[IP] Gunst und Hingabe

      Diesel steht am Eingang und betrachtet das Chaos.

      Ihm entweichen ein paar Worte auf albanisch.
      (Er flucht).

      Er atmet einmal durch und trifft dann eine Entscheidung.
      Sam und Blackout scheinen beide unschlüssig, folglich liegt es an ihm. Er ist Runner, aber kein Unmensch sofern er nicht muss.

      "Wir helfen."

      ~ Ryn, wir brauchen den Roadmaster als Schiebetür, hier draußen ist Stress. ~

      "Kann einer von euch ein Feuer legen? Wir brauchen Sicht."

      Also er selbst weniger als vermutlich die Ganger.
      "Ich gehe vor. Wenn wir das ordentlich über die Bühne bringen, brauchen wir die Gang nicht mal hier rein zu lassen."

      Während er redet, wechselt er das Magazin. Für gewöhnlich tragen Ghule keine Panzerung, folglich tut es gewöhnliche Mun.

      "Solange wir draußen sind, muss der Roadmaster vor den Bunker, damit die Biester da nicht rein kommen.
      Ich überlasse es euch, ob ihr mit kommt, oder den Bunker sichert."


      ~ Ryn, Jetzt Tür auf, nach 10 Sekunden wieder zu. ~

      Er hofft einfach, dass sie sowas wie eine Fernsteuerung hat. Wenn nicht, muss er eben durch den Wagen durch.
      ANZEIGE
      Ryn hat leider keine Fernsteuerung.

      ~Keine Fernsteuerung. Bunker zugewandte Tür ist offen. Bunker abgewandte Tür von innen zu öffnen. Passt auf euch auf.~

      Dann sieht sie sich den Safe an und beginnt, ihn zu öffnen. Werkzeug dafür hat sie in ihrem Einsatzrucksack.

      "Joker, informiere Investor, dass wir helfen."
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Diesel zieht die Tür auf, springt heraus und nimmt die Situation auf.
      Sicht nicht optimal. Das ist das kleinste Problem.

      Investor verteidigt sich ganz ordentlich (und laut), wer weiß, wie lange er das noch kann.

      Doch dort ist ein Ghul, viel zu nah dran. Da muss was gegen getan werden.

      Routiniert hebt er den Karabiner, zielt kurz und drückt ab.
      Ein einzelnes Projektil schießt auf den Ghul zu, der gerade dabei ist, einen der Ganger zu verspeisen.
      Hoffentlich kann Diesel ihm diese Suppe ordentlich versalzen.
      Blackout machte sich ebenfalls fluchend daran vorzurücken um die Ganger zum Bunker zu begleiten.

      Einatmen und ausatmen. Nicht die Beherrschung verlieren und warten was der Gegner macht. Das Magazin in die Schatten zu entleeren mochte zwar befriedigender sein, aber Befriedigung rettete einem nicht Arsch... oder den Gangern. Und sein eigener Arsch war um einiges wehrhafter, als der der berauschten Partymeute, das war sicher. Sollten die Leichenfresser nur kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()

      Dicht hinter Diesel springt Sam aus der Tür und schwingt sich durchs Auto. Als sie vor dem Wagen zum stehen kommt ist Diesel bereits auf dem Sprung, anscheinend Richtung Investor.

      Ein kurzer Rundblick. Die Ganger geben sich Mühe aber es sind einfach verdammt viele Ghule.

      Feuerschutz wäre gut. Sonst wird noch jemand gebissen.

      Dach. Treppe. Machbar.

      Die Überlegungen schießen ihr in Windeseile durch den Kopf da ist sie auch schon auf dem weg zur Treppe.

      So lautlos wie möglich sprintet Sam zur Treppe, währenddessen verstaut sie die Pistolen im Halfter. 2 Stufen auf einmal nehemend huscht sie aufs Dach.
      In einer Bewegung lässt sie sich auf ein Knie fallen und bring das ak welches bis dato an einem gurt auf dem Rücken hing, in Anschlag.

