[IP] Olga's Teehaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Twist zuckt mit den Schultern.

      "Dies und das. Leute finden, Dinge finden, Dinger verschwinden lassen, Leute schützen, mich mit den Bösen herumschießen... Was die Kasse füllt und Spaß macht."

      Er grinst unverschämt.

      "Spuren, Büffel und feuerwasser klingt auch nicht schlecht. Kann man davon denn leben ?"
      ANZEIGE
      Bobby tritt aus den Schatten. Sein Lächeln ist immer noch ungetrübt.

      "Sie wirken mir leicht paranoid.

      Aber gut zurecht, sie kommen schließlich aus einer Schattenbar. Und"

      Er spielt einen Soundclip ab

      "Da gibt es nur böse Menschen. Mörder, Terroristen und Vergewaltiger."

      Er zwinkert.

      "Übrigens das Messer bitte weg, ich habe kein Interesse an Gewalt"
      WhoAmIs Legacy

      SL (Ich)-Scar-Kitty-Ivan-Rubberdoll-Shadow
      „Ohh, zum Leben gibt es zu wenige Büffel in Seattle.“ grinst Jesken.
      „Hier mach ich das was anfällt und ich mit meinen Talenten Geld verdienen kann. Bin aber noch nicht lange hier in der Stadt, läuft also gerade erst an.“
      Der Amerindianer schaut sich beim reden immer wieder um, sein Blick selten auf twist, fast schon unhöflich.
      Sein Blick bleibt kurz bei der Weißblonden an der Bar, nur ein paar Meter neben ihm, hängen, wandert dann aber weiter im Schankraum umher.
      „Mir wurde ... gesagt hier wäre ein guter Ort sich umzusehen und ein besseres Gefühl für die Stadt zu bekommen und bei dem durchwachsenen Publikum kein schlechter Rat.“ er lächelt etwas und sein Blick schweift wieder über die weißblonde Frau neben ihm.
      „Auf jeden Fall einiges fürs Auge.“ er grinst und schaut von einer Kellnerin zur nächsten.
      Mika weicht einen Schritt zurück. In ihren Ohren rauscht das Blut. Sie kann keinen klaren Gedanken fassen.


      //Mika wüsste jetzt was zu tun ist.//
      Kommt ein Gedanke hoch. Tröstlich ist er nicht. Er macht ihr noch mehr bewusst wie allein sie gerade ist.

      Als der Fremde dann noch den Soundclip abspielt bricht sie fast zusammen. Wo war sie da rein geraten. Sie wollte doch nur frei sein.
      Ihr Magen krampft sich zusammen. Ihr Atem überschlägt sich. Ihr Griff an dem eleganten Kunai ist verkrampft. Auch wenn sie wollte, sie könnte es nicht loslassen. Ihre Augen flimmern. Sie hat Schwierigkeiten zu fokussieren.


      "Wa...Was wollen sie."
      fragt sie mit erstickter Stimme.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Neben ihr auf einmal die Stimme der Katzenfrau. Noch nie war sie so dankbar jemanden Fremden zu sehen. Mika stürzt überstürzt durch die offene Tür. In ihrer Panik stolpert sie fast. Drinnen lehnt sie sich an die Mauer versucht ihren Herzschlag zu beruhigen. Tränen fließen ungehemmt die Wangen runter. Sie konnte keinen klaren Gedanken fassen.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Als die Blonde Frau, die nach Konzern schreit, wieder zur Tür reinstürzt und anfängt zu weinen schaut Jesken auf und runzelt die Stirn.

      Katze würde sich freuen, wenn ich jetzt rausgehen würde ... aber ich folge nicht Katze ... ach was solls.

      "Gleich wieder da." murmelt Jesken zu Twist und geht zur Tür. Draußen sieht er die weißblonde Frau stehen.
      Was zum? War sie nicht gerade an der Bar neben mir?


      Der Amerindianer sieht sich um, geht an der weinenden Blonden vorbei und nickt ihr mit einem freundlichen Lächeln zu, hält aber etwas Abstand, damit er nicht bedrohlich wirkt.


      Draußen fällt ihm als erstes sein Wagen auf.
      "Warum zum Teufel sieht das Heck meiner Karre aus, als wenn da was drauf gelandet wäre?" Flucht er nicht gerade leise.
      Iwan bestellte sich nachdenklich 3 Stückchen Kuchen mit einem Kräuter Tee dazu.

      Dann hörte er den Tumult an der Tür, blickte kurz hin und sah Mika aufgelöst neben der Tür. Etwas überstürzt innerhalb der Zeit eines Augenzwinkerns ist er bei Mika und legt seine Hände auf Ihre Arme.

      " Hey . Was ist passiert ?"
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Als sie Iwan sah war die Welt auf einmal nicht mehr ganz so einsam. So böse. so kalt.

      Sie krallt sich schluchzend an ihn. Weinkrämpfe schütteln sie. Ihre Fingernägel krallen sich in seine Kleidung.

      Nach ein paar Momenten stammelt sie auf russisch.


