[IP] Overdose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Da Manga ja auch schon 30 Minuten vorher eintrifft wird sie sich erst nochmal kurz umschauen bevor sie zur Bedienung fuchtelt "nen Energydrink und nen Overdose"

      bei der Erwähnung des Hinterzimmers und dem J nickt sie nur und bezahlt ihren Drink um dann Richtung Hinterzimmer zu schlendern. Dabei mustert sie noch einmal die anwehenden um das Hinterzimmer dann zu betreten.

      Der J. lächelt sie freundlich zu und fuchtelt "einen guten Abend ich bin Manga" dann setzt sie sich auf einen der Stühle und lehnt den Stab an den stuhl

      //haloooo Schwester... die is ja niedlich .... wenn ich nicht.... naja//
      Sie schmunzelt etwas in sich hinein was von der Dose des Energydrinks wohl überdeckt wird.
      nichts ist wie es scheint.

      ANZEIGE
      Draca sitzt mit ihrem Bier auch schon da. In ihrem rotem gewelltem, schulterlangem Haar ist eine bunte Feder geflochten. Aber sie sieht nicht nach einer Vogelfeder aus.
      Sie trägt eine schwarze Cargohose und ein rotes Top.
      Ihre linke Hand ziert ein Drachenring, auch die beiden Ohrringe sind Drachen, aber sie sind unterschiedlich.

      "Hi ich bin Draca." grüßt sie J und Manga.
      //Die erste Johnson, die nicht geleckt kommt. Das gefällt mir.// lächelt sie leicht.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Der Audi fährt auf den umzäunten Parkplatz. Selbstverständlich röhrt der Motor lauter als er müsste. Selbstverständlich hängt der Arm des Fahrers lässig aus dem offenem Fenster und selbstverständlich dröhnt der Bass aus dem Wagen als würde es darauf ankommen den Motor zu übertönen. Die Diebstahlsicherung wird aktiviert. Ein leises Summen ertönt

      Das Pärchen, das aus dem Wagen aussteigt, weiß wie Style geht. Er locker in Blue Jeans und blütenweißem Shirt. Darüber eine tadellos sitzende, auf Tailie geschnittene Jacke. Das Outift is sportlich aber kostspielig. Allein die Uhr, die man aufgrund der hochgekrempelten Ärmel sehen kann, können sich die Dockarbeiter hier wohl kaum leisten.

      Ein kurzer Griff um die Jacke zu richten, dann ein arroganter Blick in die Runde, während seine Kleine aussteigt, die Tür schliesst und zu ihm kommt. Dann legt er locker seinen Arm um ihre Schulter und sie gehen rein.
      Der Pöbel wird keines Blickes gewürdigt... Die Wenigsten hier sind seiner würdig. Gemeinsam betreten sie das I&C. Er legt ihr die Hand auf die Hüfte...
      "Hey Babe bestellst Du uns was trinken?"
      Er lehnt sich neben ihr mit dem Rücken an die Bar und mustert das Klientel nun doch. Bemüht sich um Neutralität im Blick, gelingt ihm wohl nicht so ganz.
      Mit den Drinks gehen sie dann hinten... Ein Blick auf J und endlich hat er etwas Sehenswertes gefundes.

      "Ein wunderschönen guten Abend Misses Johnson" lächelt er charmant. Deutet erst auf Lucy, dann auf sich. "Lucy und Dorian Gray... zu Ihren Diensten"
      Etwas früher als erwartet und mit einem Eistee bewaffnet macht sich Voika dann in das Hinterzimmer.
      Auf dem Weg bekommt jeder der seinem Blick begegnet erstmal ein flüchtiges Nicken und lächeln im vorbeigehen.
      Zum Trübsal blasen kann man schließlich zu Hause bleiben.

      Nachdem er in das Hinterzimmer gelangt ist gibt es ein kurzes überraschtes "whow.."

      Gefolgt von einem Lächeln (was eher den Frauen gilt) und ein "Hoi" in die Runde.
      Dann wird erstmal das Glas auf dem Tisch abgestellt und dreimal auf die Tischplatte geklopft.

      "Na seid ihr auch so geflasht vom Wetter?"