      -Feuerschutz steht-
      ANZEIGE
      Vohwinkel, 16:36 Uhr

      In der aufkommenden Dunkelheit des späten Nachmittag tobt der Kampf im und ums Lager der NoKaps.

      Ein besonders neugieriger Ghul in der Nähe des Roadmonster wird direkt von Diesels Schuss ausgeschaltet.

      BlackOut stellt sich provokativ in Richtung der nächsten Ghule und lauert auf Konterangriffe. Hoffentlich ist er dabei nicht zu mutig..

      Sam liegt in Position und ist bereit für Feuerschutz, wurde noch nicht bemerkt.


      Investor schiesst Schneisen in die Ghulmassen und hat sicher schon 3 Ghule getötet. Er wechselt das Magazin und geht hinter einer Betonplatte in Deckung. Die Koordinierung der Ganger hat er aufgegeben , niemand hört Ihm zu..

      Die Ganger stellen sich Ihrerseits den Ghulen und haben einen schweren Stand mit so viel Alkohol und Drogen im Blut. Lediglich "Biest" beschützt eine Handvoll Ganger und kämpft mit Unterarm-Schnappklingen. Unter den Gangern gibt es 2 Tote und 3 werden gerade durchs Lager geschleift unter wildem Kampf und Geschrei.

      Die Ghule machen den Eindruck "erfahren" zu sein. Es ist eindeutig nicht der erste Angriff dieser Art. Fast alle Ghule sind in Nahkämpfe mit Ganger verwickelt. Nur eine Handvoll streift herum und sucht einzelne Gegner.

      Einer dieser Ghule sieht BlackOut und beschleunigt um Ihn anzugreifen und umzulaufen. Er sieht hungrig aus..
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Er rückte weiterhin in Richtung Gangerlager vor. Ein Ghul war noch kein Hindernis. Bloß die Konzentration wahren und Hautkontakt meiden. Ein leichter Tritt gegen den Unterschenkel brachte das angreifende Mistvieh ins Wanken. Der nächste Tritt fand wirbelnd seinen Weg direkt an die Schläfe des erstaunten Unholds. Der Stahlkappenstiefel sollte einen bleibenden Eindruck hinterlassen und den Ghul hoffentlich auf die Bretter schicken.

      Einige Schritte Abstand Gewinnen.

      Zielen.

      Abdrücken.

      Eine kurze Salve entlud sich aus der Guardian und flog mit einiger Zielsicherheit in Richtung Ghul.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()

      Diesel schreitet voran. Mit Waffe im Anschlag bewegt er sich gemächlich, aber zielstrebig auf Investor zu, und visiert dabei einen weiteren Ghul an, der ihn von der Seite attackieren will.

      Kurz zielen, Feuern. Treffer. Die Gestalt kippt sofort nach hinten weg.

      Bisher scheinen sie Diesel noch nicht bemerkt zu haben. Vielleicht sind sie aber auch nur zu beschäftigt.
      Wie auch immer, die Sache muss langsam geklärt werden. Noch halten sich die Ganger den Umständen entsprechend gut, doch wer weiß wie lange noch.

      - Feuerschutz steht. -

      - Sehr gut. Wenn möglich, direkte Umgebung sichern. -

      Er kann sie nicht alle allein aufhalten. Zum Glück muss er das auch nicht.
      "Investor" kann die Nachrichten auf seinem Kommlink nicht geistig nachvollziehen, alles verschwimmt vor den Augen bei dem Versuch zu lesen. Noch nie hatte er sich so stark und mächtig gefühlt wie jetzt. Mit einer Hand riss er aus einem Betonstück eine etwas schiefe Eisenstange heraus und spürte die Wunde nicht, Die dabei entstand. Dann ging er aus seiner Deckung hervor und feuerte erneut mit der Glock 15 und zerlegte einen Ghul dabei, etwa 5 m vor Ihm.

