[IP] Schattenjäger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nachdem Perry gegangen war nickte Scotty zu Namrael.
      "Das klingt interessant. Du bist also unsere magische Unterstützung. Ich wäre auch dafür, wenn dir - eigentlich uns allen - nichts ernsthaftes zustöße."
      Sie lächelte freundlich mit dieser Art Lächeln, wo die meisten sie gern mit nach Hause genommen und adoptiert hätten.

      Dann sah Scotty zu Duke.
      "Du bist also unsere Versätrkung, sollte uns jemand ans Leder wollen. Und trotzdem gute Manieren. Gefällt mir persönlich wirklich gut. Wie steht es bei dir mit Bekanntschaften im Bereich des organisierten Verbrechens?"
      Der Blick war freundlich und auch hier lag ein freundliches und strahelndes Lächeln in ihren Zügen.

      Danach wanderte Scottys Blick zu Psyco. Naja, eigentlich schon vorher, denn sie zuckte ziemlich zusammen, als Psyco plötzlich vom Stuhl sprang und eine Predator zog. Sie wäre wohl auch selber losgesprungen, wenn sie nicht offentlich ungeboostete und nicht allzu schnelle Reflexe gehabt hätte.
      "Du bist also der Fahrer. Was für einen Wagen hast du und was kann er so? Mein Mac ist zwar gut in Schuss, hat aber nicht wirklich Extras und Platz für uns alle hat er auch nicht mehr. Hast du Drohnen? Kontakte zu den hiesigen Gangs oder kriminellen Organisationen?"
      Auch hier kam wieder ihr strahlendes Adoptier-Mich-Lächeln zum Einsatz.

      Dann ging der Blick weiter zu Doll. Diesmal eher missmutig. Was sehr wahrscheinlich nicht daran lag, dass Doll noch ein Teenager war, sondern eher an ihrer zur Schau gestellten Zuneigung zu Gewalt und Kampf.
      "Deinem Verhalten und deinen Reflexen und deiner gesprächigen Art nach folgere ich, dass du auch dafür da bist, uns in Kampfsituationen den Rücken frei zu halten. Bist du japanisch-stämmig? Dann würde ich nämlich empfehlen, dass du besser nicht mit in den Jadepalast kommst. Soweit ich weiß, mögen sich Chinesen und Japaner immer noch nicht sonderlich."

      Nach dieser Bestandsaufnahme meinte Scotty dann.
      "Nun zur mir. Meinen Namen wisst ihr ja bereits. Was ich kann, noch nicht. Ok, ihr müsstest mittlerweile mitbekommen haben, dass ich wohl nicht wirklich zur Rücken-frei-halten-Fraktion gehöre. Versteht das nicht falsch. Ich bin kein Pazifist, ich steh nur nicht auf exzessive Gewalt und unnötigen Stress. Mit einer Waffe kann ich trotzdem umgehen, wenn auch nicht sonderlich gut. Dafür kann ich jede Maschine und jedes Gerät reaprieren und zum Laufen bringen. Selbst Dinge, die eigentlich gar nicht Laufen dürften. Dazu gehören natürlich auch Schlösser und ähnliches Sicherheitsgerätschaften. Ich kenne mich mit Naturwissenschaften gut aus - ja auch Chemie - und sogar ein wenig mit Sprengstoffen. Außerdem kann ich gut mit Leuten. So, dass es oft gar nicht erst zu Kampfhandlungen kommen muss, sofern beide Parteien ein Interesse daran haben. Und ich komme leider nicht aus Seattle, kann hier also weder mit Kontakten noch mit Wissen um die Gangs und kriminellen Organisationen in Seattle glänzen"

      Nachdem sie dies erwähnt hatte, fällt auch ein leichter Mittlerer Westen Akzent auf, der wahrscheinlich nur wahrzunehmen ist, wenn man darum weiß.


      Sie machte eine kurze Pause und meinte dann noch.
      "Mir ist außerdem noch etwas aufgefallen. Perry meinte, dass Lao Tse bereits vor Monaten verschwand und eines der ersten Opfer war. Und dass er und Cizz sich nicht kannten. Das heißt zum einen, dass Lao Tse über Monate irgendwo gefangen gehalten worden sein muss. Zum anderen heißt es, dass auch Cizz zumindest eine Weile am selben Ort gefangen gehalten wurde, wo er dann Lao Tse kennen lernte. Dieser Ort befindet sich nicht bei dieser 'Fleischfabrik', denn Lao Tse, Cizz und die anderen Opfer wurden mit Transportern dorthin gebracht.
      Außerdem wissen wir, dass Cizz etwas von Patienten sagte. Bei dem 'Gefängnis' könnte es sich also um eine Klinik oder ein Labor handeln.
      Weiter hat Perry uns mitgeteilt, dass Cizz bereits vor mehr als einer Woche verstorben ist. Gestern sind aber wieder 3 Personen - Hayato, Luna und Lurker - verschwunden. Ich vermute stark, dass sie noch leben und sich in dieser Klinik bzw. Labor befinden. Wir haben also noch die Möglichkeit, mit dem Schieber der 3 zu sprechen und dort nach weiteren Hinweisen zu suchen. Finden wir die Klinik, finden wir auch die Verantwortlichen."


