, im Normalfall ist Funk sicherer als ein KOM Netzwerk, die wenigsten suchen ständig das Frequenzband ab um einen Funkkreis zu finden. Und selbst dem kann entgegen gewirkt werden: Wir bereiten mehrere Frequenzen vor und lassen die Funkgeräte jede Minute auf die nächste Frequenz springen.

      Dennoch sollten wir zusätzlich das abgesicherte KOM-Netz haben, und die Kameras auch abkleben."

      Er beobachtet den ersten Stoß. Gute Vorlage für Sam.
      ANZEIGE
      Auch Sam nickt Ryns Vorschlag zum Treffpunkt für den morgigen Tag ab. In Gedanken rechnet sie kurz durch wie lange sie noch bleiben kann ohne morgen total im Arsch zu sein.

      //Passt noch//
      beschließt sie und betrachtet in aller Ruhe die Verteilung der Kugeln während am Tisch über Funkgeräte gefachsimpelt wird. Sie wartet die Entscheidung einfach ab und übernimmt anschließend den Konsens.

      //Die halben liegen gut... ach nein... machen wir das Spiel intressanter//

      Sam beugt sich über den Tisch, schaut eine Weile, visiert an und legt los. Mit dem ersten Sroß versenkt sie eine Volle, diese kreuzt auf ihrem Weg eine der halben vor einem Loch und legt sie in einen ungünstigeren Winkel dazu. Mit einem zufriedenen Lächel betrachtet Sam ihr Werk. Wie geplant. Auch eine Zweite findet noch ihr Ziel, die dritte Kugel allerdings windet sich und bleibt vor dem Loch liegen.

      "Ich nehm die Vollen"
      lächelt Sam Overload an.
      Overload schaut auf das spiel von Sam

      "du machst es öfter oder?"
      lächelt sie
      und nutzt einen stoß gegen die Band um eine der Halben zu versenken
      auch eine zweite landet im Loch,
      legt die Schwarze aber so vor ein anderes das es schwer wird diese aus der ecke raus zu bekommen
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      Ryns Vorschlag klingt gut und da Red sich hier nicht auskennt ist jeder Ort so gut wie jeder andere.


      "Ok klingt gut. Dann morgen um 10 Uhr."


      Red bestellt sich noch ein Bier und lauscht der Musik, dabei schaut sie sich ein wenig im Laden um um dann später zu den beiden an den Pooltisch auf zu schließen. Sie hatte schon ein paar mal gespielt, aber konnte es nicht wirklich.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Shadow zitiert mal aus seiner Technikkiste.

      "für den Sprechfunk sind 70 cm 420-440 MHz, 2m band 144 - 173 MHz und 4m band 68 - 87,5 MHz für den privaten Gebrauch zulässig, das jeweils mit einem Abstand von 12,5kHz

      das bedeutet es sind ca 60 Frequenzbereiche damit ca 48000 mögliche Kanäle. bei einem Scanner der 0,2 Kanäle pro Sekunde scannt bleiben uns 2,6666 Stunden bis die Frequenz gefunden wurde... im schlechtesten Fall, ich würde eher schätzen uns bleiben 1 Stunde bis die Frequenz gefunden ist. Das Frequenzspringen verzögert es etwas aber es ist nicht sicherer als ein PAN das über ein vernünftiges deck abgesichert ist.
      "

      er zieht wieder einmal an der kippe und nippt am Bier.


      "aber von mir aus nutzen wir Funk, selbst wenn es abgehört wird benutzen wir trotzdem verschlüsselte Sprache und haben das PAN als Notfallmittel"
      nichts ist wie es scheint.

      Durchaus überrascht von der Menge sofortiger Fakten nickt Diesel anerkennend. Dennoch:

      "Man beachte dabei jedoch, dass unsere Funkspur nur erkannt werden kann, wenn der Scanner in dem Moment unsere Frequenz trifft, wenn wir auch reden. Und selbst dann muss das noch von anderen Funkkreisen unterschieden werden. Ich denke, mit Funk sind wir schon ziemlich sicher. Vor allem, wenn wir zusätzlich noch springen. Dann geht nämlich die komplette Suche wieder von vorn los.

      Normalerweise sucht niemand ungezielt nach Funkkreisen. Die Möglichkeiten sind einfach zu groß. Nur auf Verdacht. Und wenn wir schon in Action sind, sodass eine Suche vom LKA beginnt, sollten wir tatsächlich keine Stunde brauchen. Hoffentlich. Weil, dann haben wir andere Probleme, befürchte ich."
      Er wird leicht nachdenklich, als er das sagt.