      "Biest" nutzt einen kurzen Moment der Ruhe und versucht seine Ganger zu sich zu rufen. Die Stimme lallt noch immer etwas dabei. Die Anderen Ganger attackieren allein die Ghule mit teils improvisierten Nahkampfwaffen. Die Angriffe auf die Ghule sind schwach, plump und zeigen wenig Wirkung.

      Die Ghule ändern schlagartig Ihre Strategie , werden in Ihren Attacken aggressiver und wilder, schreien dabei und erhöhen ihre Schockwirkung. 3 weitere Ganger sterben durch tödliche Attacken, Die Leichen werden direkt mitgenommen.

      Eine Gruppe von 4 Ghulen sprintet Richtung "Investor".

      Der anpirschende Ghul zu Investor ändert sein Angriffsziel und attackiert im Drauf zu Laufen DIESEL.

      BlackOut sieht von Vorne 3 Ghule ins Lager strömen die sich nach Opfern umsehen, unweit von Ihm entfernt ( unter 10 m )
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Flink die Biester, und schnell. Den hier hatte er fast nicht kommen sehen.

      Als der Ghul sich dann jedoch auf Diesel stürzt, macht dieser einen Schritt nach vorne und duckt sich, lässt den Gegner über seinen Rücken stolpern und verpasst ihm im Sturz noch eine Kugel in die Brust. Zeigt Wirkung.

      Gutes Manöver.

      Nun aber weiter. Richtung Investor, und Ordnung in den Mob bringen.
      Wie bringt man dem jetzt schnell und präzise bei, dass hier eine klare Kampflinie und gezielte Schüsse gebraucht werden? Gut möglich, dass alle in den Bunker müssen.

      Diesel versucht abzuschätzen, ob das auch hier draußen geklärt werden kann.
      Wenn alle Ghule bei der Nahrungsbeschaffung solche Risiken eingehen würden müssten die Leichenfresser eigentlich bald aussterben. Es fühlte sich fast wie ein Videospiel an, wo man Aggro zieht und die Monster bis zum Tode kämpfen. Ghule waren nicht für ihre Intelligenz bekannt, aber dass es kontraproduktiv ist sich für das kannibalistische Äquivalent eines Wocheneinkaufs umbringen zu lassen, müssten selbst sie auf einer instinktiven Ebene verstehen.

      Während er diesen Gedanken nachging zielte er und schoss mehr schlecht als recht auf einen von drei Ghulen, die bedrohlich nahe kamen. Der Ghul schien ebenfalls einen schlechten Tag zu haben, da er nicht erfolgreich auswich und durch den Einschlag der kurzen Salve wurde sein Tag noch deutlich schlechter.
      Dam it, von hier oben betrachtet sieht das Ganze viel beschissener aus als angenommen. Das müssen mindestens 3 Dutzend sein. Die Ganger sind überall verteilt und unorganisiert auf ziemlich freier Fläche. Top Vorraussetzung um heute Nacht als Hauptspeise zu enden.

      Sam pcikt sich einen der Ghule raus die auf Investor und somit auch gleich auf Diesel zugerannt kommen, der ja dorthin unterwegs ist.

      Korn. Ghul. Salve, da warens nur noch Drei (die Richtung Investor sprinteten). Unbewusst huscht ihr der Kinderabzählreim in den Sinn den sie ihrem kleinen Bruder immer zum einschlafen erzählt hatte.

      -Circa 3 Dutzend Ghule. Mehrere in eure Richtung unterwegs.-
      Investor geht wild schreiend auf die Ghule zu, feuert dabei eine Lange Salve auf den vorderen Ghul der völlig zerfetzt wird von der Attacke. Dann steckt er in einer Bewegung die Pistole weg und erwartet die Ghule im Nahkampf, Die Eisenstange wie ein Schwert schwingend.