      Ohne eine Antwort abzuwarten wird der Rucksack und das Skateboard in eine Raumecke gestellt.
      Die Jacke ausgezogen und auf einen freien Stuhl gehängt auf den er dann platz nimmt.
      Möglichst direkt neben der Auftraggeberin oder ihr gegenüber wenn da noch frei ist.

      Man sieht eine Savalette Guardian in einem Holster unter dem linken Arm.

      "Cheers!"

      Hält er dann das Glas hoch und nimmt auch sogleich einen Schluck.

      All my friends are murder..
      Als Lucy aussteigt sieht sie isch unsicher um.
      Dieser Ort hier war so gar nicht ihrs. Doch es musste sein. Schnell neben Dorian gestellt und leicht den Blick gesenkt , dann gibt es keinen Ärger.

      Etwas verschüchtert betritt sie mit ihm die Lokalität und schaut sich auch hier etwas um,
      streicht sich eine blonde Strähne aus dem Gesicht und lässt sich von ihm zur Bar schieben.

      etwas stockend spricht sie dann zur Barkeeperin
      "zwei Overdose und einen Caipirinha und einen Sex on the Beach würden wir gerne bestellen."
      dabei schaut sie doch kichernd zu Dorian

      nachdem auch sie die Antwort bekommen haben mit dem Hinterzimmer
      gibt sie den Caipi an Dorian und hat selbst den Sex on the Beach7
      um dann mit ihm rein zu gehen.

      Dabei achtet sie darauf, dass sie erst um ganz kurz vor der Zeit rein gehen um zum Schluss den großen Auftritt zu haben.
      Oder eher Dorian seinen Auftritt hat.

      So kommt man um genau 1 vor durch die Tür.
      Lucy hat wie immer den Blick gesenkt und nickt nur leicht schüchtern eine Strähne hinters Ohr schiebend in die Runde.
      Auch wenn sie eine angenehme Ausstrahlung hat, so wirkt sie gerade eher wie ein niedliches verschrecktes Fohlen.

      "e..einen schönen guten Abend"
      dabei hält sie sich eng an Dorian,
      das er gleich wieder das Flirten anfängt findet sie nun weniger gut. Das kann man auch kurz deutlich sehen, dennoch oder gerade deshalb , setzt sie sich recht eng neben ihn dann an den Tisch.
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      ANZEIGE
      Fix It wartet nicht ab, bis das Paar vom Parkplatz zum I&C herüber geschlendert kommt, sondern betritt das Lokal. Wie er es gewohnt ist, streift sein Blick durch den gesamten Raum und taxiert dabei die Leute. Als kurz einer von der Pokerrunge zum Eingang hinüber sieht, nicht er diesem kaum merklich zu. Dann geht er zügig, so als würde er das hier immer tun, zur Bar. Als er die Aufmerksamkeit der Bedienung hat bestellt er ein Tonic Water und einen Overdose, wobei er letzteren natürlich nicht bekommt. In der Zeit, die die Bedienungbenötigt um sein Wasser auf den Tresen zu stelllen nutzt Fix It, um seinen Mantel auszuziehen und über seinen linken Unteram zu legen. Höflich aber distanziert bedankt er sich bei der Bardame, bezahlt sein Wasser und macht sich auf den Weg in das Hinterzimmer.

      Wie es sich gehört klopft er kurz an und wartet ab, ob er hereingebeten wird. Während er eintritt und die Tür dann wieder schließt, lässt er auch hier seinen Blick durch den Raum schweifen. Dann begrüßt er die Anwesenen.

      "Guten Abend werte Damen und Herren."

      Fix It geht zu einem der freien Stühle, setzt sich, legt seinen Mantel leicht gefaltet auf seinen Schoß und zupft seine leicht verrutschten Jakettärmel zurcht. Als sich die Jonson als solche zu erkennen gibt, lächelt er leicht und antwortet kurz:

      "Guten Abend Miss Johnson. Ich bin erfreut sie kennen zu lernen."