      Scotty ließ das Gesagte erstmal sacken. Derweil steckte sie Credstick und VIP-Marke ein. Dann wurde ihr Blick von dem jungen elfischen Magier abgelenkt, der die Gäste mit Zaubern unterhielt und sie lächelte wieder. Dann sah sie wieder zum Team.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chasey ()

      Psyco schaut Perry hinter her und als dieser weg war schnappt er sich seinen Credstick und die VIP-Marke um beides ein zu stecken. Er lauscht den weiteren Ausführungen. Doch als er angesprochen wird denkt er wieder kurz nach.

      "Es ist ein kleiner Bulldog und ja es sollte platz für alle sein. Etwas bewaffnet und gepanzert. Naja ein paar Extras hab ich auch mit eingebaut... was man halt so braucht. Dazu gibt es auch eine kleine Luftaufklärungsdrohne. Was Verbindungen angeht kann ich nur mit Werkstätten dienen."

      er Atmet nochmal durch

      "zu mir ... wenn es Am Boden rollt oder fliegen kann, kann ich es bewegen, auseinander nehmen oder zusammen bauen. Dadurch das ich auch in ein paar Einsatzgebieten war kann ich auch etwas mit Waffen umgehen und bin ein klein wenig Geboostet"

      Was seine Herkunft angeht könnte man erkennen das er immer mal wieder in den typischen Slang von Seattle zurück fällt.
      nichts ist wie es scheint.

      Namrael wartete ab bis auch der Rest sich noch die VIP-Marke und den Cred nahm.
      Bei Perrys Ausführungen hatte sie geschwiegen und gelauscht. Sie war wohl eher weniger die andauernd etwas sagen musste.

      Doch Dukes Art und Weise hatte durchaus etwas für sich , man sah ein kleines Lächeln bei ihr was seine Höflichkeiten wohl hervorgebracht hatten.


      "nun wie sieht es bei euch aus. Wollen wir hier bleiben oder suchen wir uns ein ruhigeres Örtchen, dass wir und ungestört unterhalten können?"
      fragte sie einmal in die Runde
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      Duke sah Perry direkt an und nickte dann. Die Sache war erledigt.

      Auf Scottys Anfrage reagierte er dann wie gewohnt.

      Nun werte Dame, das ist richtig. Sollten wir uns in einer Konfrontation wiederfinden, bin ich in der Lage sie mit meinen körperlichen Attributen zu lösen. Bewaffnet mit einer Klinge und ausreichend gepanzert, bin ich sowohl defensiv als auch offensiv einsetzbar und erfülle meine Aufgabe im Normalfall ohne die Aggressionsbewältigungsprobleme die andere in meinem Gewerbe haben. Kontrollierte Gewalt ist meinem Verständnis nach Mittel zum Zweck und sollte nicht dem Selbstzweck dienen. Meine Bekanntschaften hier in Seattle beschränken sich leider auf einen Schieber, dieser ist allerdings fest etabliert und hat sicher einige Kontakte, sollte unser Pool sich erschöpfen.

      Er sah sich ein wenig in der Gruppe um...

      // Was haben wir hier?...
      Scotty: Technik und Wissenschaft
      Namrael: magische Unterstützung
      Das würde mir schon reichen... zu viele Köche verderben den Brei.
      Doll: schwer einzuschätzen was das Mädchen kann, bestimmt auch magisch, was sonst?
      Psyco: Mechaniker / Rigger / Aufklärer... mechanische Reflexe... das erklärt die überzogene Reaktion vorhin... aufpassen Duke.

      Na mal sehen//

      Sobal Namrael lächelte, freute er sich und lächelte ebenfalls.

      Nun Miss Namrael, ich denke ein ruhigerer Ort würde mir erheblich mehr zusagen
      Doll lauschte erneut den Worten und Ausführungen von Perry ehe er sich scheinbar schon auf die Socken machte. Ihr Blick folgte ihm bis sie ihn aus den Augen verlor. Gleich ging ihr Blick durch die Runde da erhob Scotty auch schon das Wort. Als sie allerdings bei Doll mit ihrer Bestandsaufnahme ankam da schien sie ein wenig abwesend zu wirken. Es dauerte einige Augenblicke bis sie ihr scheinbar ihre volle Aufmerksamkeit schenkte.
      Bei Ihren Worten musste sie dann ein wenig grinsen. Nachdem Scotty mit ihrer Bestandsaufnahme fertig war und die anderen ihren Senf dazu gegeben haben erhob auch Doll ihre Stimme.

      Nun, ich würde nun nicht gerade sagen dass ich dafür da bin um euch den Rücken frei zu halten aber ich kann in der Tat mit einer Waffe umgehen - warscheinlich besser als ihr alle zusammen. Aber um meine Fähigkeiten ein wenig zu umschreiben würde ich sagen dass ich weniger Auffalle als ihr und deswegen mehr oder weniger Narrenfreiheit habe in einigen Gebieten - wenn ihr versteht was ich meine. War schon etwas umständlich hier rein zu gelangen.

      Lehnt sie sich dabei scheinbar sehr weit aus dem Fenster, allerdings strahlt sie zu diesem Zeitpunkt nur vor Selbstbewusstsein.

      Aber davon mal ab. Es geht hier in erster Linie nicht darum was wer wie gut kann. Wir sollten uns in aller erster Linie vertrauen können. Warum ich das sage? Das liegt doch auf wohl auf der Hand. Niemand kennt seinen gegenüber und niemand weiß ob nicht Du, Du, Du, Du oder Ich vielleicht mit den Entführern unter eine Decke stecken. Ja vielleicht ist sogar Perry selbst der Übeltäter? Versteht ihr was ich meine? Einfacher kann man einfach nicht an Opfer gelangen.

