[IP] Gunst und Hingabe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Red beißt in ihren Döner.
      "Man Leute der ist echt nicht schlecht. Und ja ne Party wäre auch mal wieder echt angesagt. Wobei ich das Problem sehe, wenn wir da alle aufkreuzen. Ganger werden schnell nervös, wenn es in ihrem Turf etwas voll wird. Stellt euch mal vor wir platzen da zu fünft rein. OK fünf extrem scharfe Bräute hätten da sicherlich noch eher Chancen. Aber so..."

      Sagte Red im plauderton. Es sollte absolut nicht so klingen, als ob sie gerade planen würden.

      Zu Sam sagte sie noch. "Was für Zeichen? Ich bin eher TAcNets gewohnt."

      "Ich weis echt gerade nicht was ich unter dem kleinen Schwarzen zur Party tragen soll." Sagte sie dann noch. Dabei biss sie sich leicht in die Unterlippe. "Taser oder die große Wumme?"
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scar ()

      "Es gibt nicht viel über die Band in der Matrix. Die sind einfach zu unbedeutend. Unsere Ganger haben Streß mit der AG-Chemie und werben wohl deshalb Verstärkung an. Außerdem scheints, dass DeMeKo Lokalnachrichten Daten über die Band entfernt haben. Das könnte alles oder nichts bedeuten..."

      @all: "Also ich persönlich halte mich nicht für ne heiße Braut... und der beste Schauspieler bin ich auch nicht, somit melde ich mich für die Verstärkung."

      @Sam: "Die Sorge um deine digitale Sicherheit nehme ich persönlich. Wenn du mir den Schutz deiner Geräte anvertrautst wird da auch nichts abgehört..."
      "Ja wird wohl besser sein, so ein Gastgeschenk."

      Diesel ist so sehr mit unauffällig aussehen beschäftigt, dass er förmlich merkt, wie seine Aufmerksamkeit sinkt. Nicht gut.

      Als er die Reaktion in Ryns Augen sieht, zieht er ein Taschentuch hervor und drückt es ihr in die Hand. Er hätte es ihr ja einfach gereicht, aber das hätte sie wohl nicht gesehen.

      Auf Sams fragenden Blick:
      "Fury Roads ist ein alter Schinken, wo alles ziemlich post-apokalyptisch aussieht. Halt irgendwie so wie hier.
      Egal. Vielleicht bleiben wir Party-Crasher lieber in der Nähe und untersuchen zum Beispiel die Ausgrabungsstelle, während ihr schaut, wie ihr die Gang ablenken könnt?"

      Auch wenn er davon ausgeht, dass die Damen sich wehren können, ist ihm dennoch nicht wohl, sie allein da hinein zu lassen. Also besser in der Nähe sein.

      "Stimme auch insoweit zu, dass optische Signale ganz hilfreich sind, wenn man mal nicht sprechen kann. Oder sollte."

      Auf J's Bemerkung über ihre Chancen ist er gespielt entrüstet:
      "Was soll das denn heißen? Meinst du, wir kommen nicht gut an?"
      Sie hat vermutlich Recht, geht man davon aus, dass ein Großteil der Gang Männer sind. Aber das steht ja nicht fest. Nun, zumindest ist er kein allzu guter Redner.
      "Auch wenn ich sicher bin, dass das verdammt gut aussieht, das kleine Schwarze könnte etwas frisch werden."
      Ein Lächeln umspielt seine Lippen.
      "Wenn wir nochmal einkaufen, und ich eh nicht mitkomme, würde ich aber, zur Sicherheit, mehr Feuerkraft einpacken. Solange keiner was dagegen hat?"

      "Hmm... Wenig Infos. Klingt manipuliert. Entweder haben die was drauf, oder die haben Unterstützung."

      "Blackout, dich können wir vermutlich ohnehin bei den Untersuchungen besser gebrauchen als auf dem Parkett. Rein objektive Einschätzung."
      "Blackout, das ist verdammt dürftig. Mit was für eine Gang haben wir zu tun? Matrix? Ja nein? Es muss doch irgendwelche Einträge geben. Gangs müssen zeigen wer sie sind. Soziale Medien oder so?"