      Diese Gelegenheit nutzt Fix It um sich Mrs. Johnson genauer anzusehen, ohne das es unhöflich oder gar aufdringlich wirkt. Sein Blick gilt weniger ihrem Aussehen als mehr dem, was sie verbirgt und wie sie sich bewegt.
      Perdana #DAA520
      Fix It #FFA500
      Mrs. Johnson nickt allen Anwesenden freundlich und gelassen zu. Bei Lucy geht ihre Augenbraue etwas hoch //Wow. Ein Wunder, dass die beiden es rein geschafft haben. Sham muss echt abgelenkt gewesen sein, die Kleine ist total sein Beuteschema.//

      Dann zieht sie ihre Securetech Panzerjacke aus, zum einen, weil es vom Wetter her einfach noch zu warm dafür ist und zum anderen, um zu zeigen, dass sie nichts zu verbergen hat und keine Gewaltausbrüche erwartet.

      Unter der Jacke trägt sie ein Hemd formangepasster Körperpanzerung, dass wenig verbirgt. Zumindest nicht, dass J auf ihre gut 1,70m maxmal 55kg wiegen kann. Zum anderen nicht die sehnigen Muskeln. Oder auch die beiden Schnellziehtarnholster mit einem Defiance Super Shock Taser und einer mattschwarzen, maßgefertigten und nagelneu aussehenden Colt Manhunter. Wer darauf achtet, sieht, dass J. keine Induktionspolster an den Händen hat, also auch kein Smart. Am linken Oberarm ist ein weißer Wolf mit grünen Augen tätowiert. Vor sich hat sie eine Flasche echtes Bier stehen.

      Dann sieht sie die versammelte Runde an und meint. "Ich will nicht lange um den heißen Brei rumreden. Mein Kunde hat vor 2 Tagen festgestellt, dass ihn eventuell jemand seines Besitzes beraubt hat und möchte, dass jemand herausfindet, ob dem wirlich so ist und wenn ja, wer dafür verantwortlich ist. Da kommt ihr ins Spiel. Der Job ist erst einmal simpel. Hier in Seattle sollt ihr ein kleines Labor ohne direkte Konzernzugehörigkeit infiltieren und herausfinden, ob dort etwas gestohlen wurde und wenn ja, von wem...Danach geht es für euch nach Moskau. Dort habt ihr mit der High Society Russlands und Europas zu tun. Dort sollt ihr mit Leuten reden und Infos sammeln. Bezahlung liegt pro Kopf im mittleren fünfstelligen Bereich. Mehr Infos gibt es nach Zusage."

      Jetzt mustert Johnson jeden prüfend, lächelt dabei aber immernoch freundlich und wirkt weiter entspannt und geschäftsmäßig. Den Job als J macht sie augenscheinlich nicht das erste Mal.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Manga Schmunzelt, an ihr sieht man keine Waffen außer dem Stab. Sie öffnet den Mantel darunter erkennt man das sie selbst auch formangepasste Panzerung trägt und ein Köcher mit Pfeilen verbirgt sich auch unter dem Mantel sowie ein Teleskopstab. Auch erkennt man bei Ihr das Smartpolster in der linken Hand sowie eine Datenbuchse am Hinterkopf die meist von den Haaren verdeckt wird.
      Doch meint man das das meiste an ihr echt zu sein scheint. zumindest sind ihre Augen und Ohren Ihre eignen. Unter dem Mantel und Klamotten erkennt man schlecht ihre genauere Gestalt. allerdings verrät das Hemd der Panzerung das sie sehr Fraulich ist und ein wenig kräftiger ist als es auf den ersten blick scheint.

      Sie begrüßt die anderen die reinkommen auch mit einem Kichern und fuchtelt "ein Guten Abend" was von ihrem Komm via Sprachausgabe wieder gegeben wird

      zu den Worten von J. nickt sie und fuchtelt "gut ich bin dabei" und auch das wird von ihrem Komm wiedergegeben. Wer selbst die Zeichensprache beherrscht merkt das sie auf Grund des Fehlenden Fingers etwas 'Nuschelt'
      nichts ist wie es scheint.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shadow ()

      Als Lucy sich so eng an ihn setzt, blickt er entschuldigend zur Johnson.
      Das sie ihre Jacke auszieht quittiert er mit einem charmanten Grinsen,
      welches wohl gleich eine Reaktion von Lucy hervorrufen wird... Er wappnet sich schon mal.