      Sie muss erneut leicht grinsen bei ihren Worten. Nicht dass sie nun irgendjemanden am Tisch verdächtigen würde allerdings scheint für sie das Vertrauen der Gruppe untereinander am wichtigsten zu sein in solch einer Situation und nicht das Können jedes einzelnen.

      Nun wie sieht es bei euch aus. Wollen wir hier bleiben oder suchen wir uns ein ruhigeres Örtchen, dass wir uns ungestört unterhalten können?

      Bei den Worten nickte Doll Namrael zustimmend zu.

      Einen ruhigen Platz könnte ich euch anbieten. In Downtown gibt es eine Bar, das Infinity. Dort arbeitet ein Kumpel von mir. Es ist zwar im Moment einer der gefragtesten Clubs aber die Musik ist echt gut und die Konferenzräume sind so sicher wie der Sicherungshebel an eurer Feuerwaffe.

      Wie Duke dann durch die Runde blicke und bei jedem scheinbar einige Augenblicke hängen blieb musste sie erneut leicht grinsen. Als sein Blick bei Doll landete und dort ein wenig verharrte da erhob sie wieder ihre Stimme.

      Keine Sorge. Ich werde euch schon nicht zur Last fallen. Lasst uns einfach einander vertrauen und der Sache auf den Grund gehen.
      ANZEIGE
      @Katharina
      "Na das sieht mir doch nach einer brauchbaren Truppe aus... Was meinst du?"

      So wandte Bull sich an Kathrina. Die beiden hatten sich einige Zeit zuvor hier im Shadow Den getroffen, denn Bull hatte - so seine Worte - vielleicht etwas für Kathrina zu tun. Der lebensfrohe Zwerg hatte irgendwie eine kleine Wanze an dem Tisch angebracht, an dem das Treffen zwischen Perry und den anderen Runnern stattgefunden hatte. Zusammen mit Kathrina hatte er von der anderen Seite des Clubs aus jedes Wort belauscht, was gesprochen wurde. Zuvor hatte er ihr erklärt, worum es ging; Ein eventueller Job für einen Schieber-Kollegen. Doch vor dem Meeting war Bul noch nicht wirklich sicher gewesen, ob er jemand von seinen Leuten für diesen Run "opfern" sollte. Während Kathrina für Perry arbeitete arbetete sie nicht für ihn. Doch während der Bersprechung hatte Bulls Gesichtsausdruck einige Spektren an Emotionen durchgemacht und war letzten Endes bei "zuversichtlich" verblieben.

      "Komm, lass mal rüber gehen."

      Und als wäre es ganz selbstverständlich gab er ihr einen kleinen Stubs um sie dazu zu bewegen, mitzukommen.


      Namen, Fähigkeiten und Pläne wurden ausgetauscht, plötzlich trat ein Zwerg in Begleitung einer jungen Dame zu den Fünfen an den Tisch. Er war verhältnismäßig groß, hatte lange, dunkle, struppige Haare und trug einen braunen Ledermantel, unter dem man den Lauf einer wohl abgesägten Schritflinte herausragen sah. Das bemerkenswerteste an ihm war jedoch die Souveränität, die er ausstrallte. Ein kurzes "Hey." in die Runde, begleitet von einem breiten, offenen Grinsen, reichte, um den meisten klarzumachen, dass der Zwerg hier wohl etwas zu sagen hatte.+

      "Mein Name is "Bull", ich bin 'n Kollege von Perry. Hört mal, Jungs und Mädels, ich hab hier jemaden für euch, der bei eurer Run, den ihr gerade besprochen habt, mithelfen will."

      Dass Kathrina sich noch nicht dazu geäußert hatte was sie von der Sache hielt war Bull wohl egal. Er wieß mit einem Daumen neben sich und machte so auf seine Begleitung aufmerksam.

      "Kathrina, um's Geld kümmer ich mich. Bekommst du in den nächsten Minuten. Truppe, ich werd Perry Bescheid geben. Vertragt euch, Kinner."

      Mit "Truppe" waren wohl die Runner gemeint, die bereits am Tisch saßen. "Kinder" schloß dann wohl auch Kathrina mit ein. Noch bevor jemand sich äußern konnte wandte sich Bull um. Sein Mantel und sein ängeres Haar ließen den Zwergen fast wie einen kleinen Wirbelsturm aus Braun und Schwarz wirken. Dann, keine drei Augenblicke später, war er schon wieder ein paar Tische weiter im Gespräch mit einigen anderen Runnern und gestikulierte wild. Ein solch seltsamer Auftritt war für die meisten Anwesenden wohl ein wenig zum Stirnrunzeln, alleine Kathrina wusste, dass Bull immer so stürmisch war. Und dass er sich, wenn er sich einmal entschieden hatte, nicht umstimmen lassen würde.

