[IP] Gunst und Hingabe

      Vohwinkel, 13:45 Uhr

      Nachdem Ihr Euch neu ausgerüstet habt, kehrt Ihr zurück Richtung Einsatzgebiet.

      Das Wetter hat sich weiter abgekühlt, die Temperatur liegt um 0 Grad bei weiterhin leichtem Schneefall und Wind aus Nordost. Die Menschen ziehen sich in die Häuser, Geschäfte und Essensbuden zurück.

      Der Schnee behindert etwas die Sicht und verdeckt dadurch eure Aktivitäten.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      ANZEIGE
      Diesel stimmt Ryn zu. Klingt schließlich plausibel.
      "Okay, dann so."
      Die Sichtverbesserung seiner Augen fassen Ziel und Turm ins Visier, seine SPU berechnet sofort verschiedene Winkel und Entfernungen. So hat er sie eingestellt.
      296 Meter von seinem zukünftigen Aufenthalt zum Zielgebiet. Da kommt der Karabiner langsam in einen Bereich, in dem Diesel zwar noch gut ist, aber nicht mehr so gut, wie er sein könnte. Also entscheidet er sich für das Gewehr.

      Als er Sams Blick bemerkt, muss er grinsen. Direkt zu ihr:
      "Deshalb hat meine Handtasche vier Räder und eine Ladefläche.
      Du hast Recht, das Schätzchen hier ist ziemlich auffällig. Darum werd ich es vor Ort montieren."

      Mit flinken Handgriffen setzt er einige Teile des Hecklar&Koch G86* zusammen, lässt aber unter anderem Schulterstütze und Rohr noch einzeln. So kann er die Teile ziemlich gut verstecken und fällt nicht schon vorher auf.
      Wer ihn beobachtet (und er achtet darauf, dass es nur das eigene Team sein kann, er bastelt auf der Ladefläche), bemerkt, dass das Gewehr nicht nur teuer, sondern stark modifiziert ist. Der Griff ist mit dünnem Leder verkleidet, enthält aber die typischen Smartpads, der Abzugmechanismus ist zwar vorhanden, aber stark verändert. Zweibein und Zielfernrohr sind nicht vorhanden.

      Er schnappt sich einen kleinen Rucksack, befestigt und verstaut Einzelteile und Magazine, ein Seil mit Karabiner (nicht die Waffe, den Verschluss) sowie ein Lasermikro, setzt ihn auf und hängt sich einem Umhang um, der derzeit einfach wie ein Regencape aussieht. Zurück zum Zielgebiet, als die anderen auch fertig sind.

      "Passt auf euch auf." sagt er noch, bevor er sich absetzt (um nicht so auffällig zu sein) und mit dem Erklimmen des Turms beginnt. Ziemlich schnell gewinnt er an Höhe, man sieht, er ist das gewohnt. Zugleich verschwimmen seine Konturen. Der Ruthenium-Polymer-Umhang leistet ganze Arbeit, das Wetter tut sein Übriges.
      "Auf mich aufpassen muss niemand, aber ich schließe mich dennoch gern mit Sam der Eingreiftruppe an. Bitte warnt mich rechtzeitig, falls ihr in Schwierigkeiten geratet, damit ich mich um den schwere Bewaffnung kümmern kann."

      Es kribbelte ihm in den Fingern, aber noch würde er die Finger von der Ausrüstung des Gegners lassen müssen. Die Aufklärungsdrohnen waren zwar lästig, aber momentan würde er sich darauf beschränken müssen das Team zu warnen.


      "Die Kreuzritter haben als Krähen getarnte Luftaufklärungsdrohnen, gegen die ich wenig machen kann ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Wir werden sie also leider voerst umgehen müssen. Wenns eng wird werden die Drohnen aber hoffentlich kein Problem sein."

