[IP] Gunst und Hingabe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      "Scheiße, ist ja wirklich zuckersüß hier" Sam lässt den Blick über die nahezu idyllische Szenerie schweifen. In Ihrer Stimme schwingt ein eher ironischer Ton mit. Aber wenn sie ehrlich mit sich ist wäre ihr ein solches Umfeld als Kind auch ganz recht gewesen. Besser als miese kleine Apartments und dunkle Hinterhöfe. Aber Fuck Off.


      Sie lässt den Blick weiter umherschweifen. //Sind das Gangsymbole? Tja Pleasantville scheint doch nicht so perfekt zu sein//


      -Schaut mal Leute, Richtung Nord West. Sind das...-

      "Fuck! Was war das?" irritiert schaut Sam auf das Handtuch zwischen ihr und Diesel.
      ANZEIGE
      Zu Sams (erster) Frage:
      "Ja, ursprünglich aus Solingen, derzeit aber in Essen. Nicht Neu-Essen, da kommt ja niemand rein. Einfach nur Essen."

      Auf ihren Kommentar bezüglich der Gegend lächelt er nur, und sagt nichts. Sie scheint, so vermutet er, aus nicht sehr behüteter Gegend zu stammen.

      Zur zweiten Frage (bzgl Dolch):

      "Ähhh..."

      ~Ryn, ist das normal, dass magische Gegenstände, äh, zittern?~

      Aber mit dem Wissen, das er eben von ihr erhalten hat, steht seine Entscheidung. Vorerst.

      "Ich lass das Teil wohl besser hier."
      Und packt es unter den mittleren Sitz.
      "Vielleicht reagiert der auf was. Aber das kann er auch später noch machen, ich will nicht, dass der uns verrät oder so."
      Red schob sich einen Kaugummi rein -Tropical Chili-.
      //Die Sorte kaufe ich nicht mehr. Jetzt weis ich, warum das die letzte Marke im Automaten war.// Spuckte den Kaugummi aber nicht aus. Der beruhigende Akt des Kauens und die Inhaltsstoffe ließen sie sich besser auf die Umgebung zu konzerntrieren.
      Sie lies die Scenerie auf sich wirken. Irgendwie hatte sie jetzt mehr das Gefühl auf einem Run zu sein. Sie war fern ihres eigenen Turfs.
      Sie erkannte die Gangsymbole nicht, aber das war auch nicht schwer. Sie war viel zu weit weg von Zuhause.
      //Wahrscheinlich eine sehr kleine Gang.//

      Red bekommt die Reaktion von Sam und Diesel mit und wappnet sich sofort auf mögliche Gefahren. Sie scannt die Gegend, aber kann nichts außergewöhnliches erkennen.

      >>> Seht ihr irgendwas was nach Gefahr aussieht<<< geht über ihr Trodennetz als Nachricht an alle raus.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Schutzgeldforderungen in der Matrix. Professionell für Ganger, aber das hieß nichts. Selbst wenn einer von denen programmieren könnte würde er wahrscheinlich nicht die Kohle für ein halbwegs ordentliches Deck haben. 100K Nuyen und mehr in Elektronik durch die Gegend schleppen und ein Leben auf der Straße führen verträgt sich einfach nicht. Dennoch, Mancer sind immer ein Risiko und jeder Drekhead konnte als einer geboren worden sein. Also nicht unaufmerksam werden...

      An Red und Rest: "Auf den Cams ist nichts von unseren Studis zu sehen. Wenn wir ärger mit den Gangs bekommen sollten könnte es in der Matrix etwas Arbeit für mich geben, nur als Vorwarnung"

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Kaffeetrinken ()

      Sam prüft nochmal den Sitz ihrer Ausrüstung und blickt ein letztes mal konzentriert über die Szenarie. Alles ruhig. Das einzige was bis Dato seltsam ist, ist mit uns im Wagen und wir sind hier um einen Job zu erledigen.

      Sie schaut Diesel an: "los gehts?"

      Sam öffnet die Tür, die Gegend im Blick behaltend steigt sie, gleichzeitig eine Zigarette anzündet aus dem Wagen.
      Diesel nickt.
      "Auf geht's. Sehen wir uns mal um."