      Interessiert lehnt er sich vor und nickt verstehend.

      "Mit uns beiden haben sie Sie einen herausragenden Fahrer" er deutet auf sich "und ein überragendes Face an Board" er deutet auf Lucy
      Selbstverständlich verfügen wir auch über ergänzende Talente.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coke85 ()

      //Kenn ich nicht..kenn ich nicht..und die kenn ich auch nicht..supi hehehe...//

      Als der herausragende Fahrer spricht horcht Voika auf.

      "Hm?
      Also ich kann son bisschen Magie.."

      Sagt Voika schmunzelnd, freundlich und mit einem etwas verträumten Blick.
      Er scheint voll dafür zu sein, obwohl er noch nicht zugesagt hat.


      Und Voika schaut nun zu den übrigen.

      All my friends are murder..
      Lucy schaut sich um
      dabei sieht sie jedem einmal auch in die Augen und nickt lächelnd, wenn auch schüchtern.

      Doch dann flirtet Dorian diese Frau an
      Lucy spannt sich etwas an und eine Hand verschwindet unter dem Tisch

      @Dorian
      die Hand schiebt sich vom Knie gaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam nach norden



      dann schaut sie aber zu Voika
      "ihr seit Magier? Das klingt beeindruckend"
      lächelt sie schüchtern und schiebt eine Strähne hinters Ohr

      doch dann sieht sie zur J
      mit einem doch recht festem Blick
      wohl um Dorian zu imponieren

      //pah die hat zwar Waffen aber die Waffen einer Frau hat die nicht.....//

      versucht sie sich Mut zu machen

      "Dorian und ich wären dabei. Gerade im Umgang mit der High Society wissen wir uns zu bewegen"
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      Fix It sieht in die Runde, während einer nach dem Anderen zustimmt. Dabei fallen ihm auch die Blicke auf, die die Anwesenden untereinander austauschen. Als die Johnson ihn ansieht, gibt er ihr mit einem deutlichen Kopfnicken zu verstehen, dass er mit dabei ist. Mehr sollte nicht nötig sein, wenn die Johnson ihre Hausaufgaben gemacht hat.

      //Scheint so als wäre es meine Aufgabe einen Sack voll Flöhe zu hüten. Das wird sicher sehr interessant werden.//
      Perdana #DAA520
      Fix It #FFA500
      "Also Moskau sagen sie." Dabei schaut sie die Johnson prüfend an.


      "Ich bin dabei. Nur bräuchte ich noch mehr Infos und auch genaue Entlohnungsvorstellungen Ihrerseits."


      Dann schaut sie in die Runde.


      "Da hier schon über Talente gesprochen wird. Meine Talente werden wohl eher in dem Bereich magischer Personenschutz bei diesem Run fallen.
      "
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Mrs. Johnson ruft auf dem vor ihr befindlichen Terminal einige Dateien auf. Wenn ihr die Blicke und das Verhalten der anderen aufgefallen sind, dann ignoriert sie dies. Als erstes ist folgendes Bild zu sehen:



      "Bei dem auf dem Bild dargestellten Pferd handelt es sich um den 2015 in den ADL verstorbenen Vollbluthengst Overdose. Bei Galopprennpferden, welche nicht genetisch oder mit Ware geboostet sind, ist es seit jeher üblich, dass nur per Natursprung gedeckt werden darf. Das bedeutet, es gibt von fast keinem Galopper Tiefkühlsperma. Auch nicht von Overdose. Er durfte zwar einige Fohlen zeugen, die wiederum hatten aber keine Nachkommen. Allerdings war ein damals ein extrem erfolgreiches Rennpferd, der von ihm in Berlin aufgestellte Bahnrekord ist bis heute ungeschlagen.
      Damit kommen wir zu dem Problem meines Kunden. Er befindet sich seines Erachtens nach im Besitz der einzigen genetischen Proben von Overdose. Doch er befürchtet, dass ihm diese Proben bereits vor Jahren entwendet wurden. Der Verdacht kam auf, als vor 2 Tagen in Moskau ein Hengst mit dem Namen Overdose Specialist ein wichtiges Rennen gewann. Das besondere an diesem Tier ist, dass es nicht nur aussieht, wie der 2015 verstorbene Overdose, es zeigt aus dessen einzigartigen Galoppstil. Mein Kunde glaubt daher, dass ihm vor 3 Jahren seine genetischen Proben entwendet wurden."