      Nur wenige Momente später gesellte sich ein zweites Gesicht an die Runde. Es war der Elf namens Amats, den Scotty auf dem Weg zum Shadow Den getroffen hatte. Seine Kleidung war sonderbar, schien mehr in ein barokes oder viktorianisches Theater zu passen: Roter Gehrock mit goldener Borte, darunter ein weißes Hemd mit jede Menge Rüschen. Den schwarzen Zylinder mit dunkelrotem Hutband hielt er auf dem linken Arm, den rechten Arm hielt er sich höflich vor die Brust, als er eine kleine Verbeugung in die Runde andeutete. Man konnte einige Schmuckringe, die meisten mit irgendwelchen Edelsteinen - oder Edelsteinimitaten, das war auf die Schnelle nicht erkennen - an seine Fingern sehen und in der Gehrocktasche trug er wohl eine Taschenuhr, zumindest ließ die vergoldete Kette, die aus der Tasche zum Gürtel ging, darauf schließen.

      "MyLadies, Lords, ich kam nicht umhin zu bemerken, dass euer Gesprächspartner, Lord Perry, euch bereits verlassen hat. Ich schließe, ihr werdet bald schon das selbe tun und die Schattenhöhle hinter euch lassen. Bevor ihr eurer Wege geht, erlaubt mir die egoistische Bitte, die liebreizende Scotty hier einige Augenblicke zu entführen. Seid gewiss, mehr als ein kurzes Gespräch habe ich nicht im Sinne und ihr werdet sie unverzüglich und unbeschadet zurückbekommen."

      Mit einem höflichen Lächeln auf den Lippen bot Amats Scotty den Arm an, dass sie sich einhaken konnte, wenn sie wollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doll ()

      Scotty nickte zustimmend zu Doll.

      "Die Location klingt gut. Mein Wagen steht..."

      Irritiert blickte sie zu dem Zwerg und seiner Begleiterin. Sie schien etwas sagen zu wollen, würde aber von Bull quasi überfahren. Als dieser dann so plötzlich verschwand, wie er gekommen war, musterte sie Kathrina. Sie schient grade anzusetzen, etwas zu sagen, als Amats an den Tisch trat. Erneut huschte ein leichtes Schmunzeln über ihre Lippen. Nachdem Amats seine Bitte um ein Gespräch mit ihr vorgetragen hatte, sah sie ihren am Tisch versammelten neuen Teammitgliedern.

      "Sorry Leute. Das scheint wichtig zu sein. Ich bin gleich zurück."

      Damit stand sie auf, hakte sich bei Amats ein und folgte diesem.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x


      //Verdammt Bull. Schlechter hättest du mich auch nicht vorstellen können.// Denkt sich Katharina düster. Man kann ihr den Unmut im Gesicht ansehen.

      Dann änderte sich ihre Miene.
      Katharina stand trotzdem locker da. Ihre Haltung sah so aus, als ob sie gerade Kinder beim spielen zuschaute.

      Die hohen Wangenknochen und die grünen Mandelaugen ließen eine elfische Herkunft vermuten
      Ihre rote Mähne, ihr extrem blasser Taint und ihre Haltung passten so gar nicht zu ihren Klamotten.
      Sie waren billig und abgetragen.
      Über Ihre Schulter hatte sie einen billigen Tagesrucksack geworfen.
      Die Panzerjacke schien auch schon bessere Zeiten gesehen zu haben.
      Auf ihrem irishgrünen Shirt stand klar und deutlich zu lesen.

      Once upon a time, I was a Princess
      ...and I still am.
      so
      BOW DOWN


      Sie zog trotz rauchverbots ein letztes mal an ihrer Zigarette.
      Dann warf sie sie zu Boden und trat sie mit ihren schweren Stiefeln aus.
      Sie trug rote Hardlinerhandschuhe, die so gar nicht zu ihren zarten Händen passten.






      Amats entführte Scotty bevor Katharina irgendwas sagte.
      Sie wartete geduldig bis die beiden weg waren.

      "Ich bin Katharina Macentire." sagte sie als ob mit den Worten schon alles gesagt war.
      Sie sprach mit einem breiten Dubliner Akzent, den man gerne in den Soaps aus Tir na n'Og verwendete.
      Auch lag in ihrer Stimme die Überheblichkeit, die den Elfen aus dem Land immer wieder unterstellt wird.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      @Scotty
      Langsam genug, dass Scotty mithalten konnte, aber doch mit ein wenig erhöhtem Tempt führte Amats die Blonde aus dem Sitzbereich heraus, an der Bar vorbei und hinaus ins Foyer. Eine Gruppe aus einem halben Duzend Trollen stand gerade an der Garderobe und gab die Jacken ab. Der vercyberte Elf, der vorhin noch raußen den Türsteher gemacht hatte, schleoote gerade eine junge Dame, die wütend Fluchte und ihn in allerlei buten Bildern beleidigte, in Richtung des Service Bereiches. Amats dirigierte Scotty an einen freien Stehtisch, stellte sich ihr gegenüber und legte seinen Zylinder auf den Tisch.

      "Nun, die Etikette würde verlangen, dass ich Euch ein Getränk ausgebe, MyLady Scotty, aber dieses müsstet Ihr dann entsprechend hier mit mir hier verzehren, dürftet Euch nicht zu sehr beeilen um nicht zu wirken, als würdet Ihr mich loshaben wollen, und ich wollte Euch ja nicht zu lange aufhalten. Von daher, verzeiht mir den Fauxpas, Euch keine Erfrischung anzubieten."