      Einige Augenblicke nachdem sich Diesel auf den Weg gemacht hatte schlich auch Blackout los.
      Ryn hat gar keine Kaugummis gekauft, dafür Alk, Bier, Chips, Schokolade und so Kram. Sie nickt Red zu und geht einfach mal dreist durch das Tor in Richtung Gangerlager.

      "Hey ihr. Klingt, als würdet ihr ne Party feiern. Können meine Freundin und ich mitmachen? Hab auch n bissel was mitgebracht."
      Dabei lächelt sie vielsagend und versucht die richtige Mischung aus Selbstbewusstsein und Unterwürfigkeit an den Tag zu legen.

      Unter der geschlossenen Jacke in Tarnhalftern sind ihre beiden Preds. Eine mit APDS, eine mit Shockermun.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      ANZEIGE
      Sam schnappt sich ihren Seesack. Also das schwere Gerät. Dann kann sie auch alles was sie dabei hat mitnehmen.

      "oki doki, bin dann also zur Verstärkung im Wäldchen zusammen mit Blackout. Ich bitte dann um klare Signale wann und wo meine Unterstützung gewünscht ist. Haben wir nun eigentlich eine taktische Verbindung so das ich mitbekomme was ihr so treibt?"

      sie schließt sich dann Blackout an um sich mit ihm einen taktisch klugen Platz zu suchen.

      "Blackout, hier haste zugriff wegen Sicherheit und so"

      im Wald angekommen stellt sam sicher das sie an einer uneinsehbaren stelle ist. Hockt sich ab und legt erstmal stärker gepanzerte Kleidung an. Danach öffnet sie den seesack und macht das größere kaliber start und griffbereit. Ihre lieblingswaffen die ruger super warhawks hat sie sowieso am man. Nun folgen noch Clips zum nachladen, die ein oder andere Granate sowie diverse Patchs.

      //na dann kanns ja losgehen//

      sie sucht sich eine Position in der sie umgesehen .möglichst viel einblicken kann
      Diesel kommt problemlos und unbeobachtet in Position oben auf dem Turm. Nun ist es möglich durch das Zielfernrohr genauere Beobachtungen durchzuführen.

      Sam und BlackOut gehen einen großen Bogen über die östliche Seite und erreichen ungesehen das Wäldchen. Das Unterholz ist nicht sehr dicht und man kann es gut durchqueren. Die Entfernung zur alten Lagerhalle beträgt 25 Meter.

      Ryn und Red Sonja werden vom Wachposten des NoKaps Lagers erst recht spät bemerkt. Nach einer kurzen Phase der Unruhe werden die Beiden schliesslich eingeladen sich der Party anzuschließen. Im Inneren tobt eine wilde Sauf und Drogen Party unter angewärmten Party Zelten.

      Eine der Flugdrohnen ändert Ihre Flugbahn und bleibt nun über Dem Lager.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Diesel kommt oben an, und obwohl er trittsicher ist, und keine Höhenangst hat, sichert er sich am Schlot mit Seil und Karabiner. Man weiß ja nie.

      Dann setzt er den Rucksack ab, hakt diesen mit ein und setzt das Gewehr zusammen. Wenige Sekunden dauert das nur. Es hat sich gelohnt, die Modifikation.
      Den Umhang eng um sich setzt er sich in seinen Snipersitz (im Prinzip ein Schneidersitz, das Gewehr auf einem der Beine abgelegt) und beginnt mit der Observierung.

      Okay, die Sicht von hier oben ist grandios. Sofort fasst sein Zeiss-Cyberauge die Mitglieder der Kirche auf und markiert sie. Er zoomt ran. Schon praktisch, so ein implantiertes Fernglas.
      Er stützt den Kopf am aufliegenden Gewehr ab, um nicht durch leichte Bewegungen den Fokus zu verlieren.
      Okay, jetzt.