      Man konnte klar erkennen, daß Red mit den dürftigen Informationen nicht zufrieden war, aber da war mehr. Sie war etwas nervös. Sie griff in ihre Tasche und holte was hervor, schluckte es.
      Dann sah sie sich die Gegend noch mal genauer an. Sie achtete auf die Gangtags, auf das sichtbare Teretorium von denen. Sie lies ihre Erfahrung dreier Welten einfließen.
      Die ihres früheren Lebens auf der Straße, bei den Chrimson Tigers und ihres jetzigen Lebens, das Leben am Puls der Straße, die alltäglichen Dinge, die sie so sah. Und zu guter letzt noch ihr Runnerleben. Ihre Professionelle Seite. Die Sicherheitsberaterin.
      Aus einer ihrer Taschen holte sie ein Sichtgerät hervor und schob es sich dieses auf die Stirn. Sie legte sich einen Satz Kopfhöhrer um den Hals. Sie sah gerade aus wie ein Teenie, daß einem Comicidol nacheiferte.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      ANZEIGE
      zu Red: "Ich kann nichts finden wo nichts ist. Wenn du meinst meinen Job besser machen zu können, kannst dus gern versuchen. Alledings sind gelöschte Nachrichten auch ne Aussage... "

      zu allen "Ihr könnt euch ja selbst noch etwas umhören. Die gesamte Anwohnerschaft gehirnzuwaschen dürfte schwieriger sein als ein paar Daten aus der Matrix zu nehmen... und ich hätte dann auch Zeit für nen Döner."

      Während des allgemeinen Rumgenörgels behielt er seine Umgebung genau im Blick.
      Ryn nimmt das Taschentuch, das Diesel ihr reicht. "Danke." Danach kann sie wieder besser sehen.

      "Leute, hört auf, euch anzuzicken. Gibt halt auch Gangs, denen die Matrix egal ist. Vielleicht fehlt denen die Hardware für mehr. Sieht ja nach kleiner Straßengang aus.
      Aber dass Joker und ich rein gehen, Party machen und quatschen und der Rest sich umsieht und in der Nähe hält, find ich gut. Aber nicht vergessen, das ist deren Turf und ihr gehört zu uns. Wenn wir denen die Erlaubnis rausleiern können, hier zu sein, wird es echt entspannter."


      Zu Diesel nickt sie. "Klar, pack ein, was du willst."

      Damit macht sich Ryn auch los, Bier, Alk und Snack zu besorgen.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      "Schade, ich hätte auch gerne Bier getrunken, Scherz beiseite. Gebt Bescheid wenn es ungemütlich wird. Diesel und ich gucken uns dieses Zelt an und sind in Null Komma nichts bei euch, wenn nötig."

      Komisches rumgezicke hier, wie unnötig. Bislang hat uns hier noch keiner abgefangen, dabei sind wir definitiv bemerkt wurden und sooo unaufällig sind wir zusammen bestimmt nicht. Vielleicht ja alles gar nicht so heiß wie befürchtet. Aber falls doch.

      "Ich komm auch nochmal mit ans Auto Diesel"

      Sam wirkt bis hierhin noch ziemlich entspannt und hat die meiste Zeit ein lächeln auf den Lippen und recht häufig ne Zigarette im Mund, welche hinterher in einen Taschenaschenbecher kommt. Sicher ist sicher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mia ()

      Der leichte Schnee legt sich ruhig wie ein kleiner Vorhang auf die Landschaft.

      Diesel erkennt links neben der Lagerhalle Bewegungen zwischen Van und Lagerhalle.

      Red Sonja erkennt zusätzlich das Aufblitzen eines großen Arbeitslasers. Kein Wunder das Ryn kurz geblendet war.

      Sam und Ryn erkennen zusätzlich zwischen Van und Lagerhalle ein halbes Dutzend Menschen in gleich aussehenden blauen leichten Panzerungen. Nur Ryn sieht Dank Astraler Wahrnehmung eine liegende Aura oben auf dem Dach der Lagerhalle.