      J macht eine kurze Pause und öffnet eine neue Datei. Diese zeigt ein unscheinbares Gebäude mit einem Schild über dem Eingang, auf welchem AniGen steht.

      "Die Proben wurden hier in Seattle im Labor der Firma AniGen gelagert. AniGen hat nur diesen einen Firmensitz und weniger als 50 Mitarbeiter. Die Firma ist auf das Klonen und die genetische Modifikation von Nutz- und Haustieren spezialisiert. Ihr sollt herausfinden, ob die Proben noch vollständig dort sind und wenn nicht, wo sie jetzt sind und wer dafür verantwortlich ist.
      Dafür bleibt euch allerdings nicht viel Zeit, denn in 5 Tagen startet Overdose Specialist bei einem weiteren hochdotierten Rennen in Moskau. Dafür trifft sich die rennbegeisterte High Society Russlands und anderer Länder. Die meisten steigen im Hotel National ab, wo auch für euch eine Suite gebucht ist. Findet heraus, wem das Pferd gehört und von wem es wirklich abstammt. Dazu möchte mein Kunde auch, dass ihr eine Genprobe entnehmt, die nachweisen kann, ob Overdose Specialist genetisch mit Overdose zusammen hängt. Findet außerdem heraus, ob es eventuell Hintermänner gibt."
      Ihr erhaltet dafür 40.000 Nuyen pro Person. Dazu weitere 25.000 Nuyen Spesen für das Team. Der Flug nach Moskau, sowie die Kosten für das Hotel und VIP-Karten für das Moskauer Hippodrom werden euch gestellt. Wenn ihr selber so schnell keine zur Verfügung habt, können euch auch Tarnidentitäten gestellt werden, die müsstet ihr aber selber zahlen. Wären 5.000 Nuyen pro Person. Auf dem Flug kann illegale Ausrüstung mitgenommen werden. Der Pilot benötigt 12 Stunden Vorlauf. Wenn ihr selber was organisieren wollt, gern, allerdings dann auf eure Kosten."


      Sie schließt die Dateien und legt einen Gold-Checkstick und 6 Datenchips vor sich auf den Tisch. "Gibt es noch Fragen? Ansonsten ist das Hinterzimmer zwar noch bis 22 Uhr reserviert, ich denke aber, dass hierbleiben für euch keine so gute Idee ist." Dabei sieht sie vor allem Lucy und Manga an.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      "ihr seit Magier? Das klingt beeindruckend"

      Voika macht lächelnd eine abschätzende Handgeste.

      //So ungefähr.//

      [..]

      "Da hier schon über Talente gesprochen wird. Meine Talente werden wohl eher in dem Bereich magischer Personenschutz bei diesem Run fallen."

      //Naja..zumindest wissen mit wem ich jetzt über den großen Teich soll bevor ich zusage.
      Boah is die heiß, beschütz mich!//

      Dachte sich Voika.

      //Hab ich schon zugesagt? Öhm..sieht so aus. Cool.
      Fahrer, Face, Mojoelfe, ein Schafshirte und..die? Manga..Ob die sich über ein Bild freuen würde.?
      ..
      Egal was ist Phase? Pferdegene und Klone.. Puh...ist ja sowas von mein Spezialgebiet. Okay, Moskau... Geilo! Hotel..was fürn Hotel? Ob meine SIN dafür ausreicht?"//

      Voika hört sich alles an.


      "Wie wasserdicht werden die Tarnidentitäten denn sein?"

      Fragt er interessiert.

      All my friends are murder..
      Manga holt aus ihrem Rucksack einen Uralten Militärlaptop raus und beginnt darauf rum zu tippeln. Auf dem Laptop ist am Deckel eine Generische weiße Spinne zu erkennen (

      Die Geschwindigkeit mit der sie tippt ist schon sehr schnell.

      sie schnappt sich einen der Datenchips und steckt ihn in den Laptop was verwunderlich ist den bei einem so alten gerät würde man nicht vermuten das ein aktueller Datenchip passt.