      Nur weil die Kameras nichts gesehen haben, heißt das nicht, dass man hier nichts findet.
      Dolch unterm Sitz, Revolver im Holster, Jacke geschlossen.

      Die Markierungen hat er natürlich gesehen, aber er denkt sich zunächst nichts weiter dabei. Gangs gibt es ja inzwischen fast überall.

      >>> Bisher nichts, nein. <<< antwortet er Joker per DNI. Schon praktisch, so ein KOM an ner Datenbuchse.


      Schockhandschuhe an den Gürtel gehängt, Tür auf und raus. Auto verschließen und sichern.
      "Nicht mehr anfassen." rät er Sam.
      Ryn schüttelt den Kopf. "Naja, bei Magie ist eigentlich nichts normal. Aber zittern dürfte der Dolch eigentlich nicht. Entweder ist an der Aura mehr dran - da kenne ich mich aber zu wenig aus - oder jemand benutzt rituelle Magie. Das halt ich aber für unwahrscheinlich. Also am besten den Dolch bei Gelegenheit von einem Psychometriker untersuchen lassen."

      Auch sie sichert ihren Wagen, sobald alle ausgestiegen sind und ihren Kram am Mann haben. Sie trägt ihre Panzerjacke und hat ihre Pred dabei.

      "Wenn die Gang uns blöd kommt, könnten Red und ich versuchen, mit denen zu reden. Vielleicht wissen die ja was, wenn das ihr Turf ist. Bestechungsbier hab ich im Wagen."
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Vohwinkel war nicht ihr Turf, aber unter der Oberfläche gab es Gemeinsamkeiten. Es galt nur diese zu erkennen. Red versuchte all ihre Erfahrung einfließen zu lassen. Sie griff in ihr Innerstes. Sie schloß kurz die Augen und Konzentrierte sich. "Du schaffst das." sagte sie zu sich wie ein Mantra.
      Das war schon immer was sie sich gesagt hatte seit sie sich von ihren Eltern damals losgesagt hatte, weil sie die verachtung den Menschen, und ihr gegenüber nicht mehr ertragen konnte.
      Sie sandte eine Nachricht an alle.
      >>>Blackout versuche was über die Gang in Erfahrung zu bringen. Vieleicht haben die ja was mit unseren Studenten zu tun. Sie erpressen ja Schutzgelder. Warum auch nicht Lösegeld. Solange sollten wir bei der Bevölkerung einfach mal Infos sammeln.<<<


      Ryn fragte sie. "Was kannst du alles an Magie? Ich weis nur, daß sie extrem versatil ist."
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      In lockerer Gruppe verlasst Ihr eure Fahrzeuge, geht runter vom AldiReal Parkplatz und schaut euch aufmerksam um, seid nicht zu auffällig. Diesel und Sam laufen vorne, was auch sinnvoll ist.

      Ihr kommt vorbei an typisch kleinen Bäckereien, Fleischern, Pommes-/ Döberbuden und Tabakläden. Die Leute auf der Straße unterhalten sich über Sport, das Vereinsleben und die kommenden drohenden Veränderungen - Vohwinkel soll doch tatsächlich Teil eines Sprawl werden. Undenkbar!

      Je näher Ihr eurem Zielgebiet kommt, desto mehr weicht der Ort und ein stillgelegtes Industriegebiet erscheint, kleine Pharmalabore von AG Chemie werden gerade eingerichtet und gestrichen. Letzte Feinheiten werden durchgeführt. Die mittelgroße DeMeKo Nachrichten Einrichtung scheint bereits zu arbeiten.

      Die alte Bahnlinie und leerstehende Gebäude der "Deutsche Bahn " rücken in euer Blickfeld, eine 1/4 Km dahinter läuft die Bundesstraße her.

      Die Gangtags nehmen zu und auch die AR hat Warnschilder Der "NoKaps" werden sichtbar. "Betreten verboten".

      Je weiter Ihr hier rausgeht desto einsamer wird es. Niemand ist mehr in dieser Ecke des Ortes.

      Entfernung zum Zielgebiet : 250 Meter.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      "Gute Idee, versucht es erst mit reden. Ich bevorzuge es auch, nicht gleich zu Schießen."

