[IP] Berlin

      Ich zähle leise mit, als Fuchs den Countdown meldet. Ich gehe schon mal zum Gullideckel, um den schnell beiseite schieben zu können.

      Bei 0 stemme ich den Deckel hoch und kletter nach oben. Fuchs funke ich ~Kommen jetzt raus.~

      Oben angekommen, sehe ich mich erst einmal um und sichere die Umgebung. "Ihr könnt nach kommen." Ich halte meine Hand hin, um Kitty und Billy hoch zu helfen, bleibe aber wachsam dabei.

      //Und gleich endlich ne Kippe.//
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - Shadow - Taube Nuss - Scar- Coke85 - Kitty - Lobo
      ANZEIGE
      "Ich sehe euch. Der Kurs geht direkt Richtung Nord-West. Ihr könntet den Straßen folgen, z.B. direkt West, da kommt dann eine Hauptstraße, dieser Richtung Norden folgen, ca. 500m und dann direkt wieder nach Westen. Aber macht, wie es euch passt. Momentan ist nicht viel los."

      Damit gehe ich wieder in die Spähdrohne und beschaue mir das Viertel, in dem Molly und Co. sind genauer, wobei ich vor allem wieder auf herumlaufende oder aber auch auf Dächern sitzende Personen achte.

      Ich spüre, wie mehr Adrenalin in meinen Körper fließt.
      //Jetzt schön aufpassen. Wenn sie hier erwischt werden, haben sie deutlich weniger Chancen. / Wie viel Munition haben wir noch? / Nicht genug, um es mit allen Kreuzrittern aufzunehmen. / Leute! Es geht darum DAS TEAM zu Theo und wieder heraus zu bringen und zwar an einem Stück! / Ein allgemeines: Jaja. / Reißt euch zusammen! //
      Ich bin ein Stein.
      Späher Eins dreht wachsam seine Runden, in der Ferne hört man immer leiser werdend die Rufe der Snitz-Verfolger.
      Ein triumphierendes Johlen bleibt aus...

      Vorsichtig aber zielgerichtet nähert ihr euch dem Zielgebäude. Der alte Wohnblock, welcher nun nicht mehr bewohnt wird, scheint als Lagerhaus genutzt zu werden. Es sieht verlassen aus, auch wenn Fuchs bereits mitgeteilt hat, dass er glaubt die oberen 4 Etagen wären leer, lässt sich das schwer sagen, denn auch die unteren sehen nicht wirklich einladend aus.

      Ihr erkennt, dass eine Eingangstür herausgebrochen wurde, der Eingang wurde erweitert und mit einer Rampe zur Verladestation umfunktioniert.
      Auf dieser Rampe erkennt ihr einen alten Lieferwagen, robust ohne Luxus aber funktionstüchtig. Berlin eben.

      Andere Wohnungstüren hängen in ihren Scharnieren und wirken verwahrlost. Zwei weitere sehen intakt aus, eventuell sogar verstärkt.

      @ Fuchs
      Auf dem Dach liegen zwei Posten mit Jagdgewehr im Anschlag und sichern die Umgebung. Wirklich wachsam wirken sie nicht. Offenbar wird die Gefahr von innen als geringer eingeschätzt.
      ANZEIGE
      Ich nicke, als Fuchs uns die Richtung nennt. Wachsam sehe ich mich um, achte auf Hinterhalte oder Fallen. Im Dienst habe ich da genug erlebt, um nicht mehr leichtfertig drauf los zu marschieren.

      ~Fuchs, bestätige, wenn du uns siehst. Melde, wenn du etwas bemerkst, das uns angreifen könnte.~

      Dann schaue ich, welche Route die beste Deckung bietet. Büsche, Mülltonnen, Autowracks. Alles kann genutzt werden. Dann habe ich die beste Route im Blick und teile sie Billy und Kitty mit.


      "Ich gehe vor. Wir können dort, dort und dort die Deckung nutzen und kämen so recht dicht ans Gebäude ran. Ich geh vor, Kitty in der Mitte, Billy sichert nach hinten. Kitty, du kannst doch auch magischen Kram sehen, oder? Ich rechne zwar nicht damit, aber sicher ist sicher. Habt ihr Einwände oder bessere Ideen?"