      Amats macht einen aufrichtigen Eindruck, als lägt ihm tatsächlich viel an dererlei Dingen. Sein kompletter Auftritt wirkte souverän, er war gepflegt, höfich und dass er sich so aufdrängen hat müssen und Scotty von ihrem Tisch wegzubitten schien nicht zu seinem gewöhnlichen Modus Operandi zu gehören. Seine Erscheinung war zwar ein wenig seltsam, doch die Rolle des höfischen Edelmanns spielte er perfekt. Er selbst hatte übrigens auch kein Getränk dabei.

      "Ebenso würde es zum guten Tonus gehören, Euch mit einigen kleinen Komplimenten zu schmeicheln und umwerben, vielleicht über Eure sagenhafte Schönheit, Eure engelsgleiche Eleganz oder - wie es hier von den meisten, doch recht einfältig-simplen, mänlichen Mitstreitern eher praktiziert wird - Eures Gesäßes oder eurer sekundären Geschlechtsmerkmale wegen."

      Offenbar schien Amats sich über das übliche Balzverhalten anderer Männer, die man in Clubs wie dem Shadow Den antreffen konnte, ein wenig lustig zu machen. Zu mindest deutete sein erheiterter Gesichtsausdruck das an.

      "Doch in der heutigen Gesellschaft, vor allem an Treffpunkten wie diesem hier, wird das höfliche Komplimente-Machen meist gleichgesetzt mit einem Werbungsversuch, eine Partnerin für den Geschlechtsakt zu finden. Und obwohl ich keine Aussage darüber treffen möchte, ob ich einem solchen Akt zugeneigt wäre oder nicht, möchte ich Euch, MyLady, veursachen, dass es nicht meine Absicht ist, Euch in irgendeiner Art zu umwerben."

      Damit war Amats wohl endlich an dem Punkt angekommen, an dem er das Gespräch beginnen wollte. Bevor er irgendetwas von Bedeutung gesagt hatte wollte er erst einmal klarstellen, dass Scotty nicht hier war um von Amats aufgerissen zu werden. Dies klarzustellen war dem Elfen wohl äußerst wichtig gewesen, wenn man betrachtet wie viel Zeit er sich dafür genommen hatte.
      Spoiler anzeigen
      Scotty ließ sich von Amats zu dem Stehtisch im Foyer geleiten und hörte sich aufmerksam an, was er zu sagen hatte. Ihre Miene verriet keinerlei Emotionen, um ihren Mund hatte sie aber immernoch ihr typisches, freundliches Lächeln. Als Amats geendet hatte, meinte sie freundlich.

      "Ich habe auch nicht geglaubt, dass Ihr..."

      anscheinend ließ sie sich von Amats Auftreten soweit beeinflussen, dass sie ebenfalls zum Pluralis Majestatis übergegangen war. Vielleicht auch nur eine Respektsbekundung gegenüber dem jungen Elfen.

      "...mich nur von meinen neuen Bekannten weg geleitet habt, um mich um ein Date zu bitten. Ihr klingt ernst, also was liegt Euch auf dem Herzen?"


      Die am Tisch verbliebenen können - sofern sie dem Aufmerksamkeit schenken - sehen, dass Scotty von dem jungen Elfen in Richtung Foyer geleitet wird und somit aus dem Sichtfeld der anderen verschwindet.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Für Duke passierten hier zu viele Zufälle auf einmal.

      Erstens: Während sich die Gruppe -theoretisch geheim- unterhielt , stieß ein Zwerg zu ihnen. Er stellte sich als -unangekündigten- Kollegen von Perry vor. Schwer nachzuvollziehen... Dazu stellte er eine neues Teammitglied vor, welches die Gruppe unterstützen sollte. Da würde man bei Perry, wenn er in einer Stunde wieder verfügbar war nachhaken müssen.

      Zweitens: Ein selbst für Duke zu aristokratisch gekleiderter Mann möchte gern mit Scotty unter 4 Augen sprechen. Ja klar, als ob sie einfach mitgehen würde... Man sah Duke seine Überraschung deutlich an, als genau dies passierte und sie dann sogar außer Sicht verschwanden. So naiv konnte doch kaum jemand sein. Nicht jeder, der sich so ausdrückte war so hintergedankenfrei wie Duke selbst.

      Zeit beide Ereignisse anzugehen, dazu würde er Unterstützung brauchen...
      Namrael bekam eine Nachricht per Kom: [ Zwei gar merkwürdige Auftritte, nicht wahr? Dürfte ich euch bitten Miss Macentire im Auge zu behalten, während ich versuche wieder Kontakt zu Miss Scott herzustellen?]

      Er erhob sich und verbeugte sich leicht vor Katharina Miss Macentire grüßte er höflich und nutzte dieselbe Verbeugung um sich der Gruppe zu empfehlen. Ich bitte die Anwesenden mich mich für eine Minute zu entschuldigen

      Dann schritt er in seinem unpassenderweise pikfeinen Maßanzug durch den Laden und versuchte hinter scotty hinter zu gelangen, nicht um die Unterhaltung zu stören oder zu belauschen, sondern einfach nur um sehen ob alles in Ordnung war. Möglich, dass er hier übertrieb, aber eben auch möglich, dass sie gleich ihr erstes Teammitglied verloren. Über solche Alleingänge würde man reden müssen. Sie hatten zugesagt Leute zu jagen, welche sehr erfolgreich Runner jagen. Das war ein gefährlich Gegner über dessen Methoden sie nichts wussten. Vielleicht schickten sie charismatische Aristokraten in die Spur... Auch Scotty bekam eine Nachricht [Miss Scott, ich ersuche Sie in Sicht zu bleiben, wir kennen weder unseren Gegner noch diesen Mann dem sie gerade folgen. Durch die Annahme des Auftrages haben wir uns in das Schussfeld begeben. Alleingänge könnten unsere Gruppe gefährlich aufspalten, dies gilt es zu verhindern. Ich folge Ihnen in angemessenem Abstand]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coke85 ()

      Psyco schaut dem Wirrwarr etwas irritiert zu...