      Der Pater : 1,82 m groß, schlank, Mitte 50 , graublaue Augen.
      Wahnsinn, diese Auflösung. Gute Investition, die Augen.
      Dunkelblaue maßgeschneiderte Panzerung mit Kreuzsymbol. Am Hals, Priesterkragen, Kein Helm. Anscheinend die Befehlsgewalt.
      Pistole als Bewaffnung.


      Die Nonne. Junge Frau, Mitte 20 , 1,67m, übliche Panzerung. Kein Helm. Nonnenhaube.
      Pistole als Bewaffnung


      2 Techniker. Übliche Panzerung. 1,72m und 1,80m groß. Helm maßgeschneidert. In Benutzung von Werkzeug u. Drohnen.
      Pistole als Bewaffnung.


      2 Schwere Infanteristen.
      Größe : an die 2 Meter, dabei muskulös.
      Beide schwerer gepanzert mit maßgeschneiderten Helmen. Schweren Schutzschilden auf den Rücken, Vibroschwert an der Seite. Granatengurt.
      Beide Seitenwaffe Automatikpistole. Hauptwaffe Sturmgewehr mit Unterlaufwaffe (Flammenwerfer)

      Mit Schwert und Flammenwerfer... Soso.

      Er gibt die Infos zunächst nur an Blackout und Sam weiter, möchte Ryn und J nicht unnötig ablenken. Die haben sicher genug um die Ohren.

      //Schwer bewaffnet, die Jungs. Hab aber nichts anderes erwartet. Nun gut, ich denke, die sollten notfalls zu schaffen sein. Nicht, dass ichs drauf anlege.

      Hoffentlich passen die beiden da unten auf.//

      Zu Sam:

      ~ Keine Sorge, ich bin sicher, du merkst dein Zeichen. Ansonsten halt ich dich auf dem Laufenden.
      Derzeit ruhig. Die beiden Damen kommen gut an und die Kirche, naja, die arbeitet. Kann noch nicht sagen, was die da eigentlich treiben. ~

      So, dann mal abwarten. Bereitschaft hergestellt.
      Ryn grinst gut gelaunt, schnappt sich selbst direkt ein Bier und verteilt die mitgebrachten Sachen. Sie weißt genau, wie sie wen an den passenden Stellen mit einem lässigen "Hey" grüßt, wem sie respektvoll zunickt und wer ein flirtendes Lächeln bekommt.
      "Coole Party Leute und echt coole Location. Euch hört man echt noch am AldiReal da vorn."

      Ryn sieht sich dennoch aufmerksam um, sowohl mundan als auch astral. Sie schaut auch mal, wer hier am meisten zu sagen hat.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Red ist auch schnell in ihrem Element. Die anfängliche Anspannung ist schnell verflogen. Auch sie fügt sich ein und bekommt auch schnell mit wer hier das Agen hat, wer so tut als ob er das Sagen hat und wer einfach nur aufschneidet vor den beiden hübschen Mädels. Auch merkt sie sich welches Mädel mit welchem Typen abhängt.
      Nebenbei tinkt sie Bier und lässt es sich gut gehen. Die Bischoffsgarde da draußen hatte sie schon fast vergessen. FAST.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Als Sam noch den Seesack durchstöbert und nach und nach das Nötigste für eine eventuell unschöne Situation anlegt kommen von Diesel schon die ersten Eindrücke zur Gesamtsituation.

      //Wie zu befürchten war ist die Garde für den nächsten Weltkrieg ausgerüstet, da kann man sich ja nur nackt daneben fühlen, hmpf//

      an Diesel und Blackout:

      -Check, Blackout und ich sind auf Position und startklar-

      nur an Diesel:
      -Würde mich freuen, wenn du das machst, ich kanns nicht leiden Blind zu sein. Lass dich nicht vom Dach pusten-


      Sam spitzt die Ohren und versucht sich in eine Position zu begeben von der aus Sie einen guten Blick hat. Sie begibt sich in eine bequeme abgehockgte Situation und versucht mit ihrer Umwelt zu verschmelzen. Nicht auffallen bevor die Chose losgeht, wie aus dem Lehrbuch. Sie lächlt leicht in sich hinein.
      "Eine der Krähen-Drohnen hängt nun fest über dem Lagerhaus. Seid wachsam."