      Diesel schaut auch immer mal kurz in der AR nach, hat das aber meist deaktiviert. Die vielen bunten Bildchen irritieren ihn doch zumeist.

      Zwischendurch schaltet er auch immer mal auf Infrarot. Dass hier niemand ist, ist doch etwas seltsam.

      "Wenn sie hier waren, hat sie sicher jemand bemerkt. Hier fällt ja jeder auf. Würde mich nicht wundern, wenn wir längst beobachtet werden."
      Er spricht ruhig, relativ leise, aber doch noch normal laut. Seine augmentierten Sinne arbeiten auf Hochtouren, doch äußerlich ist er ganz entspannt.
      Er zoomt auch mal ran, ob man schon irgendwas interessantes erkennen kann.
      an Red: "Kann ich machen, aber erwarte keine Wunder."

      an Diesel: "Kannst du kurz bei mir bleiben und Babysitter spielen, während ich mich in der Matrix umsehe? Geht schneller so."



      Blackout schickte seinen Agenten auf Matrixssuchen und sah sich selbst etwas um, auch wenn er sich nicht viel davon versprach. Schließlich wurden Lösegeldforderungen nicht auf Kleinanzeigenseiten in der Matrix geschaltet und generell verschwanden solche Probleme schnell in der Versenkung, entweder weil sich die Strafverfolgung drum kümmerte oder weil Ganger auf die Idee kommen, dass das Kidnapping doch etwas zu viel Aufmerksamkeit erzeugten. Für Kidnapping und Organhandel sah der Stadtteil einfach noch zu gut aus, so glaubte er zumindest.

      Er wartete keine Antwort ab, sondern hockte sich direkt hin, in den Rücken an eine Wand gelehnt, und ließ seinen Geist in der Matrix verschwinden. Eigentlich hatte er sich etwas weniger Schreibtischarbeit von diesem Job erwartet.
      Umso ruhiger die Gegend wird desto aufmerksamer wird Sam. Solche Situationen wecken in ihr immer ziemlich schnell den Gefahrensinn, ihrer Erfahrung nach ein guter Lebensretter vorsichtiger zu sein als nötig.

      Zur Gruppe gewandt: "Wenn ihr jemanden zum reden findet. Klar. Sind ja für Infos hier" //Ich werde auch lieber fürs nicht rumballern bezahlt// fügt Sie für sich in Gedanken hinzu.

      Sie öffnet wie beiläufig trotzdem die Jacke ein Stück um im Notfall schneller an die Ruger zu kommen. Auch Sam nutzt ihre Sichtverbesserung um an ihrer Meinung nach für einen Hinterhalt oder Spähposten geeignete Stellen näher zu beleuchten.

      Kaffeetrinken schrieb:




      an Diesel: "Kannst du kurz bei mir bleiben und Babysitter spielen, während ich mich in der Matrix umsehe? Geht schneller so."

      Über das Subvokale Mikro an die Gruppe -Wir sollten zusammenbleiben, drosselt besser das Tempo solange Blackout beschäftigt ist- und lässt sich zeitgleich etwas zurückfallen um sich nicht zu weit von der Gruppe zu entfernen.
      Red bestellt sich einen Döner. Die Zeit die benötigt wird um ihn zu zubereiten nutzt sie für ein kleines Pläuschen. Sie versucht ganz Beiläufig das Gespräch auf die Gang zu lenken. Aber nur sehr vorsichtig. Sie hoffte, daß die Zeit für Blackout reichen würde.
      Als sie den Döner bekommt spuckt sie ihr Kaugummi aus. //Drek wer denkt sich eigentlich die Geschmacksrichtungen aus.// Hoffentlich wird viel wolle Scharf den Geschmack neutralisieren.

      "Ich brauche neuen Kaugummi. Tropical Chilli kann echt kein Mensch essen."
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Ryn reicht Red einen Streifen Schoko-Zimt Kaugummi hin. "Hier."

      Auch sie sieht sich um, sowohl mundan als auch weltlich. Allerdings ist sie recht entspannt. Die Unbekümmertheit der Jugend und der Glaube an die eigene Unsterblichkeit.