      Hier bin ich in meinem Element. Kampf und kleinen Einheiten, Vorrücken, Absichern, Zielobjekt sichern. So oft habe ich das bei EuroForce, Sarrentin-Truppen und MET2000 gemacht.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - Shadow - Taube Nuss - Scar- Coke85 - Kitty - Lobo
      Ich schaue mich um
      spitze leicht die Ohren unter der Mütze um etwas zu hören

      //man so ist das so gedämpft....//

      mein Blick wandert in die Richtung die Molly uns zeigt
      und ich schaue mich astral um

      besonders unser Zielobjekt

      "ich schau eben"
      sage ich nachdem ich natürlich auch gut in Deckung stehe
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      Die Zeit schreitet weiter unerbittlich voran, auch wenn ihr, dank Snitz, einiges an Zeit herausgeholt habt ist es etwa 0:30 Uhr.
      Einiges habt ihr bereits leisten und verarbeiten müssen bis zu diesem Zeitpunkt. Eine Teamfindung aus 4 unterschiedlichen Charakteren gefolgt
      von einem kleinerem Gefecht mit desaströsem Ausgang. Ihr musstet euch bereits unter Verlusten zurückziehen. Jeder nimmt einen solchen Verlust anders auf.
      Die Einen nehmen es professionell, andere geben sich die Schuld daran. Das Team wurde ergänzt, dem Neuzugang fehlt die Professionalität vom Chief, vor allem euer Auftraggeber
      ist mit der Neubesetzung unzufrieden, was er auch lautstark geäußert hat. Ziemlich unprofessionell von Brak wenn man drüber nachdenkt.

      Dann ging es weiter, ein neuer Plan wurde gefasst. Ihr versucht es durch die Kanalisation. Widerlicher Gestank, eklige Brühe musste durchquert werden.
      Drei von euch haben einen unegwöhnlichen Zeitgenossen kennengelernt, der entweder verrückt, gar ein geistesgestörter und unglaublich sadistischer Zeitgenosse oder ein guter Schauspieler ist.
      Vielleicht ein bisschen von allem... Auf jeden Fall seid ihr Dank ihm unbeschadet am -zum Lagerhaus umfuntkionierten- Wohnblock angekommen. Das gesamte Gulli-Team stinkt... die Brühe hat sich in Schuhen und Hosenbeinen festgefressen. Der Geruch steckt in der Kleidung, in den Haaren, er ist euer ständiger Begleiter. Wer weiß wieviele Keime und Bakterien in der Scheiße schwimmen, die ihr durchquert habt!?
      Aber ihr seid hier, Theo muss sich in diesem Haus befinden und ihr werdet ihn da rausholen.

      Jeder hat seine Gründe...
      Den Job erledigen, Braks Enttäuschung dämpfen, dem Tod eines geliebten Menschen einen Sinn geben.

      Fuchs dagegen sitzt warm und trocken in seinem Wagen, steuert Drohnen, behält den Überblick. Niemand weiß was in seinem Kopf vorgeht. Er ist nie allein... er hat sich.
      Er ist bereit, müde aber bereit. Die Drinks halten ihn auf Trab. Die Sensoren seiner Drohnen versorgen ihn mit allem was er wissen muss. Er kann sehen wie seine drei Gefährten sich gebückt und von Deckung zu Deckung schleichend dem Zielgebäude nähern. Ein neues Morsesignal kommt rein, beinahe philosophisch. Theo hat eben nichts anderes als diesen Morsekontakt zu einem Unbekannten.
      sie kommen wieder... holen mich... neue Runde... ungleicher Kampf... ich ringe um meine Ehre... keine Chance auf Sieg... eine Frage der Zeit... nur ein Vorteil... Zeit neigt sich dem Ende... sie wissen es nicht... ich schon

      ... ... ...
      Der Fuchs kommt.

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Das Haus liegt vor euch. Es ist alt und großteils baufällig. Zwei Eingänge existieren noch. Eine normale, instand gehaltene, Haustür und die Rampe, die aussen in die Wand gebrochen wurde. Auf einem Balkon, der eigentlich total verwahrlost und unbewohnt aussieht, kommen gerade 3 Männer und eine Frau und setzen sich rauchend auf alte Klappstühle. Es klingt als redeten sie über Banalitäten. Molly kann jedoch hören, wie die Frau sich wundert, das irgendein "Vixer" gestern noch heulend um Gnade winselte und heute zu einer stoischen Ruhe gefunden hat. Als sie ihn runterbrachte, wirkte er beinahe meditativ. Sie glaubt "Brecker" hats heute schwer auch nur einen Ton aus ihm raus zu schneiden. Sie hätten gestern weitermachen sollen, dann wären Infos schon da, aber Brecker wusste ja wieder alles besser... Einer der Männer erklärt, dass Brecker tatsächlich weiß was er tut. Immerhin hat er im Gegensatz zu ihr noch niemanden versehentlich gekillt. Der Kommentar macht die Dame ein bisschen ungehalten, da konnte sie schließlich nichts für, Elfen ahlten eben nix aus...
      Alle können sehen, wie auf dem Dach ein Schütze entlang schlendert und die Front des Hauses gelangweilt im Blick hat. Fuch s sieht von oben auch Schützen Nummer zwei. Beide sind wahrlich kein Profis in ihrem Job