      "So ein Funkkanal ist ja nur aktiv, wenn man ihn auch nutzt. Die Zeit zwischen Anweisungen und Gesprächen kann so ein Scanner also gar nichts finden."

      Er leert auch die zweite Mischung.

      "Mal um Missverständnisse auszuschließen: Morgen wir alle um 10 beim Shoppen, oder nur die Damen?"

      Er schaut den beiden Beim Spiel zu und lächelt. Ein wenig schwelgt er in Erinnerungen.
      Ryn hört dem Gespräch zu. "Ich denke, ihr habt da fachlich mehr Ahnung als ich und wir können alle mit beidem dienen."

      Nachdem sie noch einmal was getrunken hat, sieht sie zu Sam und Red. "Wir ihr wollt. So ein Trupp Mädels hat ja öfter mal Jungs zum Schleppen mit. Einfach genervt und leidend drein schauen und viel seufzen, dass erregt ihr nirgends Verdacht."
      Sie grinst breit.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      als SL: Overdose (SR3), Auslöschung (SR5)
      als Spieler: Auslegungssache (SR5), FE (SR5)
      Sam lächelt Overload an
      "Was soll ich sagen, ich geh halt wirklich gern in Kneipen" lacht sie.
      "Geld könnt ich damit aber nicht verdienen"
      fügt sie selbstkritisch hinzu während sie den Tisch betrachtet.

      //Die leichten sind geerntet. Vielleicht wenn ich die braune über die Bande spiele...//
      gedacht getan. Nicht besonders elegant aber immerhin eine geht rein, wohingegen sich die zweite wieder aus dem vorgesehenen Loch windet. Sam zuckt nur die Schultern. "Du bist" Lehnt sich lässig an den Tisch und hört den anderen zu.

      //N Waffenladen wäre mir verflucht nochmal auch lieber. Da weiß ich wenigstens was ich will und was was taugt.//

      Sie grinst in die Runde
      "Ich hab kein Problem damit, wenn mir jemand die Tüten trägt."
      Overload lächelt
      "dann wohl alle zusammen"

      und schaut sich auf dem Tisch die liegenden Kugeln an
      überlegt
      und spielt eine Kugel auch über die Bande ins Loch
      daraufhin liegt die nächste wirklich günstig und auch die kann versenkt werden
      bei der letzen jedoch fehlt ein wenig die Kraft als Overload sie wohl von der Schwarzen wegschieben wollte
      so das sie echt ungünstig bei der Schwarzen liegen bleibt

      etwas entschuldigend lächelnd übergibt sie an Sam
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      "ich falle da wohl raus, ich werd mich als Büchsensammler versuchen und Check dabei mal etwas das Gebiet"

      man merkt viel Freizeitgestaltung hat er selbst wohl nicht den alle Angebote ignoriert er gekonnt

      "ich richte morgen das PAN ein und wir klären jetzt noch ab welche Frequenzen und welcher wechsel. ich werd bald los machen und schon mal was für die SIN´s vorbereiten"
      nichts ist wie es scheint.

      Sam wirft einen Blick auf die Uhr. Halb eins. Treffen um 10 Uhr.

      //Ach... da geht noch was!//

      Sie ordert per Handzeichen ein weiteres Bier und konzentriert sich dann wieder auf das Spiel.
      Anscheinend sind sie und Overload recht ausgeglichene Gegner, was das Spielen umso reizvoller macht. Sichtlich hat sie Freude dabei.

      "Du spielst aber auch ganz gut!"
      Gibt sie das Kompliment zurück.

      Sie wird den Abend hier sicher noch eine Weile genießen und in Ruhe ausklingen lanssen. Spielen. Mit Diesel quatschen, man kennt sich ja inzwischen schon besser. Nochmal genießen, dass der Job erst morgen so richtig losgeht.
      "Gut, dann komm ich morgen mit. Vielleicht finde ich ja doch noch was passenderes. Und Tüten sollte ich auch noch getragen bekommen, auch wenn das nicht mein Spezialgebiet ist."

      Zum Funk-Thema:
      "Mach das, wird sicher hilfreich sein. Und die Frequenzen brauchen wir auch vermutlich erst am Freitag."


      // Ob Shadow schon passende Kleidung hat? So wird das jedenfalls schwierig vor Ort. Aber, er wird schon seinen Job gut machen.