      "Merkwürdig, dass sie hier noch nicht gesehen wurden. Hatte nicht einer hier eingekauft oder so?"
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Vohwinkel, 13:00

      Ihr erreicht die Umgebung an der Zieladresse. Ihr seht vor einer großen, dunklen Lagerhalle eine seltsam archaische Palisade aus
      Metall, Eisendornen wie aus einem Endzeitfilm.

      Die Palisade umfasst etwa eine Länge von 20 Meter und hat sogar einen Wachturm und ein Tor für Fahrzeuge. Der Wachturm ist mit einer Person bekannt. Aus der Palisade dringen Stimmen zu Euch durch, Die Ganger feiern wohl eine kleine Party. Dank eurer Sichtverstärkungen könnt Ihr die Anzahl der Truppe genau erkennen, Es sind 16. Innerhalb der Palisade erkennt Ihr auch eine große Zwille.

      Links neben der Lagerhalle ist nur schlecht eine Art Bauzelt zu erkennen. Daneben steht ein großer breiter Lieferwagen mit der Aufschrift " Wuppertaler Stadtwerke" .

      Rechts hinter der Lagerhalle ist ein kleines Wäldchen mit 30 Meter Durchmesser. Direkt dahinter ist die Landstraße.

      Das Wetter verschlechtert sich. Ein rauer Wind kommt auf es fällt leichter Schnee vom Himmel.

      Diesel, Mia und Red Sonja sehen am Himmel 2 patroullierende Mini Drohnen, etwa so g Nproß wie eine Krähe. Ryn wurde beim Beobachten geblendet und hat für 5 Minuten Sterne vor den Augen.
      Aktuelles SL Projekt " Gunst und Hingabe " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iwan_Korshunov ()

      "Sicher dass die dahin sind? Das sieht aus wie bei Fury Roads."
      Oh man, was älteres ist ihm nicht eingefallen...
      "Aber Drohnen am Himmel, vermutlich Späher. Schätze mal, wir wurden schon entdeckt."

      Unverbindlich schaut sich Diesel die weitere Umgebung an. Nicht dass ihn die wirklich mehr interessieren würde, aber das wirkt vielleicht nicht so gezielt.

      "16, wenn ich nicht irre. Reden wir mit denen?"

      Unsicher schaut er Ryn an. Ob sie das hin bekommt? Er hat nicht genug Munition in der Tasche, nicht für 16 Ziele. Zumal sie grad irgendwie desorientiert wirkt. Wohl in die Sonne geschaut.
      Ryn nickt, während sie heftig blinzelt. Tränen von den gereizten Augen laufen ihr an den Wangen hinab.

      "Besser als sich mit denen anlegen. Da is das Risiko zu hoch, dass einer von uns verletzt wird oder schlimmeres. Joker und ich kriegen das hin. Soweit ich weiß, haben wir beide Erfahrung mit Gangern. Und da drinnen is es sicher auch gemütlicher als hier draußen.
      Wobei wir beim AldiReal da vor noch Alk und Knabberkram besorgen könnten. Die Typen feiern ja grad, da kommt das sicher gut."
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      "Uneingeladen auf ne Party. Da fühle ich mich doch wieder wie mit 16" sam ginst ironisch. Dann wird ihr Blick ernster: "Das Zelt und der Wagen links neben dem "fury road" Gelände" das fury road hört sich etwas fragend an und sie schielt in Diesels Richtung. "die Jungs haben Ausgrabungen gemacht. Vielleicht war hier ihr Einstieg und sie sind eher unbeabsichtigt mit der Gang zusammen geraten?!"

      Sie legt die rechte Hand hinter den Kopf. Eine etwas verlegene Geste. "Vielleicht ein bisschen altmodisch, aber wollen wir ein Zeichen ausmachen für eventuelle Eskalationsstufen. So können Diesel und ich besser abschätzen ab wann es Zeit ist eine andere Gangart einzuschalten? Finde ich immer noch netter als ausschließlich digitale Kommunikation, die kann schließlich vom Feind abgehört werden. und um ehrlich zu sein bin ich manchmal ein bisschen scheiße darin zwischen den Zeilen zu lesen"

      //Scheiß Drohnen// Sam tut es Diesel gleich und versucht nicht deutlich zu zeigen wofür sie sich hier eigentlich Intressiert. Sondern versucht eher den "Tourie Umseh Mode"