      "is ja wie im Bahnhofsklo, nächstes mal treffen wir uns in einem Bahnhof da ist genau soviel kommen und gehen wie hier"
      meint er mehr zu sich selbst.

      dann betrachtet er die neu dazu gekommene

      "So So Katharina und was wird deine Aufgabe bei dieser Unternehmung sein?"

      Er selbst bleibt recht ruhig und wirkt mehr als würde ihn das ganze nicht so viel angehen.
      nichts ist wie es scheint.

      Namrael sah ebenfalls dem hin und her doch etwas argwöhnisch zu.

      Als sie nun die Nachricht von Duke laß nickte sie
      >>selbst verständlich Mr. Duke<<

      Ihre Augen verfolgten kurz den großen Troll in der Masse um dann doch zu der jungen Dame zu blicken und auf einen der freien Plätze zu deuten

      "wir wollten gleich einen anderen Ort aufsuchen. Doch ich denke auch. Erzählen sie doch mal von sich "
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      @Scotty
      Amats wirkte beinahe schon ein wenig erleichtert als Scotty kundtat, dass sie dem Elfen keine amorösen Hintergedanken vorwarf. Seine Körperaltung lockerte sich ein winziges bisschen und er lehnte sich näher. Dabei konnte Scotty riechen, dass er ein angenehmes Parfum trug. Nicht aufdringlich sondern unterschwellig und doch bemerkbar.

      "Mit wem Ihr Euch trafet verrät einiges über die Aufgabe, die Euch gestellt wurde. Lord Perry bat seit gestern um Unterstützung in seinem Vorhaben. Erlaubt mir, sicherheitshalber, doch noch einmal nachzufragen. Er trug euch den Auftraf zu, sich um die vermissten Läufer zu kümmern, habe ich da recht?"

      Er wirkte sicher, dass er mit seiner Vermutung richtig lag. Daher fuhr Amats fort:

      "Falls dem so wäre möchte ich mich erdreisten, Euch um einen Gefallen persönlicher Natur bitten, MyLady. Es soll auch nicht zu Eurem Schaden sein."

      Nun kam Amats doch recht zügig auf den Punkt. Seine Augen funkelten geheimnisvoll und vielversprechend. Während er sprach setzte Amats die Fingerspitze seines rechten Zeigefingers an die Hutkreme und dreht den Zylinder um seine eigene Achse. Duke hatte er wol nicht bemerkt. Amats stand mit dem Rücken zum Club, sodass er die Garderobe sehen konnte. Scotty selbst würde, dem Elfen gegenüberstehend, keinerlei Probleme haben, Duke zu erkennen.
      @Doll
      Spoiler anzeigen

      Scotty lauschte Amats. Als dieser endete, wirkte sie kurz abwesend und genervt. Dann lächelte sie entschuldigend.
      "Keine Bange, meine Verärgerung gilt nicht Euch. Aber ich fürchte, meine neuen Bekannten sind ein wenig überfürsorglich und haben Angst, dass ich allein in der großen weiten Welt verloren gehen könnte."
      Die Stimme klang leicht spöttisch.
      "Entschuldigt meine geistige Abwesenheit bitte für einen kurzen Moment."
      Amats konnte erkennen, dass sie die Lippen bewegte. Anscheinend sprach sie via subvokalem Mikrofon mit jemandem per Kommlink und schaute dabei an Amats vorbei in Richtung Innenraum. Das Gespräch währte aber nur recht kurz. Dann lächelte Scotty wieder zu Amats und steckte wieder die Köpfe mit ihm zusammen.
      "Ihr tragt Recht in Eurer Annahme. Um welchen Gefallen wollt Ihr mich bitten? Sofern er mit meiner derzeitigen Mission in Einklang zu bringen ist, sehe ich keinen Grund, Euch keinen Gefallen zu erweisen."