      Sie schaut auf und fuchtelt "eine Suite für uns alle oder jeder seine eigene?" sie betrachtet die unterlagen kurz

      und fuchtelt wieder "was passiert wenn wir nach den 5 Tagen erst fertig werden .... ich meine 12h Vorlauf....nach Moskau sind es auch so um die 15h Flugzeit das sind mal ebend nur noch 4 tage zeit was wirklich sehr knapp ist"

      wieder schaut sie in die Daten und fuchtelt "wenn ihr Kunde ein Kunde von AniGen ist oder war hat er bestimmt auch eine Ahnung wo das ganze gelagert wurde und ob es Aufzeichnung darüber im System von AniGen gibt."

      weiter fuchtelt sie "und wer ist dieser flyboy?"

      Natürlich wird wie vorher alles von ihrem Komm übersetzt via Sprachausgabe
      nichts ist wie es scheint.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shadow ()

      Etwas nachdenklich schaut Lucy in die Runde
      schüttelt dann aber wohl ihre Gedanken ab.

      So wandert ihr Blick wieder zur J


      "also um es zusammen zu fassen. Hier innerhalb von am besten 3-4 Tagen in das Labor rein. Sichern und prüfen dann nach Moskau zu eben jenem Pferd ,dort ebenfalls eine verwendbare Probe sichern und Verantwortliche finden. Bezahlung wurde uns genannt. Für alle fälle scheinen wir ja ausgerüstet"


      sie überlegt wieder etwas
      anscheinend ist Lucy doch eher bedacht in dem was sie sagt und scheint auch darüber nach zu denken.
      "Wir wissen nichts über die Gefahren, derer die uns dort entgegenstehen. Das Sichern der verwertbaren Proben ist von meiner Seite aus kein Problem solange wir ran kommen , ich habe fundiertes forensisches Wissen und auch im Bereich der Medizin.Doch an solche teuren Tiere ran zu kommen ist auch nicht leicht,sie sind teils besser bewacht als eine Villa. Sie haben wohl gewissenhaft diese Gruppe zusammen gestellt da gerade der Umgang in der High Society doch auch schwierig ist auch wenn ich mir sicher bin, dass wir es hinbekommen. Doch gerade auch diese Vielfalt muss koordiniert und zusammen gebracht werden. Ich selbst bräuchte eine solche Identität, doch gerade das Unbekannte wird das Problem sein, so denke ich das für das eben aufgezählte ein Betrag verhandelt werden müsste. Doch was ist mit den Unbekannten? Wir wissen nicht wer die Hintermänner sind und wie viele es sein werden. Wie verbleiben wir dabei? "

      dann überlegt sie nochmal
      "und wieso sollten wir nicht hier bleiben?"

      man merkt wie sie nach dem reden doch wieder etwas schüchterner wird.
      etwas ruhiger und nochmal zu Dorian sieht um sich zu vergewissern das das so gut war
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      //Der Auftrag wird trickey.//

      "Welche Tarnidentitäten können Sie uns denn bieten. In der High Society geht es darum sehen und gesehen werden. Man kennt sich. Fremde sind entweder interessante Kuriositäten oder eventuelle Gegner. Auf jedem Fall werden wir besonders beachtet werden. Man möchte unter sich bleiben. Auch wird die Sprachbariere ein Problem darstellen."


      Draca nimmt einen Schluck von ihrem Bier.

      "Wieso wissen sie nicht wer der Besitzer von Overdose Specialist ist. Wenn er zu Rennen gemeldet wird, wird nicht nur der Rennstall genannt, sondern auch der Besitzer. Es geht um Prestige. Gerade jetzt nach seinen Siegen."

      "Es wird extrem schwer sein noch Spuren eines Tausches zu finden, gerade weil der Tausch der Genprobe ja vor über 3 Jahren stattfand. Gerade wenn die Diebe gut waren sind so gut wie keine Spuren mehr vorhanden. Wahrscheinlich auch nicht mehr in der Matrix."

      Dann schaut Draca kurz zu Lucy.
      "Wie meine Kollegin schon andeutete. Diese Tiere werden sehr gut bewacht. Besser als mancher Politiker oder Wissenschaftler. Solche Tiere sind nicht nur eine teure Geldanlage. Sie bringen Prestige und Ansehen. Das ist eine Währung in diesen Kreisen, die man sich nicht kaufen kann und damit sehr viel wertvoller."