      Bild:
      1 ungenutze baufällige Hausteile
      2 Balkon mit den 4 rauchenden Gangern
      3 dieser Eingang wurde zur Rampe umgebaut

      Der Pfeil markiert die Dachwache
      Bilder
      • Kreuzritter Lagerhaus.png

        350,87 kB, 900×318, 11 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coke85 ()

      Ich bin wachsam und bereit zu agieren, sollte es notwendig werden. Den Schützen auf dem Dach beobachte ich kurz. //Gelangeweilt und unaufmerksam. Gut. Kann sich aber beim Rückweg ändern.//
      ~Schütze auf dem Dach. Derzeit keine große Gefahr.~


      Dann höre ich die 4 Arschlöcher auf dem Balkon. //Na die wird gleich wahrscheinlich erleben, wie tough Elfen sein können.// Ich gehe davon aus, dass dieser Brecker grad dabei ist, Theo zu foltern. Tja, werden wir diesen Brecker halt ausschalten müssen. Das mit dem Rausschneiden klingt aber weniger gut. Es bedeutet offene Wunden und Infektionsgefahr für Theo auf dem Rückweg.
      ~Personen auf dem Balkon erwähnen, dass Theo grad von einem Brecker gefoltert und verhört wird. Wahrscheinlichkeit für offene Verletzungen sehr hoch.~

      Dann sehe ich mir das Haus und die Eingänge an. 2 Eingänge sind leider nicht allzu viel Auswahl und beide sind mir eigentlich zu exponiert. Aber einen müssen wir nehmen. Wieder gehe ich im Geiste die beste Route durch, wo die Gefahr, dass der Möchtegernsniper auf dem Dach oder die 4 Idioten auf dem Balkon uns sehen, am geringsten ist.
      ~Was haltet ihr von der Route?~

      Dass ich immernoch nicht rauchen kann, nervt mich grad total. Aber die Glut würde unsere Position zu leicht verraten. Vielleicht sollte ich mit dem Rauchen aufhören oder zumindest weniger Rauchen. Sie schüttle kurz den Kopf, damit mich meine Gedanken nicht weiter ablenken.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - Shadow - Taube Nuss - Scar- Coke85 - Kitty - Lobo
      Ich askenne nochmal die Gegend
      und jeder der mir da in den Blick läuft wird soweit ich es aus meiner Deckung kann auch genauer beäugt
      dass wir wissen was wir da vor uns haben

      Natürlich höre ich Molly genau zu und nicke ihr meine Zustimmung gebend

      wieder atme ich durch
      ich konzentriere mich auf meine Fähigkeiten
      die Wahrnehmung auf jeder Ebene
      doch auch beim Schießen bin ich nicht all zu schlecht daher schaue ich mir nochmal die Stelle an wo die Tussi mit ihren Deppen qualmt

      //Shit...wir müssen uns beeilen ...ich habe ihm gesagt ich hole seinen Chummer da raus und dann mache ich das auch //
      innerlich brodelt der Tatendrang

      dabei grinse ich aber auch
      //wenn die Wichser wüssten, ich Scheiß denen mal schön in die Hütte//
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      ich betrachte mollys route wärend mir die worte der 4 oben durch den kopf gehen....

      //herrausschneiden? ja klar bin ich auf offene verletzung gefast das nennt man wunden und ist bei einem einsatz normal..... aterienklemme hab ich eingepackt? ja hab ich//

      ich decke Kitty weiter da ich weis das magier bei solchen aktionen wehrlos sind..... naja eigentlich ist jeder spähposten zur anderen seite wehrlos ich decke also weiter nach hinten ab.