      BlackOut kann die Abzeichen erkennen. Ein christliches Kreuz.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Ryn flucht leise auf einer merkwürdig klingenden Sprache (Salish).

      "Ich glaube, ihr solltet nicht zu nah an Zelt und Lagerhalle. Da sind Leute mit leichter Panzerung, wahrscheinlich irgendein christlicher Verein. Die haben auch nen Camper auf dem Dach. sind so 6-8 Personen, drinnen könnten mehr sein.
      Blackout, kannst du deren Geräte finden und identifizieren?
      Die scheinen da an was zu arbeiten oder so. Haben nen Arbeitslaser. Der hat mich auch geblendet.
      Vielleicht weiß die Gang ja mehr. Ich glaub, wir sollten da alle mit zu denen."


      Damit geht sie weiter möglichst unauffällig in Richtung AldiReal.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Gerade dreht die Gruppe um, da schießen Diesel ein paar Gedanken durch den Kopf. Er schaut nochmal hin:
      Bewegung zwischen Van und Lagerhalle. Apropos Van, das war es, was ihm auffällt:
      "Der Van da ist bestimmt so wertvoll wie dein Straßenpanzer, da hat jemand viel Geld investiert. Oh und - es gibt keine Wuppertaler Stadtwerke, soweit ich weiß."

      Ryn flucht, und was ihn überrascht: Auf einer Sprache, die er nicht versteht. Dann ihre Erkenntnisse, das war ihm doch tatsächlich entgangen. Hätte auch schief gehen können.

      Er folgt zum Parkplatz, um Ausrüstung zu holen.

      "Das führt uns zu der Frage: Was nun? Wir wollten uns da umsehen, aber es wirkt, als wäre da jemand mit Geld und Tarnung am Werk.
      Halten wir uns also erstmal zurück, während ihr da rein geht? Ich könnte die Arbeiten da mal überwachen."
      //Mist, da sind ja reichlich Leute an der Lagerhalle. Da ist nichts mir kurz mal gucken.//

      Geht es Sam gerade durch den Kopf als das auch von Ryn und Diesel schon ausgesprochen wird.

      "Van beobachten und evtl. können wir uns ja später umsehen wenn diese ominösen Stadtwerke Mitarbeiter Feierabend machen. Falls sie das tun. Das muss an unserem plan das ryn und J. sich schonmal bei der Gang umhören nichts ändern. Soll ich die Szenerie von aussen weiterhin im Blick behalten oder wünscht einer von euch noch weitere Unterstützung?"

      Vielleicht finde ich ja auch einen erhöhten Platz von wo aus ich den Platz hier besser überblicken kann. Sam schaut nochmal genauer während sie mit den anderen zurück schlendert.


      "Ja, die Leute sehe ich auch. Komisch, dass sich irgendein Verein mit christlichen Abzeichen für Nazikram interessiert oder was mit Gangs zu tun hat... oder so. "

      Blackout macht mit seinen Cyberaugen ein Bild von den Abzeichen und schickt es rum: "Kann damit jemand was anfangen?"

      Er suchte sich eine geschützte Ecke und warf einen Blick in die Matrix, um nen Eindruck von ihrer Ausrüstung zu erhalten.
      Auf dem Rückweg habt Ihr genügend Zeit und Luft auch etwas zu Essen. Es sind reichlich Angebote vorhanden.

      Ihr geht zurück zu euren Fahrzeugen, könnt euch eure fehlende Ausrüstung anlegen und euch weiter beraten. Die Anwesenheit der Bischofsgarde ist sicherlich überraschend, sie haben wahrscheinlich mit der Gang eine Absprache getroffen.