      Dann schaut sie wieder eindringlicher zur Johnson.

      "Auch ist das Zeitfenster sehr ambitioniert. Fräulein Manga hat diesen Punkt ja auch schon angeschnitten. Dies macht alles sehr viel schwieriger. Geeignete Planung braucht Zeit und oder Geld."

      Draca lehnt sich zurück. Die ganze Zeit hat sie auf die Regungen der Johnson geachtet. Auch hat sie immer wieder einen Blick in den Astralraum getan. Sie wollte wissen, welche Regung sie bei der Johnson hervor rief.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Plötzlich grinsend spürt Dorian die wandernde Hand an seinem Bein.
      Kurz lächelt er Lucy an. Schafft es dann aber doch sich Draca auch nochmal genauer anzusehen.
      //Heißes Teil... Sexy Lippen//


      Okay jetzt beginnt die Verhandlung, sowas langweilt Dorian... Das ist Lucys Metier.
      Er verlässt sich dabei auf Sie, sie kann das auch viel besser...
      Manchmal braucht sie einen kleinen Schubs um sich zu trauen. Aber nun beweist sie, dass sie tatsächlich
      gut mir Worten kann...
      //Sie achtet auf solchen Mist wie fehlende Infos, Komplikationen und so weiter. Gut das ich sie habe...//


      Als sie endet und ihn anschaut, legt er seine Hand auf ihr Bein und revanchiert sich.
      Fürs Erste lässt Fix It die Anderen reden. Einige wichtige Punkte sind bereits genannt worden. Für den Augenblick geht er lieber die Informationen, die sie bisher erhalten haben, noch einmal in Gedanken durch.

      //Der Zeitrahmen ist meiner Meinung nach viel Knapper als diese Manga es kalkuliert hat. Wir werden unter Garantie 1-2 Tage Vorlauf in Moskau brauchen. Zusammen mit der Flugzeit müssten wir Morgen, allerspätestens übermorgen hier in Seattle fertig sein. Wenn die Zeit so knapp ist, dann sollten wir einfach einen der Mitarbeiter von AniGen zur Zusammenarbeit überreden. Der sollte recht leicht zu überzeugen sein, da er ja nur nachsehen muss, ob noch alle Proben da sind. Eine Möglichkeit die dort vorhandenen Proben auf ihre Echtheit zu prüfen haben wir eh nicht.


      Das der Besitzer nicht selbst nach der Vollständigkeit seiner Proben sieht, dass macht Sinn. Wenn die tatsächlich ausgetauscht worden sind, dann würden offizielle Nachforschungen in der Firma Wellen schlagen und die Hintermänner warnen.


      Was die genetischen Proben von dem Gaul angeht, da sehe ich weniger Probleme. Klar wird ein solches Pferd einen persönlichen Betreuer haben. Aber um den Typen der die Scheiße rauskarrt, um den kümmert sich keiner. Und er reicht ja schon etwas Speichel an einer abgebissenen Mohrrübe oder ein paar Haare vom kämmen oder so. Und wenn es in Moskau nicht klappt, dann eben bei einem anderen Rennen. Wie schon gesagt worden ist, wer einen solch tollen Gaul hat, der will ihn auch laufen sehen. Und wir haben da ja keine Zeitvorgabe.


      Die Sache mit den Hintermännern wird da schon viel schwieriger und dürfte mehr Zeit in Anspruch nehmen. Aber da haben wir noch zu wenige Informationen um einen Plan machen zu können.


      Gut, dass die Tarnidentität mehrfach angesprochen worden ist. Ich habe zwar eine, aber die muss ich ja nicht gleich zum Fenster rauswerfen. Zudem ist eine für den Auftrag maßgeschneiderte Identität wesentlich effektiver. Wir sollten versuchen die Tarnidentitäten als Teil der Bezahlung herauszuschlagen.//


      Auf die Antwort der Johnson wartend lehnt sich Fix It in seinem Stuhl entspannt zurück.
      Perdana #DAA520
      Fix It #FFA500