      ~sieht gut aus warten wir noch was die magische unterstützung sagt ob es fallen in dem bereich gibt~
      nichts ist wie es scheint.

      sie kommen wieder... holen mich... neue Runde... ungleicher Kampf... ich ringe um meine Ehre... keine Chance auf Sieg... eine Frage der Zeit... nur ein Vorteil... Zeit neigt sich dem Ende... sie wissen es nicht... ich schon





      ... ... ...



      Der Fuchs kommt.


      //Drek! / Versuchs einfach. Für Etikette ist der grad sowieso nicht zugänglich. / Allgemeine Zustimmung. / Warum ich immer bei sowas nervös bin ... //

      Ich morse zurück:

      Sag dem Fuchs wohin.

      // War doch ganz einfach. / Trifft hoffentlich auch sein angeschlagenes Logikzentrum. / Wäre auch einfach schön, wenn man nur eine Etage durchsuchen muss, anstatt zwei oder drei und dann eventuell noch nen Keller. / Wie dick sind eigentlich die Wände dort? / Sieht nach Stahlbeton aus. Sozialwohnungsbau aus den 1970ern. Da hat man im Laufe der Zeit wohl nur die Fassade und das Innenleben etwas aufgemotzt. / ... was der alles weiß... / Also dann durch nen Fenster? / Sehe ich als vielversprechenste Variante. / Okay. //


      ~Schütze auf dem Dach. Derzeit keine große Gefahr.~


      "Verstanden. Ich trage ihn als Ziel ein und versuche ihn ggf. unschädlich zu machen."

      ~Personen auf dem Balkon erwähnen, dass Theo grad von einem Brecker gefoltert und verhört wird. Wahrscheinlichkeit für offene Verletzungen sehr hoch.~


      "Weiß ich schon... habe nochmal versucht mit Theo über Morsezeichen Kontakt aufzunehmen. Vielleicht können wir wenigstens das Stockwerk so eingrenzen. Möchte auch hier nochmal die Granatwerferlösung anbieten. Ist sicher nen schönes Ablenkungsmanöver und schaltet Leute aus. Außerdem ist es mir so gut möglich, Jäger Eins ins Gebäude zu bringen, um dort für ordentlich Chaos zu sorgen. Kann ich aber auch machen, wenn ihr die leise ausschaltet oder gar umgeht."

      // Ich mag diese Taktikbesprechungen. / Ja Mimi hats auch gut drauf. / MOLLY!! / Ist ja gut. //


      Mein Herzschlag hat sich erhöht und ich habe schon seit bestimmt 10 Minuten kein Zuckerwasser mehr getrunken. Unter anderem weil ich es einfach vergessen habe. Dieser Teil gefällt mir immer am Besten: Die Ruhe vor dem Sturm.


      // Trotzdem immer schön die Umgebung im Auge behalten. / Zwo ist immer noch bei den Fahrzeugen und bereit, Unruhe zu stiften. / Nette Untertreibung für zwei Sturmgewehre mit Unterlaufgranatwerfern. / Ich dachte, vielleicht so als Code. / Ich denke, wir müssen hier nichts verschlüsseln. / ... Nagut... //
      Ich bin ein Stein.
      @ Kitty

      Das benutzte Haus ist mit einem Hüter versehen, schwach aber eben doch vorhanden. Seine Kraftstufe liegt deutlich unter deiner.
      Die 4 Ganger auf dem Balkon sind nicht vercybert, ein wenig durch Gifte belastet. Sie sind gesund und wirken gelassen.
      Derjenige auf dem Dach ist zu weit um genaues zu erkennen. Auch er scheint gesund und vielleicht sogar ganz leicht vercybert zu sen.

      @ Fuchs

      Kann es nicht sagen... Sie bringen mich... runter jedesmal...
      Nicht mehr lange ... und der Fuchs hört meine Schreie...

      @ Ex-Soldatenteam
      Die taktische Lage ist im Prinzip ziemlich einfach. Der Gegner rechnet nicht mit euch. Er scheint schlechter bewaffnet und auch ausgebildet zu sein.
      Wahrscheinlich ist nicht viel Widerstand zu erwarten. Einzig die Anzahl ist unbekannt...
      Ich höre zu, werte die Informationen aus, überlege kurz. Dann gebe ich meinen Plan so weiter, dass sowohl Fuchs im Funk als auch Kitty und Billy neben mir es hören können.