      Während sie auf hitzige Auseinandersetzungen warteten kauerte sich Blackout in ihrem Versteck zusammen, nicht nur um möglichst unauffällig zu sein, sondern auch weil es verdammt kalt war. Er hoffte, dass Diesel mit seinem Sturmgewehr umgehen konnte, denn mit seiner eigenen Salvetta Guardian würde er gegen schwer gepanzerte Gegner wenig ausrichten können, ... andererseits war aber die Guardian auch nicht seine Hauptbewaffnung.
      Diesel erkennt langsam woran die Bischofsgarde arbeitet. Es ist ein Bunkereingang, links hinter dem Lagerhaus. Es wird wohl versucht, etwas aufzuschweissen, Der Bunkereingang. Der Pater treibt die Arbeiten voran.

      Sam und BlackOut hätten die Möglichkeit weiter Richtung Lagerhalle zu schleichen um vielleicht auch Gespräche wahrzunehmen.

      Ryn und Red Sonja werden von der Situation im NoKaps Lager etwas enttäuscht. Die Ganger Sind stark angetrunken Und versuchen sich die Drogenvorräte jetzt reinzuziehen. Die Drogenvorräte kommen Euch bekannt vor. Zu bekannt aus dem Zimmer von Sebastian Rasch. Auch die Droge "Shiva" ist darunter. Sollten die Ganger besser nicht nehmen..
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Er war ein geübter Schleicher, aber nicht gewandt genug und sicherlich nicht richtig angezogen.

      "Hey, Sam. Wenn du dir die Sachen näher ansehen willst kann ich dir die Standorte ihrer Kommlinks und Drohnen durchgeben, damit du weißt wann du in Deckung gehen musst."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()

      "God dammit"

      Sam macht sich daran sich wieder komplett umzurödeln, denn zum schleichen war der momentane Aufzug alles andere als geignet. Also wieder runter mit dem ganzen schweren Equipment und allem was irgendwie klimpern oder glitzern könnte. Nach ein paar Minuten ist sie fertig. Alles was sie nicht mitnimmt stopft Sam wieder in Ihre Tasche und schiebt sie zu Blackout.

      "Wenn ich sie nicht abholen kann nimm den bitte mit"

      -Diesel, ich kriech mal ein bisschen vor und gucke ob ich was von dem verstehe was sie reden. Sollten sie sich auffällig benehemen gib mir Bescheid-

      Danach horcht Sam noch einen kleinen Moment in die Szenerie bovor Sie sich langsam und bedächtig nach vorne bewegt. Elegant bewegt sie sich Stück für Stück heran.
      ~ Alles klar, hab dich im Blick.
      Und die Garde natürlich auch. ~

      Macht sie gut. Er sieht sie eigentlich nur, weil er weiß wonach er sucht.

      ~ Zur Zeit arbeiten sie an... So ner Art Eingang. Sieht aus wie ein Bunker. Wollen den wohl aufschweißen.
      Schätze mal, dann waren unsere Studis zumindest nicht da drin. Aus eurer Sicht rechts vom Lagerhaus. ~

      Also den Blick verstärkt auf die Aktivitäten der Garde gerichtet. Aber immer mal wieder ins Lager der Kaps, bzw der NoKaps, schauen. Nicht dass es böse Überraschungen gibt. Die beiden verlassen sich schließlich auf ihn.
      Bunter Haufen von hier oben. Ryn und J kann er ausmachen, der Rest ist irgendwie nur eine Masse. Naja, wer da wer ist, das können die da unten sicher besser beurteilen. Er soll nur drauf achten, obs Ärger gibt.