      Auch Diesel bestellt noch eine Mischung. Klar, ist schon spät, aber glücklicherweise kommt er mit weniger Schlaf aus. Und die Stimmung passt auch grad. Er beteiligt sich an den Gesprächen und hat auch tatsächlich Spaß. Vielleicht sollte man sich doch mal öfter mit Leuten treffen.
      Red geniest auch ihr Bier und quatscht mit den Leuten.
      Irgendwann scrollt sie durch ihr Adressbuch. Sie stößt auf SecSec

      Sie schickt ihr eine Nachricht.
      >>>Hi kannst du mir ein paar Infos geben, wie die Sicherheitsvorkehrungen in der Düsseldorfer Innenstadt sind. Wie sieht es mit der Überwachung aus und wer die wichtigsten Sicherheitsdienste sind. Auch wer in der Unterwelt das Sagen hat und wie es mit Staatlichen Sicherheitsdiensten aussieht. Grüße Jane<<<

      Dann schickte sie Kim einen kleinen Gruß. Sie hatten sich schon länger nicht mehr gesehen. Sie erinnerte sich noch an die Nacht und den Tag in seinem Loft, daß leider danach explodiert war.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Ryn bleibt eher bei Shadow sitzen. Nach dem ersten Bier ist sie wieder auf Zimtcola umgestiegen. Sie scheint eher der Msuik zu lauschen und Spaß daran zu haben, den anderen zuzusehen.

      "Als Flaschensammler oder so könntest du die Security auf dich aufmerksam machen. Die wollen, dass die Normalos sich da wohl fühlen und haben da war gegen Bettler, Hausierer, Squatter und so. Also alle, die kein Geld da lassen."

      Was dieses junge, lebensfrohe Mädel mit dem emotionslosen, kalten Mann neben ihr verbindet, ist ein Rätsel.

      Gegen 1 Uhr erhebt sie sich. "So Leute, ich werd mal. Habt noch nen schönen Abend und bis morgen Vormittag."
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      als SL: Overdose (SR3), Auslöschung (SR5)
      als Spieler: Auslegungssache (SR5), FE (SR5)
      overload grinst
      " ja ich habe hier und da schon gespielt "
      Lächelt sie

      auch sie genießt die ruhe des Spiels, quatscht noch und meint zu shadow das sie auch schauen kann das er nicht nach squatter aussieht.
      Wenn sich alle nach und nach verabschieden lässt sie sich ein Taxi kommen auch Heim zu fahren
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kitty ()

      RRP, 13.11.2079

      Das Wetter ist weiter windig und frostig bei -4 Grad. Sonnenschein heute nur 2 Std bei einer Schneewahrscheinlichkeit von 40 %.

      Red, Ryn, Sam und Diesel hatten schlechte Träume und Erinnerungen an die Erlebnisse in der Wewelsburg in Westphalen.

      Die Nachrichten des Tages :

      Bischofsgarde hat heisse Spur nach Terroranschlag in Wewelsburg - Delegation des Kirchenstaates auf den Weg nach Essen

      Neue Mordserie jetzt auch in Düsseldorf - LKA geht mittlerweile von einer magischen Bedrohung aus

      Shadows Agent ist fertig. Die Informationen sind abrufbar.

      Red hat eine Antwort von Kim auf Ihre Anfrage.

      (weiter)
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Iwan_Korshunov ()

      "aber so kann man die Reaktionszeit der Wachleute erkennen" und so macht er sich auf den Weg zu seiner Brücke.

      Während er noch an einer SIN arbeitet meldet sich sein Agent und er ruft die Daten ab.

      //Sehr interessant//

      Auch die Nachrichten werden im Auge behalten.

      //vermutlich werden sie jetzt in erhöhter Alarmbereitschaft sein//

      Shadow ist auch zum angegebenen Zeitpunkt an dem Treffpunkt. Die zerlöcherte Decke und noch mehr Dreck im Gesicht bildet sein gesammelt ab, was einen alten zerdellten Einkaufswagen mit mehreren Dosen und Flasche darin darstellt. Wer genau hinsieht es sind allerdings Pfand-freie Dosen.

      er wartet auf die anderen und jeder bekommt eine erneute anfrage für das PAN

      "übrigens habe ich was interessantes. Wir alle haben ja mittlerweile für diverse Jonsens oder hier Schmidts gearbeitet, aber ich hatte noch keinen dabei der ein Schauspieler war....von euch jemand? Und wo ist eigentlich der Ort Garath?"

      damit holt er aus dem Müllberg in dem Korb ein Bier raus um davon einen Schluck zu trinken und zündet sich ne kippe an.
      nichts ist wie es scheint.