      ~Fuchs, Granate auf den Balkon mit den 4 Personen als Ablenkung. Wir gehen jetzt rein. Ist Theo noch oben oder schon runter gebracht? Nach Balkon-Granate, weitere auf den Schützen auf dem Dach. Gleichzeitig Ablenkung an so vielen anderen Orten wie möglich, um das genaue Ziel nicht zu verraten. Erst loslegen, wenn wir drin sind, damit der Schütze nicht versehentlich auf uns aufmerksam wird, während wir auf dem Weg sind.~


      "Kitty, gibt es magisch irgendwas für uns gefährliches? Billy, willst du beim Vorrücken ins Gebäude lieber nach vorn oder nach hinten? Ich kann beide Positionen gleich gut abdecken."


      Ich spüre, wie sich Ruhe in mir ausbreitet. Ruhe, gewonnen durch Erfahrung und Routine. Obwohl es das erste Mal ist, dass ich das ohne Jo mache. Aber er hat mich gut vorbereitet. Gut genug, hoffe ich.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      Reihenfolge Overdose: Chasey (SL) - Shadow - Taube Nuss - Scar- Coke85 - Kitty - Lobo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chasey ()

      ich schaue zum hüter, versuche ihn genau einzuschätzen,
      Ob aktiv oder passiv

      "Da ist ein Hüter. wird uns beim durch gehen wohl verraten. Dann muss es schnell gehen. Bisher habe ich keinen gesehen der den gemacht haben kann. Alle mundan ggf vercybert aber nichts großes. Die wirken auch recht gelassen "

      Ich schaue zu Molly
      " ich bin bereit bei deinem Signal"
      Egal ob Dreck,Chaos,Lotus oder Odin. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt.
      //Natürlich schickt man den sani zu erst ins feindliche Gebäude.... aber durch die sporne bin ich wohl besser geeignet und keiner soll mir nachsagen das ich Frauen zuerst in gefahren Situationen schicke//

      "ich übernehme die spitze"

      ich überfliege noch einmal gedanklich die Situation und mache mich dann bereit kurzer blick zu den Posten hoch und wenn alles frei zu seien scheint husche ich von Deckung zu Deckung Richtung Eingangstür. Dort suche ich mir eine Deckung, falls es keine gibt drücke ich mich ans Gebäude damit die von oben mich nicht sehen können, um Notfall den nachrückenden Feuerschutz zu bieten
      nichts ist wie es scheint.

      "Habe verstanden."

      Gebe ich kurz über Funk zurück, während in meinem Kopf bereits verschiedene Angriffspositionen für Zwo durchlaufen sowie jeweilige Aktionen und Routen für die chaotische Ablenkung.

      "Theo wird ansonsten immer irgendwo runter gebracht. Ihr müsst euch beeilen, es ist gleich wieder soweit und er klang nicht gerade zuversichtlich. Ich würde versuchen mit Eins so schnell es geht mit ins Gebäude zu kommen. Als Einstieg werde ich den Balkon nutzen. Gebt mir auf jeden Fall regelmäßig eure Positionen und Handlungen durch. Ich hab keine Lust, noch schlechter zu schlafen..."

      Der letzte Satz war eigentlich eher für ihn selbst. Dennoch freute er sich schon fast, die Sache jetzt endlich etwas robuster angehen zu können. Drei Maschinen mussten jetzt gut miteinander arbeiten können und sein, wenn auch etwas müdes, Gehirn, durfte die Leitung dafür übernehmen.

      // So meine lieben, jetzt gehts los. / Eins, Zwo und Drei sind auf Positionen. / Waffen geladen und entsichert. / Lasst sie uns fertigmachen!!! //
      Ich bin ein Stein.
      @ gulliteam

      Absolut ohne erkannt zu werden, eins mit den Schatten und einfach mal cleverer als alle Anwesenden Ganger, schleicht ihr euch bis an die Hauswand heran. niemand hat euch gesehen, nichts lässt darauf schließen dass ihr irgendwie erkannt wurdet. Die vier Herrschaften die nun direkt über euch sind, fachsimpeln weiterhin über effektive Foltermethoden, hauptsächlich geht es darum das Opfer an die Schmerzgrenze aber nicht in die Ohnmacht zu treiben. Euch stehen beide Eingänge zur Verfügung, extra bewacht scheint keiner davon zu sein.

      @Fuchs

      "Eins" steht bereit und wartet auf den Einsatz. Du kannst sehen dass das gulli Team in Stellung ist, auch die beiden schützen auf dem Dach ändern ihr Verhalten nicht. Bisher scheint alles nach Plan zu verlaufen.