      @Coke85

      Spoiler anzeigen
      Duke konnte sehen, wie Scotty und Amats sich an einen der Stehtische bei der Garderobe stellten und die Köpfe vertraut zusammen steckten. Da die Beleuchtung im Foyer besser war, als im Innenbereich des ShadowDen, konnte Duke für einen kurzen Moment Verärgerung in Scottys Gesicht erkennen. Dies fiel besonders leicht, da sie ihn in diesem Moment ansah. Dann konnte er per Kommlink eine Antwort hören. Es hatte allerdings den Anschein, als würde sie dies eher zu Amats sagen und Duke nur mithören lassen.
      "Keine Bange, meine Verärgerung gilt nicht Euch. Aber ich fürchte, meine neuen Bekannten sind ein wenig überfürsorglich und haben Angst, dass ich allein in der großen weiten Welt verloren gehen könnte."
      Es folgte eine kurze Pause, in welcher Scotty Amats entschuldigend anlächelte. Dann sah Scotty wieder Duke an.
      "Deine Sorge ehrt dich, Duke, aber ich bin durchaus in der Lage, auf mich aufzupassen und ich bin in diesen Dingen wahrlich kein Neuling. Außerdem, woher willst du wissen, dass ich Amats nicht bereits kannte, bevor er an den Tisch trat? Dir mag vielleicht aufgefallen sein, dass er meinen Namen kannte. Welcher übrigens Scotty und nicht Miss Scott ist. Also, du kannst entweder weiter da im Eingang stehen und wirst sehen, dass ich hier vollkommen sicher bin. Oder du gehst zurück zu den anderen und lernst unsere neue Mitstreiterin kennen. Sofern ich nicht weiter abgelenkt werde, bin ich sicher in wenigen Minuten zurück am Tisch."
      Dann lächelte Scotty wieder Amats zu und beugte sich wieder zu ihm, um sich weiter mit ihm zu unterhalten. Den weiteren Inhalt des Gespräches teilte sie allerdings nicht via Kommlink.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      //Mit der Truppe soll ich zusammen arbeiten? Namrael scheint interessant. Duke scheint ganz brauchbar zu sein. Scotty erregte überhaupt kein Interesse. Psyco ebenfalls. Zum Glück geht diese Scotty gerade. Und verdammt was sollen wir mit einem Kind. Die soll nach Hause mit Puppen spielen.//

      Katharina schaute den Rest abschätzig an.
      "Ich entstamme dem ehrwürdigen Geschlecht der Tuatha Dé Danaan, den Danaan-Mor, dem Volk der Göttin Danu. In meinem Adern fließt das Blut des Seeliehofes." sagte Katharina feierlich.
      "Auf Irisch wird mein Name Cathrach Mac Tíre ausgesprochen."

      Sie schaute in die Runde. und ließ das Gesagte kurz wirken.
      "Meine Talente liegen in der Magie. In der Wandlung."

      Vor den Augen aller Beteiligten änderte sich ihr Haar und auch ihre Haut in das einer nubischen Schönheit.
      Sie ließ es kurz wirken, dann wandelte sie ihr Äußeres wieder in ihre ursprüngliches Aussehen.

      //Wenn sie wüssten wie ich mich wandeln kann.// lächelte sie geheimnisvoll.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scar () aus folgendem Grund: Tempusänderung :D

      @Scotty und Duke
      Auf Scottys Hinweis, man wolle sie nicht alleine gehen lassen, drehte Amats sich um und erkannte Duke dort stehen. Ein höfliches Lächeln, begleitet von einem Kopfnicken, wurde in Richtung des anderen Gentlemans geworfen, dann wandte Amats sich wieder der Lady vor sich zu.

      "Dann scheint Ihr gutes Glück mit Euren Gefährten zu haben. Denn sie haben recht."

      Amats' Gesichtszüge wurden schlagartig härter und ernster.

      "Betrachtet man, welcherlei Runner wem-oder-was-auch-immer zum Opfer gefallen sind kann nur verdeutlichen, welche Macht und Einfluss, wer-oder-was-auch-immer haben muss. Unterschätzt euren - oder eure - Gegenspieler nicht. Meine Bitte, MyLady Scotty, ist daher folgende: Lasst ab von dem Auftrag."

      Der Elf fixierte Scotty aus seinen Augen - glitzernde Smaragde im Halbdunkel des Foyers - heraus. Er log sie an. Und entweder er war ein schlechter Lügner oder er wollte dass Scotty mitbekam, dass er sie anlügte. Vielleicht war es der Höflichkeit wegen, schließlich durfte ein Gentleman wie Amats eine Lady wie Scotty nicht guten Gewissens einer Gefahr überlassen. Vielleicht wollte er nur sehen, wie Scotty darauf reagieren würde, ob sie seinem Rat folgen oder standfest in ihrer Entscheidung, sich der Sache anzunehmen, bleiben würde. Vielleicht wollte er auch nur in den Augen - oder hier besser: den Ohren - Dukes gut dastehen. Der Troll würde vielleicht die Worte mitbekommen, die Amats sagte, seinen Gesichtsausdruck jedoch nicht. Der Elf blickte Scotty noch einen Moment beinahe zu herausfordernd an, dann erweichten sich seine Züge wieder und präsentierten das gewollte, nicht all zu überzogene, leichte Grinsen, mit dem er Scott zuvor schon konfrontiert hatte.
      Doll & Duke
      Spoiler anzeigen
      Scotty lächelte auch nach Amats Aussage freundlich.
      "Selbst wenn ich ignoriere, dass ihr mir etwas vorenthaltet, habe ich Perry mein Wort gegeben. Dieses schulde ich ebenso meinen Mitstreitern und ich stehe zu meinem Wort. Mir ist durchaus bewusst, dass ich mich in ernste Gefahr begebe. Ebenso tun dies aber auch meine Kameraden und ihr Leben könnte in den nächsten Tagen von meinen Fähigkeiten abhängen."
      Sie macht eine kurze Pause.
      "Außerdem schätze ich es nicht, wenn jemand der Meinung ist, meinen gewähltes Betätigungsfeld gefährlicher zu machen, als es bereits ist, und die Verantwortlichen gehören zur Rechenschaft gezogen."
      Dann sieht sie Amats ernst an.
      "Ich hoffe, Ihr habt mich nicht nur aus dem Grunde hergebeten, mich von meinem Auftrag abzubringen. Aber seid unbesorgt, ich werde auf der Hut sein und die mir gegebenen Talente nutzen, um Schaden von mir und meinem Team abzuwenden. Also, wenn Ihr sonst nichts auf der Seele brennen habt, würde ich zu ebenjenem auch zurückkehren wollen."