      Niemand von den Ortsbewohnern scheint bisher eure Tarnung durchschaut zu haben. Auch Polizei Fahrzeuge habt Ihr bisher nirgends gesehen.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Diesel geht direkt zum Pickup, entsichert diesen.
      ~ Okay, wo wir grad beim Ausrüsten sind. Sniper oder Karabiner? ~

      Er tendiert ja zum Karabiner. Das große Gewehr ist so, nunja, groß.
      Während er auf Antwort wartet, geht er die Ausrüstung durch. Und die Möglichkeiten. Der Turm ist natürlich sehr hoch. Da kommt man im Zweifelsfall langsam wieder runter.
      Der Wald hinter der alten Fabrik könnte gute Deckung bieten beim Anschleichen.
      Rutheniumumhang liegt bereit. Karabiner auch. Ebenso Abhörausrüstung. Wobei, wenn er durch den Wald kommt, ist er wohl nah genug dran, sie nicht zu brauchen.

      Auf jeden Fall mehr Schuss für die Warhawk.

      ~ Bin ja selbst eher für Überwachen. Fraglich aber, von wo. Das Wäldchen könnte ein guter Ausgangspunkt sein.
      Sam, wenn ich mich absetze, kannst du die andern im Auge behalten? ~
      "karabiner. Das Gewehr ist in der Gegend meiner Meinung nach zu aufällig. Und wenn du vom Wald aus alles im Blick hast, dann ist der Wald klüger. Sollte es eskalieren dauert es ganz schön lang vom Turm zu klettern. Ich denke da bist du aus dem Wald schneller bei uns."

      Analytisch und nüchtern rattert Sam ihre Eindrücke runter während sie unbefriedigt dreinschauend in ihren seesack schaut.

      "handtaschen sind einfach immer zu klein um alles mitzunehmen, hmpf."

      Sie macht die Tasche wieder zu und schaut gespielt eifersüchtig zu Diesels Equipment.

      "klar ich kann auch die Mädels begleiten. Dann hätten sie auch Verstärkung da drinnen, ist vielleicht eh ganz gut. Und dann reichen auch die super warhawks die ich an der Frau hab aus"
      Als er das Wort Bischofsgarde gehört hatte, pfiff Blackout sein Motorrad her, um an seine Panzerjacke zu kommen. Handfeste Argumente schienen ja eindeutig notwenidg zu werden. Seine treue Salvetta Guardian würde ihm so oder so Gesellschaft leisten. Bei der Gelegenheit steckte er sich auch einige Ersatzmagazine und versuchte die Werte der Drohnen, Kommlinks und Waffen, die er vorher entdeckt hatte, genau auszuwerten. Gegebenenfalls würde er eine kurze Matrixsuche zu unternehmen.

      "Ich hocke mich dann auch in den Wald zu Diesel... oder wäre es besser, wenn ich mich woanders positionieren würde, falls irgendwas schiefgehen sollte?"
      Ryn überlegt.

      "Hm, am sinnvollsten wäre Diesel mit dem Gewehr auf dem Turm. Er kann gut sehen und hat von da alles im Blick. Außerdem hat er gesagt, dass er Scharfschütze ist.
      Sam ist am sinnvollsten mit schwerem Gerät im Wald. Dort kann sie sowohl ablenken, als auch schnell weg, als auch auf Blackout aufpassen.
      Der kann dann Drohnen und so ausschalten.
      Joker und ich gehen rein, lenken die Ganger ab und vielleicht ein paar Gardisten und vielleicht kriegen wir sogar Infos. Wenn wir uns ohne Backup da drinnen mit den Gardisten anlegen, sind wir eh hin."


      Es lingt komisch, wenn eine Teenager sich mit militärischer Taktik auszukennen schein, aber genau das scheint Kay zu tun.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Red war sich unschlüssig welche Sahen sie nehmen sollte. Sie wählte die Cougar Klinge, und ihre beiden Preds. In einer Schockermun in der anderen Std. Munition. Dazu ihre Panzerweste, welche etwas auffälliger war, und Ersatzmunition. Den Rest lies sie in dem Rucksack, der noch etwas praller gefüllt war.

      "OK Ryn machen wir das so wie du sagst. Ich hoffe wir erleben bei den Gangern keine böse Überraschung. Ich bin nicht die beste Schützin. Ich rede lieber."
      Währenddessen zermarterte sie sich das Gehirn was sie noch so über die Bischofgarde wusste. Außer den offensichtlichen Scheiß.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]