      "....Ich...Ich wollte...gerade zum Taxi gehen...Als...Als...Als... Der Man mit dem Tee..."


      Sie schluchst.


      "Der Mann mit dem Tee aus dem Schatten trat... Er hatte mir Angst gemacht... schreckliche Angst. Seine Stimme...Seine Stimme..."


      Weiter schien Mika nicht zu kommen. Sie konnte nur noch weinen.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Etwas abgelenkt durch seinen Wagen bekommt Jesken trotzdem das geschluchze und das kurze Gespräch auf russisch mit. Er wusste zwar nicht was gesprochen wurde, drehte sich aber trotzdem etwas um, wich dann einen Schritt zur Seite. Der Typ sah definitiv gefährlich aus.

      Lieber nicht im Weg stehen, falls was passieren sollte.

      Der Amerindianer sah sich dann draußen um, aber das Auto, die Leute hinter ihm und die Weißblonde vor ihm, waren zu viel Ablenkung, um etwas auszumachen.
      "Er hat eine Tondatei mit meiner Stimme abgespielt als ich gesagt hatte, daß es hier nur Mörder, Terroristen und Vergewaltiger gibt."


      "Dann sagte er ich solle das Messer wegstecken, er will keine Gewalt."


      Jetzt im Licht klang es gar nicht mehr so verängstigend. Hatte sie nur überreagiert? Nein sonst hätte er ihr nicht aufgelauert.


      "Ich weis nicht was er wollte. Da kam die Katzenfrau raus und ich bin geflüchtet."
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Iwan nahm die Informationen auf und dachte darüber nach.. Das ist ganz schlecht gelaufen. Meine Tarnung als durchschnittlicher Straßensamurai ist so gut wie dahin. Eigentlich müsste ich die Daten zerstören und den Typen umlegen. Das würde aber noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. .

      " So ka. Nett von der Katze. Beruhig dich erstmal. Wir gehen gleich zusammen. "

      Beim Tisch und Stühle untersuchen fand er die Wanze schliesslich und zerquetschte sie wütend. Dann fluchte er kurz gut hörbar.
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Chankoowashtay schaut auf und lässt seinen Blick über bestimmte Personen gleiten. Sofort ploppen weitere Displays vor seinen Augen auf.

      Analysiere Zielperson...
      ->Ziel weißt emotionalen Stress auf...Gefahreneinschätzung beträgt 15%.... Klingenwaffe Kategorie 2 ausfindig gemacht. Vergleiche Gesichtserkennung mit Datenbank. Keine Treffer.
      ...
      ...
      Analysiere Zielperson...
      ->Ziel ist besorgt... Gefahreneinschätzung beträgt 87%....Schusswaffe Kategorie 4 ausfindig gemacht. Kampfimplantate Kategorie 1, 2, 3, 4a-c ausfindig gemacht. Vergleiche Gesichtserkennung mit Datenbank. Keine Treffer...
      ...
      ...
      Analysiere Zielperson...
      ->Ziel ist angespannt... Gefahreneinschätzung beträgt 73%... Vergleiche Gesichtserkennung mit Datenbank. Keine Treffer.
      ..
      ..


      >>>[Mr. Knowman? Starte den Wagen und mach den Mörser bereit!]<<<
      >>>[Ja Sir.]<<<


      //Oh ihr Geister! Bitte, keine Toten heute Nacht für Daddy...//

      Weitere Displays folgen:

      ...Neurostun- Entladung bereit.
      ...Ruger geladen und entsichert. APDS geladen.
      ...Laser aufgeladen und bereit. Energie bei 98%
      ...Schocker aufgeladen und bereit. Energie bei 99%
      ...Injektionsnadel bereit. Kampfmittel Narcojekt geladen.
      ...Monofilamentpeitsche bereit.
      ...Flashsystem bereit. 4 Ladungen verfügbar.
      CATCH A RIIIIIIIIDDDDDDDEEEEEEEEE!!!!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Lobo ()

      Das lächeln von Bobby riss nicht ab. Gut das Kätzchen war dazwischen gekommen und?
      War ja nicht so, als hätte er Geld aus ihr rauspressen wollen.
      Es ging ihm um die Lektion selbst.

      Er wandte sich zum gehen.

      Zu Olga würde er nicht zurückkehren.

      Es gab genug Lokale in denen er bessere Tricks durchführen konnte.
      WhoAmIs Legacy

      SL (Ich)-Scar-Kitty-Ivan-Rubberdoll-Shadow
      Der ganze Tumult an der Tür zieht dann auch Gibbs Aufmerksamkeit auf sich.
      Er blick kurz auf und mustert die beteiligten.

      //Wusste ich es doch der Typ war nicht ganz korrekt, Jimmy bleib an ihm dran//

      Dann nimmt er eine Schluck Tee, und packt seine Notizen ein.
      Bemerkt dann wie "Mika" die Wanze findet.

      //Naja wer bei Olga die Regel bricht wird schon sehen was er davon hat//

      Und beobachtet die das Paar, die eine scheint von EVO zu sein.