      Die Ganger bieten weiterhin ein trauriges Bild, zugedröhnt und besoffen gegen Ghule kämpfend. " Biest " tötet einen weiteren Ghul, muss sich danach aber übergeben.

      Weitere Ghule verwickeln euch und Investor in Nahkämpfe. 2 Ghule attackieren Investor , dieser kann sich jedoch verteidigen und stösst beide Ghule übermenschlich stark 3 m zurück.

      Einer der Ghule greift Diesel an und versucht Ihn mit seinen Klauen zu verletzen.

      Zwei Ghule greifen BlackOut an, Ghul 1 attackiert seine Beine und Ghul 2 versucht seine Arme zu greifen.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Schon wieder einer. Diesel macht einen kleinen Schritt zurück, die Klauen verfehlen ihn, dabei läuft der Ghul quasi direkt ins Rohr des Karabiners.

      Diesel drückt ab, die Kreatur sackt zusammen. So, schluss jetzt. Auf zu Investor.

      Blackout scheint zurecht zu kommen. Sam wird wissen, wo sie wirken soll. Also nimmt Diesel sich vor, Investor zu unterstützen, den Haufen bekiffter und besoffener Ganger am Leben zu halten.
      Sam versucht weiterhin den Gesamtüberblick zu behalten.

      Investor hat sowas von was geschluckt. Aber es funktioniert derweil.

      Diesel kommt klar. Uh... gleich zwei auf unseren Techniker?! - ah, gut. Blackout ist wehrhafter als angenommen... sehr gut.

      Oh oh.... für Biest siehts schlecht aus. Was für ein unwürdiger Tod, kotzend gefressen werden... das geht nicht.

      Sie visiert den Ghul an der Biest am gefährlichchsten werden könnte. Drei Schüsse hallen durch die nacht. Einer der Ghule bei Biest sackt wortlos zusammen.
      Ein Ghul stürmte aufrecht auf ihn zu, ein anderer versuchte ihn gebückt zu tackeln. Dumm Idee. Er sprang und trat das Bleichgesicht in den Schnee. Der andere Ghul griff auch an ihm vorbei.

      Einige schnelle Schritte rückwärts und eine neue Salve flog in Richtung des einzigen, unbeschädigten Ghuls. Danach würde er wohl den Gangern etwas direkter helfen können. Der Ghul würde hoffentlich zu sehr an seinem Leben hängen, um ihm weiter auf die Pelle zu rücken... oder zu wenig, eigentlich egal, Hauptsache Ruhe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()

      Ziele sind verteilt. Sam unterstützt Biest, Blackout kommt gut zurecht und wird wissen was er tut.
      Sind also nur die Ganger zu mobilisieren.

      Hoppla, noch zwei.
      Zielen. Ausatmen. Feuern.

      Der Ghul sackt zusammen. Langsam aber sicher werden es weniger. Zu langsam, dummerweise. Es sind einfach zu viele.

      "Investor! Gang versammeln!"

      Hoffentlich versteht dieser, was Diesel meint. Man verteidigt sich einfach besser, wenn man Schulter an Schulter kämpfen kann.
      Nachdem die Leichenfresser ihn hier zu lang aufgehalten hatten stürmte er ins Getümmel um zu verhindern, dass noch mehr Ganger den Ghulen zum Opfer fallen würden. Dabei versuchte er nochmals ungezielt zu schießen, auch wenn der Rückstoß ihm schon zu schaffen machte. Mitten im Schuss blinkte ein Warnleuchte in seiner Bildverbindung auf. Etwas hatte sich verklemmt und die Knarre hatte automatischen den Clip ausgeworfen. Das hatte man nun davon, wenn man Waffen nutzte die glaubten klüger zu sein als ihr Schütze... Egal, der Clip war leer und zum Nachladen würde er wahrscheinlich in den nächsten Augenblicken ohnehin nicht kommen. Weiter im Text.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()