      Duke kann erkennen, dass Scotty ein wenig aufgebracht scheint, was diesmal wohl auf den Inhalt von Amats Gespräch zurückzuführen zu sein scheint. Sie sieht noch einmal zu Duke. Sie lächelt versöhnlich.
      [Bin hier gleich fertig.]

      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      @Scotty
      Noch während Scottys erstem Satz ihrer Antwort verbreitete sich das Grinsen Amats' und er hob beide Hände verteidigend, mit den Handflächen in Richtung Scotty, in die Höhe.

      "Mir scheint, ich sei ertappt. Verzeiht mir diese Farce. Und nein, das alleine ist nicht der Grund. Da nun der Etikette genüge getan wurde gibt es tatsächlich noch einen anderen Grund, warum wir beide hier stehen und euren gehörnten Kameraden wohl eifersüchtig machen."

      Amats lehnte sich nun wieder vor, so konnte er ein wenig leiser mit Scotty reden. Und sein Parfum wieder zur Gelltung kommen lassen. Er schob den Zylinder ein Stück beiseite, sodass nun nichts mehr außer der leere Stehtisch zwischen Scotty und dem Elfen stand.

      "Ein Partnerin meinerseits verschwand vor etwa zwei Wochen auf einer - sagen wir - Besorgungstour.

      Amtas ließ dabei offen, um welche Art der Partnerschaft es sich gehandelt hatte.

      "Über ihren Verbleib Bescheid zu wissen ist mein Begehr. Ich kann es meinem Herz nicht antun, den schmerzhaften Keim der Hoffnung zu tragen. Doch sollte sie ihr Ende gefunden haben so möchte ich darüber Gewissheit. Nicht zuletzt um eine schreckliche Vendetta gegen den Verantwortlichen zu führen, und wenn dies mein letztes Unterfangen sein soll."

      Nicht nur an seiner Wortwahl, auch an seiner Mimik und Gestik konnte Scotty nun erkennen, dass Amats mit voller Leidenschaft bei der Sache war. Seine warme Höfischkeit war einem lodernden Feuer aus Sehnsicht, Trauer, Wut und Resignation gewichen.

      "Lydia - so hieß die Gute - trug immer eine Kette. Silber, mit einem silbernen Anhänger in Form eines Auges. Die Pupille war aus einem blauen Edelstein, Saphir. Der materielle Wert dieser Kette beträgt sich sicherlich auf einige hundert Nuyen, doch möchte ich das Schmuckstück lieber statt beim nächsten Pfandleiher in den Händen Lydias Familie sehen. Es handelt sich dabei nämlich um ein Familienerbstück."

      Spätestens jetzt konnte Scotty sich ausmalen, dass Lydia und Amats nich nur auf beruflicher Ebene Partner gewesen waren.

      "Falls Ihr diese Kette findet und zu mir bringt werde ich Euch nicht nur den doppelten Wert der Kette auszahlen, Ihr werdet bei mir auch einen Gefallen gut haben. Dies ist meine Bitte und mein Angebot an Euch, MyLady Scotty."

      Als er geendet hatte atmete Amats kurz durch, zog sich ein Taschentuch - gold und rot kariert - aus der Gehrocktasche ohne Taschenuhr und tupfte sich die Stirn kurz ab, da hatten sich nämlich einige Schweißperlen gebildet gehabt. Dann steckte er das Tuch wieder weg und schon den Zylinder zurück zwischen Scotty und ihnselbst.
      Doll & Duke
      Spoiler anzeigen
      Scotty hörte dem jungen Elfen aufmerksam zu und nickte dann ernst.
      "Sollte Lydias Verschwinden mit den grausamen Geschehnissen zusammen hängen, in denen meine Bekannten und ich ermitteln, dann werde ich mein Bestes geben, Euch das Amulett wiederzubeschaffen. Sofern ich damit nicht das Leben eines meiner Teammitglieder aufs Spiel setze. Außerdem werde ich diese zusätzliche Aufgabe nicht vor den anderen geheim halten. Das würde nur Vertrauen belasten, das in unserer Branche brüchig genug ist und das doch das einzige ist, was uns am Ende am Leben erhält."
      Die lächelt aufmunternd und tätchelt dem Elfen tröstend und ermutigend die Schulter.
      "So, jetzt habe ich die anderen aber genug warten lassen und ich werde zu den anderen zurück kehren. Ich melde mich, sobald ich weitere Informationen habe. Ich fürchte, mein Weg wird mich in der nächsten Zeit eher nicht mehr hierher führen."
      Sprach Scotty und übermittelte Amats noch ihre Kommnummer.


      Dann ließ sie den jungen Elf stehen und begab sich zurück zu Duke, damit die beiden zurück zum Tisch mit den anderen zurückkehren konnten.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Fe: Norrn (SL) - Coke- Dark Fury - Morgana - Chasey - Kitty
      Reihenfolge Berlin: Coke (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x
      Reihenfolge Gunst und Hingabe: Iwan (SL) - lose Reihenfolge, jeder 1x